Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Ein Neuling hat Fragen zu Analogverarbeitung

  1. #1
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo ihr SPS Profis,

    im Dateianhang habe ich eine Analogverarbeitung für ein Prop-Druckregelventil.
    Meine Fragen:
    1.) Beim Einlogen für die Simmulation habe ich keine Fehlermeldung, funktioniert dann dieses Netzwerk auch in der Steuerung?

    2. Den Ausgang habe ich auf %QB20 gesetzt. Das zweite Prop-Ventil konnte ich nicht auf..21, sondern mußte es auf Auagang 22 setzten warum?

    Ausgesucht wurde die CR0032 von IFM 16 Analog und Digitale Ein- un Ausgeänge.

    m.f.G
    SPS_PH
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren Ein Neuling hat Fragen zu Analogverarbeitung  

  2. #2
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    172
    Danke
    51
    Erhielt 51 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SPS_PH Beitrag anzeigen
    1.) Beim Einlogen für die Simmulation habe ich keine Fehlermeldung, funktioniert dann dieses Netzwerk auch in der Steuerung?
    Es könnte trotzdem zu Fehlern in der Steurerung kommen, wenn zum Beispiel die Hardwareadressierung fehlerhaft ist.

    Zitat Zitat von SPS_PH Beitrag anzeigen
    2. Den Ausgang habe ich auf %QB20 gesetzt. Das zweite Prop-Ventil konnte ich nicht auf..21, sondern mußte es auf Auagang 22 setzten warum?
    %QB20 ist eine Byteadresse (8Bit), aber du deklarierst es als WORD (16Bit).
    In der Simulation wird dann %QB20 und %QB21 mit den Wert belegt.
    Ob deine Steuerung hardwaremäßig damit klar kommt, kann ich jetzt spontan nicht sage.
    Aber schau doch mal in der Steuerungskonfiguration nach ob der Ausgang nun BYTE- oder WORD- Größte besitzt.
    Und dann würde ich das auch entsprechend deklarieren:
    Adresse Adresse
    Die direkte Darstellung einzelner Speicherzellen erfolgt mittels spezieller Zeichenreihen. Diese entstehen aus der Konkatenation des Prozentzeichens "%", einem Bereichspräfix, einem Präfix für die Größe und einem oder mehreren natürlichen Zahlen, die durch Leerzeichen voneinander getrennt sind.

    Folgende Bereichspräfixe werden unterstützt:

    I Eingang
    Q Ausgang
    M Merker

    Folgende Präfixe für die Größe werden unterstützt:

    X Einzelbit
    None Einzelbit
    B Byte (8 Bits)
    W Wort (16 Bits)
    D Doppelwort (32 Bits)

    Beispiele:

    %QX7.5 und %Q7.5
    Ausgangsbit 7.5

    %IW215
    Eingangswort 215

    %QB7
    Ausgangsbyte 7

    %MD48
    Doppelwort an der Speicherstelle 48 im Merker

    ivar AT %IW0 : WORD;
    Beispiel einer Variablendeklaration mit Adressangabe


    Ob eine Adresse gültig ist, hängt von der aktuellen Steuerungskonfiguration des Programms ab.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu ebt'ler für den nützlichen Beitrag:

    SPS_PH (02.08.2010)

  4. #3
    SPS_PH ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo ebt´ler.

    Die Ausgangsadresse habe ich vom Handbuch der IFM Steuerung CR0032 und von der Steuerungskonfiguation genommen.
    Ich wandle ja auch DINT in BOOL um.
    Ob das funktioniert??

    m.f.G
    SPS_PH

  5. #4
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    172
    Danke
    51
    Erhielt 51 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Du verwendest anscheinend herstellerspezifische Bibliotheken, daher kann ich zu den Funktionen nichts 100%iges sagen.

    Aber der "NORM_HYDRAULIC" ist doch ein Nominierungsbaustein, oder?
    Wieso nennst du ihn "PID_Regler_Ausleger"? Es kommt im gesamten Programm kein PID vor.
    Die Funktion "OUTPUT_CURRENT" wäre übrigens immer aktiv wenn Y von "PID_Regler_Ausleger" ungleich 0 ist (da DINT_TO_BOOL (Y) an den Enable-Eingang geht).

    Aber allgemein erschließt sich mit die komplette Funktionsweise nicht so richtig.
    Sorry.
    Geändert von ebt'ler (01.08.2010 um 12:52 Uhr)

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu ebt'ler für den nützlichen Beitrag:

    SPS_PH (02.08.2010)

  7. #5
    SPS_PH ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das hier ist meine erste Anwendung. Es ist mir klar, ich muß an diese Steuerung noch Arbeiten. Aber das war ja auch der Grund warum ich mich bei diesem Forum angemeldet habe.
    Überarbeitetes Netzwerk folgt in kürze.

    noch mals Danke für die Info.

    m.f.G
    SPS_PH

  8. #6
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    172
    Danke
    51
    Erhielt 51 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Ach kein Problem, hier wird man immer geholfen.
    Vielleicht solltest du zukünftig noch dazu schreiben wie die Steuerung genau funktionieren soll, dass macht es dann leichter.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu ebt'ler für den nützlichen Beitrag:

    SPS_PH (02.08.2010)

  10. #7
    SPS_PH ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wahrscheinlich habe ich morgen Abend alles Überarbeitet.
    Dann werde ich auch eine Skizze beifügen.

    m.f.G

    SPS_PH

  11. #8
    SPS_PH ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Bitte auf Deutsch übersetzen.
    Kann leider keine Fremdsprachen.

  12. #9
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SPS_PH Beitrag anzeigen
    Bitte auf Deutsch übersetzen.
    Kann leider keine Fremdsprachen.
    Also ich würde das mal so übersetzen:

    Er hatte auch schon längere Zeit das gleiche Problem und hat jetzt über Google deine Antwort gefunden (wahrscheinlich die von ebt'ler) und bedankt sich dafür.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    SPS_PH (02.08.2010)

  14. #10
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    Zitat Zitat von Paule Beitrag anzeigen
    Also ich würde das mal so übersetzen:

    Er hatte auch schon längere Zeit das gleiche Problem und hat jetzt über Google deine Antwort gefunden (wahrscheinlich die von ebt'ler) und bedankt sich dafür.
    Paule, das ist ein Spammer der will nur Handtaschen verkaufen.

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu dalbi für den nützlichen Beitrag:

    SPS_PH (03.08.2010)

Ähnliche Themen

  1. Codesys Neuling mit ein paar Fragen
    Von Ries im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 18:34
  2. Analogverarbeitung
    Von Ritter im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 09:16
  3. Analogverarbeitung S7-300
    Von Darigoibo im Forum Simatic
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 07:17
  4. analogverarbeitung
    Von mzva im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 08:32
  5. Analogverarbeitung??
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.2003, 14:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •