Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Jalousieklemme vs. DO + Koppelrelais

  1. #1
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ich werde bei mir im Haus 12 Rollläden zu schalten haben.
    Im Moment setze ich gerade den Rotstift am Projekt an, will aber auch nicht am falschen Ende sparen.

    Zur Auswahl hätte ich KL2722, Jalousieklemme mit Triacs, Verriegelungslokgik, geräuschlos, verschleißfrei.
    Oder KL2408 + Finder-Relais. kein Schutz gegen falsche Ansteuerung, geklacker (im Keller), abgenutzte Kontakte.

    Koppelrelais plus Digitalausgang würde mir ca. 115 EUR sparen. Dafür hätte ich Mehrausfwand beim Verdrahten. Auf der anderen Seite kann ich ein Relais beim Steuerungsausfall mal eben mit nem Draht ansteuern (24V Kleinspannung) und so die Rolländen fahren, bei der Beckhoff-Klemme geht das nicht.

    Es gibt also auch bei der Sparvariante nen Vorteil.

    Was setzt ihr ein? Und würdet ihr es wieder so machen?
    Was könnt ihr mir raten?

    Vielen Dank im Voraus
    Gruß ohm200x
    --
    ohm200x
    Zitieren Zitieren Jalousieklemme vs. DO + Koppelrelais  

  2. #2
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    22
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo
    ich habe die Ansteuerung mit zwei Finderrelais gemacht. Die Relais hängen in Reihe. Beim ersten Relais hängt die Phase an 14, Klemme 11 vom 1. Relais wird auf 11 des zweiten Relais gelegt. Beim zweiten Relais ist Klemme 12-heben, Klemme 14 senken.
    Das hat den Vorteil, dass heben und senken auf keinen Fall zusammen geschaltet werden können.
    Ich habe an Klemme 12 des 1. Relais einen Schalter zum Not heben angeschlossen, dass geht auch mit mehreren parralel.

    Gruß Markus

  3. #3
    ohm200x ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Danke!
    Meine Entscheidung ist mittlerweile gefallen: DO + Relais.
    Deine Lösung hilft mir dabei die Verschaltung anders als gedacht auszuführen.

    Coole Idee das so zu lösen.
    Einzig etwas mehr Logik in der SPS nötig. Auf der anderen Seite müsste die gegenseitige Verriegelung ja auch in Software gelöst werden. Also wohl unterm Strich vergleichbarer Aufwand.

    Auch das Handschalten mit Phase auf der 12 von Relais 1 ist ne nette Idee.
    Ich würde allerdings eher das 1. Relais mit 24V ansteuern zum fahren.
    Die 24V-Versorgung sollte selten ausfallen.

    Danke nochmals.

    Gruß ohm200x
    --
    ohm200x

  4. #4
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    22
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja das Relais kannst Du auch schalten. Jedoch brauchst Du für jedes Relais einen Schalter oder Du sperrst mit einer Diode.
    Wenn Du mit Netzspannung schaltest, kannst Du alle gleichzeitig heben mit einem Schalter.

Ähnliche Themen

  1. Koppelrelais und Koppelschütze
    Von Bernd2200 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 09:29
  2. Koppelrelais und Koppelschütze
    Von Bernd2200 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 16:41
  3. Geeignete Koppelrelais für Rolladen Motoren
    Von viechi im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 21:26
  4. Koppelrelais
    Von snuddel74 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 09:11
  5. [S]: 100V AC Koppelrelais
    Von plc_tippser im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 10:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •