Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Lampen dimmen über WAGO 750-841

  1. #1
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    45
    Danke
    10
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Derzeit schalte ich einige Leuchten in meinem Haus über die WAGO 750-841 an. Die digitalen Ausgänge gehen dann auf ein 24V Relais, welches die Leuchten einschalten. Nun möchte ich drei Leuchten über die WAGO dimmen. Welche Lösung würdet ihr mir vorschlagen? 0-10V auf Dimmer?? Dali-Klemmen?. Ich suche natürlich nach einer kostengünstigen Lösung.
    Bin für jede Anregung dankbar!
    Zitieren Zitieren Lampen dimmen über WAGO 750-841  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Kommt drauf an was du hast und vorhast.

    Kannst ja mal rechnen was die Klemmen kosten.

    Bei Dali brauchst du noch zusätzlich den DC/DC Wandler, der kostet auch knappe 100€ Die Klemme selbst waren glaubig 180€.

    Jedes DALI-EVG kann meisst auch 1-10V, somit unterscheidet sich hier
    der Preis schonmal nicht. Bei Dali brauchst du nur ein 5 Adriges Kabel das du bei allen Leuchten durchschleifen kannst, 1-10V muss Zentral liegen.

    1-10V kannst du nicht unendlich lang machen, Dali als Bussystem ist das Schmerzbefreiter.

    Habe selbst Dali im Einsatz, habe die Klemmen für insgesammt 10€ in der Bucht geschossen. Es ist sehr einfach zu konfigurieren, die Bausteine sind auch Klasse. Und wenn du mal was ändern willst brauchst du keinen Schraubendreher, nicht mal ne Programmänderung. Du tauscht die Gruppenzugehörigkeit oder Einzeladresse über die Web-Visu und gut.

    Ich bin mit Dali echt zufrieden, und meine mal ausgerechnet zu haben das es sich bei mehr als 4 Lampen schon rentiert.

    MfG

    Marcel

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Matze001 für den nützlichen Beitrag:

    Pietpinguin (12.09.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Ich kann auch DALI empfehlen. Ich habe für eine MESSE-Projekt
    150 DALI-EVGs an insgesamt 5 DALI-Klemmen. Das Schöne ist,
    es gibt fertige VISU-Bilder, wo man alle Parameter und Adressen
    einstellen kann. Ich würde heutzutage mit 1-10 Volt nicht mehr
    anfangen zumal es m.E. nicht mehr üblich ist, das man DALI und
    1-10 Volt gleichzeitig am EVG hat. Man hat als zweite Funktion
    eher das TOUCH-DIM, d.h. man kann an das EVG einen Taster
    anschießen und mit kurzen Drücken schalten sowie mit langem
    Drücken dimmen.

    Ich finde gedimmte warmweise Leuchtstofflampen z.B. fürs
    Bad durchaus angenehm.

    Frank
    Grüße Frank

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu IBFS für den nützlichen Beitrag:

    Pietpinguin (12.09.2010)

  6. #4
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    45
    Danke
    10
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antworten.
    Irgendwie tendiere ich noch zu der klassischen Variante mit einer Analogausgangskarte und einen 0-10V (oder 1-10V)-Dimmer auf Hutschiene. Allerdings habe ich noch keinen "einfachen" Dimmer gefunden, der meinen einfachen Ansprüchen gerecht wird.
    Hab mich mal ein wenig "schlaugegooglet" und festgestellt, dass ich die ganzen Features bei Dali, wie Szenensteuerung und Tastereingänge eigentlich nicht brauche. Dafür hab ich ja das CodeSys in der WAGO. Das Ein-und Ausschalten funktioniert derzeit über digitale Ausgänge. Externe Taster für die Beleuchtung werden über digitale Eingänge eingelesen und verarbeitet. Möchte also nur ganz einfach dimmen. Vielleicht kennt ja jemand einen Dimmer für die Hutschiene mit nur einer Teilungseinheit ohne schnickschnack.

  7. #5
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pietpinguin Beitrag anzeigen
    Dimmer für die Hutschiene mit nur einer Teilungseinheit ohne schnickschnack.
    Dimmer ohne Schnickschack oder irgendwas an die WAGO, du musst dich schon entscheiden!

    - nur DIMMEN, egal wie, dann ggf. ein passender ELTEKO

    - an die WAGO nur eine TE, dann analog OUT (wenns kein DALI sein soll )

    Bitte bedenke 0-10Volt ist nicht ganz das gleiche wie 1-10Volt.
    Da sind Stromquelle und Senke zusätzlich jeweils auch noch unterschiedlich.

    Gruß

    Frank

    EDIT: Eltako: http://www.eltako.com/

    und mit Preis: http://www.amazon.de/gp/product/B000...ZS1ABBC1PCNFPV
    Geändert von IBFS (12.09.2010 um 20:51 Uhr)
    Grüße Frank

  8. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.403
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Die Dimmer-Klemmen von Beckhoff sollen angeblich auch an Wago funktionieren.

    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    Pietpinguin (12.09.2010)

  10. #7
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    45
    Danke
    10
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Die Dimmer-Klemmen von Beckhoff sollen angeblich auch an Wago funktionieren.
    Meinst Du die KL2761 ? Sollte die wirklich mit der WAGO kompatibel sein, wäre das auch eine gute Lösung.






  11. #8
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Die Dimmer-Klemmen von Beckhoff sollen angeblich auch an Wago funktionieren.
    die sind doch aber breiter als eine TE oder?

    Frank
    Grüße Frank

  12. #9
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Die Dimmerklemmen von Beckhoff gehen in der Tat.

    Die mappen sich als 1AO ein, somit kannst du denen 0-32767 vorgeben und so dimmen.

    Beachte das du dann noch eine 230V Einspeiseklemme brauchst.

    MfG

    Marcel

  13. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Matze001 für den nützlichen Beitrag:

    Onkel Dagobert (14.09.2010),Pietpinguin (13.09.2010)

  14. #10
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    45
    Danke
    10
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Lächeln


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Meine Lösung sind wie folgt aus:

    - 1x WAGO 750-609 Potentialeinspeisung 230V (ca. 35€)
    - 3x Beckhoff KL2751 1-Kanal Dimmerklemme (ca. 3x60€)

    Zitat Zitat von Matze001 Beitrag anzeigen
    Beachte das du dann noch eine 230V Einspeiseklemme brauchst.
    Danke für den Hinweis! Hätte ich tatsächlich vergessen.

Ähnliche Themen

  1. Metallplatte & Lampen
    Von Kaan im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 13:55
  2. Ansteuerung von positions lampen in fup
    Von Manfred_89 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 11:19
  3. WAGO und 0-12V dimmen
    Von Nikro im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 10:03
  4. Binärcode mit Lampen darstellen
    Von mola2 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 09:35
  5. UV-Lampen Ein/Ausschalten
    Von kiestumpe im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 09:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •