Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Portalfräse mit Beckhoff EtherCat

  1. #11
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    danke für die Antworten.
    Gibt es die Möglichkeit die EtherCat I/O's auch über den TCP-Modbus anzusprechen? Ich habe da heute sowas im SPS-Magazin gelesen.

    Ich habe ein CNC Steuerungsprogramm gefunden, dass den TCP-Modbus unterstützt.

    Jedoch brauche ich doch dann sicher auch das TwinCat zum konfigurieren oder?

    MfG
    Tobias

  2. #12
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tobbi18 Beitrag anzeigen
    Gibt es die Möglichkeit die EtherCat I/O's auch über den TCP-Modbus anzusprechen?
    ...
    Ich habe ein CNC Steuerungsprogramm gefunden, dass den TCP-Modbus unterstützt.
    Man muss nicht unbedingt die Beckhoff Software nehmen. Du brauchst nur einen EtherCAT-Master, der die Beckhoff-Klemmen unterstützt und auch mit deinem CNC-Programm kommunizieren kann.

    Wieso Modbus-TCP? Da biste doch schon jenseits der "Echtzeit"
    Wie willste denn die Schrittmotorklemmen ordentlich regeln? Irgendeine echtzeitfähige Steuerung bräcuhtest du doch schon.
    ... Oder wie stellst du dir das vor?

  3. #13
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    Unterföhring
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    in der CNCEcke hat mal einer seine Fräsmaschine vorgestellt, die mit EtherCAT-Klemmen und CoE-Antrieben ausgestattet war. Da mich das Thema auch interessiert und ich eben eine Maschine mit TwinCAT NCI in Betrieb genommen habe, wollte ich den User anschreiben. Dieser hat auf Mails leider nicht mehr geantwortet.
    Steuerungssystem war dabei EMC2 mit einem Linux EtherCAT-Master. Genaueres weiß ich leider nicht, das Thema ist allerdings brandheiß

    Gruß, Alois

  4. #14
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    @trinitaucher:
    Geregelt müssten die Motoren für den Anfang garnicht sein. Eine Steuerung reicht da schon.



    Eine weitere Idee, die mir die letzten Tage noch gekommen ist, wäre.

    Einen Wago Ethernet-Controller der Serie 750 mit passenden Ein- und Ausgangsmodulen zu benutzen.

    Programmiert wird das ganze dann über Codesys (Das soll ja glaube ich kostenlos sein oder?) Hinzu kommt dann noch für die Schrittmotoren eine HEM Endstufe von mechapro. Die Endstufe bekommt dann von dem Wago-Controller nur Step und Dir befehle über die Standart Ausgänge.
    An die Eingangsmodule schließe ich dann die Endschalter an.

    Die Frage ist jetzt nur noch, wie man sich eine passende Oberfläche zu Steuerung basteln kann.

    Ist diese Steuerungsart sinnvoll? Oder ist es eventuell zu langsam.

    Hat sonst noch irgendjemand eine Idee für eine Steuerung

    MfG
    Tobias

  5. #15
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    Unterföhring
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    wie gesagt ich hab' eine Visu zu Beckhoff TwinCAT NCI gebaut, die du verwenden und anpassen könntest.
    hier mal ein Screenshot:

    Sorry für die schlechte Qualität, Konvertierungsproblem... JA ich weiß, das Ganze sieht der original Beckhoff CNC-HMI sehr ähnlich. Da diese allerdings mit der NCI nicht ordentlich funktioniert ist hier jedes kleine Fitzelchen neu programmiert.

    Ansonsten stellt sich wirklich noch die Frage, was du genau vorhast.
    - willst du ordentliche Servos an die Maschine anbringen?
    - hast du vor, ein direktes Wegmesssystem zu verbauen?
    - reicht dir eine Ansteuerung der Motoren über Takt/Richtung?

    Im Hobbybereich werden sehr gerne Schrittmotoren in Kombination mit Mach3, EMC2 oder ähnlichen Steuerungen verwendet. Die IOs werden dabei meist über den Parallelport eingebunden. Die Sache wird dadurch sehr günstig. Es existieren AC-Servos, die eine Takt/Richtungs-Schnittstelle besitzen (Sanyo Denki).

    Ohne Deine Anforderungen an Genauigkeit, Geschwindigkeit, Leistung usw. zu kennen wird es schwierig, das Richtige zu empfehlen. Das Ding, das ich gerade in Betrieb nehme, ist auch eine Portalfräse. Sie besitzt allerdings 4,5 Tonnen Gesamtgewicht, 20 kW Anschlussleistung und soll auf 1 µm genau positionieren.

    Gruß, Alois
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #16
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Alois,

    danke schonmal für deine Hilfe.

    Also ein kurzer Stand zu meiner Maschine.
    Sie hat folgende Abmesseungen 1450mm x 980mm.
    Wiegt später ca. 120kg und wird über 6A Schrittmotoren der Firma Nanotec angetrieben.

    Nun habe ich die Möglichkeit recht günstig an Schrittmotorsteuerungen mit RS458 Bus oder CANopen zu bekommen.

    Leider weiss ich jetzt garnicht mehr was ich machen soll.
    RS485 kann ich ja glaube ich mit einer S7 verbinden oder sehe ich das falsch?
    Für CANopen könnte ich mir vorstellen einen Wago Controller zu benutzen.

    Allerdings müsste ich ja in beiden Fällen einen PC mit einbinden, um das ganze dann noch zu steuern und zu visualisieren.

    Würde mich freuen wenn mich vielleicht nochmal jemand beraten könnte.
    Gruß Tobbi

  7. #17
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    Unterföhring
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Tobbi,

    ich muss jetzt dazusagen, ich bin im Grunde Maschinenbauer und kenne als Industriesteuerung nur die Beckhoff. Zu den anderen Lösungen mit CanOpen usw. kann ich daher nichts sagen.

    Da du Schrittmotoren verwendest wirst du sehr wahrscheinlich auf direkte Wegmessung verzichten.
    Ich weiß nicht, was dich die Steuerungen kosten würden. Am stressfreiesten wäre definitiv die Ansteuerung über Mach3, Takt/Richtung mit entsprechenden Endstufen. Bei Bedarf kann ich dir einen Link schicken. Bedienoberfläche, Interpreter usw. alles fertig! Dadurch sparst dir eigentlich alles an SPS aussenrum.

    Du musst mal schreiben was du genau fräsen willst, welche Features die Maschine haben soll (Werkzeugwechsler, ...), welcher Einsatzzweck (industriell Mehrschichtbetrieb, Privat/Hobby).

    Ich weiß, dass wir hier in einem SPS-Forum sind, allerdings ist die PC-basierte Geschichte in diesem Bereich für Privat/Hobby schon sehr ausgereift und tausendfach in Betrieb.

    Gruß, Alois

  8. #18
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Alois

    Die Spindeln werden zusätzlich zu den Schrittmotoren noch mit Encodern überwacht. Es sind also Schrittmotoren mit Servo Eigenschaften.

    Diese Steuerungen, die ich bekommen könnte, sind von Nanotec. Es ist die SMCI-47S.
    Die Steuerung kann in folgende Betriebsmodien arbeiten:
    Positionierung, Drehzahlantrieb, Analogmode, Analogposition, Takt-Richtung, Drehmomentregler CANopen: Profile Positioning, Velocity, Homing

    Da ich selbst in der Industrie tätig bin und es in unserem Betrieb auch Positionierer mit Servos gibt, die meist über den CANopen Bus kommunizieren. Bin ich an so etwas natürlich auch interessiert.

    Allerings traue ich es mir auch nicht so ganz zu eine eigene Oberfläche und dass Positionierprogramm zu schreiben. Ich habe mit Wago-Controllern bis jetzt noch nichts gemacht.


    Das von dir angesprochene Mach3 habe ich mir mal als Demo besorgt.
    Ich finde es persönlich zu verspielt. Aber es lässt sich ja auch eine eigene Oberfläche erstellen.

    Zu meinem Verwendungszweck: Ich möchte die Maschine natürlich nicht in Schichtbetrieb benutzen. Ich möchte einige Teile für RC-Modelle herstellen und diese dann auch im kleinen Stil verkaufen.
    Dazu möchte ich zuerst einmal eine völlig normale Maschine mit 4 Achsen X/Y/Z/C bauen. Später möchte ich noch ein Werkzeugwechsel haben, damit man nicht immer umspannen und einmessen muss.

    So das war vielleicht etwas viel, aber ich glaube ich habe auch deine Fragen eine Antwort gegeben.

    Gruß Tobbi

  9. #19
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    Unterföhring
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    hab' die Endstufen gefunden... für das Geld echt eine schöne Sache! und 12 A pro Phase sind schon ziemliches Holz Schön zu wissen, dass es diese Endstufe gibt, ich hab' auch noch einige Stepper mit Encoder hier!

    Da die Motorsteuerungen einen Takt/Richtungs-Eingang besitzen machst du nichts verkehrt, wenn du erste Tests mit Mach3 über den Parallelport machst. billiger geht's jedenfalls nicht! Sorry für die Fremdwerbung: Hilfe zur Inbetriebnahme mit Mach3 kannst dir auch in der CNC-Ecke holen! Ich bin dort auch aktiv!

    Gruß, Alois

  10. #20
    Registriert seit
    14.05.2010
    Beiträge
    29
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Tobbi18,

    ich habe sowohl ein Drehmaschine mit ner Siemens 802C ausgerüstet als auch einen aktuellen "Kampf" mit einer Beckhoff TwinCat CNC vor mir... mit der Siemens kommt man schneller ans Ziel! Die Beckhoff ist besser und vielseitiger!

Ähnliche Themen

  1. Latenzzeit Beckhoff System mit Ethercat
    Von Realtimer im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 15:26
  2. Starthilfe: SEW-MOVIDRIVE mit EtherCAT an Beckhoff CX
    Von Chräshe im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.01.2011, 15:51
  3. Beckhoff Ethercat Kommunikationsprobleme
    Von teftulli im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 14:11
  4. Beckhoff und Ethercat
    Von Realtimer im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 09:40
  5. Meine Erfahrung mit Ethercat von Beckhoff
    Von drfunfrock im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 13:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •