Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wago Seicom.Lib Modbus/ASCII

  1. #1
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Servus,
    hat von euch evtl. schon jemand ModBus/ASCII in Verbindung mit der Sercom.Lib gemacht?

    Evtl. kann mir ja jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen

    Das System sollte dabei allerdings (140 Teilnehmer/10Master mit unterschiedlicher Konfig) möglichst universell und Normgetreu bleiben, was das ganze so schwierig macht
    Geändert von Markus Rupp (04.02.2011 um 15:53 Uhr)
    Zitieren Zitieren Wago Seicom.Lib Modbus/ASCII  

  2. #2
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi


    Modbus ASCII ?


    Meinst du ModBus RTU ?

    Welche schnittstelle hast du ?
    RS3232 sollte da nicht geten !
    RS422 oder RS485 ?


    ODER Meinst du etwa ModBus TCP ? ?


    Erzälr doch mal, was du machen willst !

    10 Master --> äh, was willst du machen ?

    Welche Baudrate (falls RTU)
    Welche länge der Kabelverbindungen ?


    Grup Karl
    Karl

  3. #3
    Markus Rupp ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Es ist def. ModBus ASCII

    Es sind 10 Master in getrennten SubNetzen

    Die 10 Master werden wiederum per ModBus/TCP als Slave auf die Leittechnik gezogen.

    An den 10 Mastern hängen jeweils 8 Raumbedienteile und 8 via ModBus/ASCII angesteuerte FanCoil-Raumgebläse.

    Als Kommunikationsschnittstelle wird die WAGO 750-653/003-000 RS485 Adjustable eingesetzt.

    Die Leitungslängen sind recht gering, max. 20m je Anbindung als Sterntopologie, wobei der Wago-Controller den Sternpunkt markiert.

    Echos werden durch gezielte und eingemessene Abschlußwiderstände ausgeschlossen (also bitte keine wissenschaftlichen Abhandlungen über ECHOs in der Busleitung, ist nicht mein erstes System, aber das erste mit ModBus/ASCII)

    Sonst noch Infos nötig?

    Achso Ja:

    Definitions-Kurzerklärung ModBus/ASCII:

    http://www.lammertbies.nl/comm/info/modbus.html

  4. #4
    Markus Rupp ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    aber so wie ich das sehe werde ich den treiber wohl selbst schreiben müßen.

    hmmm. heul

  5. #5
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    Es gibt eine Lib von Wago.
    Suche einfach mal bei der Wago-Homepage.


    Ist aber für die Raumgeräte von TermoCon über ModBus ASCII.


    Die Lib ist aber Passwortgeschützt.


    Bei Modbus ASCII dürftest du doch das Protokoll für deine Geräte von Hersteller bekommen.

    Meißt sind auch examples dabei.



    Sorry

    Gruß Karl
    Geändert von gravieren (08.02.2011 um 15:59 Uhr)
    Karl

  6. #6
    Markus Rupp ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    also mir bringt eine probritäre Lib für ThermoCon-RBT nichts, da ich diese geräte nicht einsetze, aber der tip ist nicht schlecht, da wird der Herr Wago-Aussendienstler mal nachhaken müßen, zum Thema der "Hersteller" der Fan-Coils ist der Programmierer in Italien, der Vertrieb in Österreich und der HW-Hersteller in Deutschland oder so. Keiner Spricht die Sprache des anderen und seitens des Hersteller wurde aus ModBus/ASCII auch schon ModBus/ASC2, also ich denke das erklärt viel.

    Und bevor es nun zu Mißverständnissen kommt, sowas wie ModBus/ASC2 gibt es nicht, und es ist def. ASCII habe das auch schon mit SAIA-SPSen getestet

  7. #7
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Jedes normkonforme ModBus-Gerät muss Modbus RTU können, ModBus ASCII ist optional. Ich habe leider auch schon einmal ein nicht normkonformes Gerät erleben müssen, war aber bei einem Kunden, hätte ich das Ding selbst gekauft, hätte ich es dem Verkäufer um die Ohren gehauen. ModBus ASCII hat meiner Meinung nach nur den Vorteil, beim "Mitlesen" etwas verständlicher zu sein. Für Modbus RTO gibt's bei Wago eine Lib, ich weiß aber nicht, ob die Dir was hilft. Ansonsten bleibt wirklich nur selber schreiben. Je nach Datenmenge kann es aber mühsam sein, die Modbus Daten über den Klemmenbus zur seriellen Klemme zu schicken, pro Zyklus gehen da nur eine Hand voll Bytes rüber.

Ähnliche Themen

  1. Modbus RS485 Ascii
    Von vollmi im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 11:08
  2. WAGO-SPS und Modbus-Protokoll?
    Von Oxy im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 02:09
  3. Beckhoff <-> Modbus <-> Wago
    Von cas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 13:52
  4. Wago 750-841 und Modbus???
    Von McNugget im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 22:04
  5. Wago Modbus Auswertung
    Von commander99 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 07:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •