Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Thema: Konfiguration einer Beckhoff CX1010

  1. #21
    bleri ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    42
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von cas Beitrag anzeigen
    Wenn es um die Variablen aus eigenen Programmen geht kommt wieder mals das Stichwort "ADS" zum Vorschein.

    Eine Weitere Möglichkeit wäre einfach eine kleine Web-Visu zu machen mit nem Umschalter drauf.

    MfG CAS
    Über ADS habe ich gehört aber weiß nicht wie ich das umsetze. Am besten wäre, ich spiele alle Variablen auf der Beckchoff und greife dann über OPC auf die einzelen Variablen.

  2. #22
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bleri Beitrag anzeigen
    Es trifft Fall 1 auf, ich habe ein feste Anzahl von Relais, die je nach Produkt unterschiedlich angesteuert werden. Du hast es korrekt zusammengefaßt.
    Na dann ist es doch ein simpler "Standard"-Fall.

    - Hardware verdrahten.
    - PLC-Programm mit den notwendigen Ein-/Ausgangsvariablen erstellen.
    - Konfiguration im System Manager stellen (es genügt eine einzige!)

    Im PLC-Programm werden die Testszenarien erstellt. Um das von Außen mit Visu zu steuern nutzt du am besten, wie CAS bereits vorschlug, "ADS".

    Beispiele für ADS mit .NET:
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...o.htm&id=10292

  3. #23
    bleri ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    42
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    1. Hardware ist verdrahtet
    2. PLC-Programm erstellt
    3. Kofiguration im System Manager erstellt

    Also ich habe alle drei Punkte bereits erledigt und das funktionert auch alles.

    Muss ich denn wenn ich über ADS die Verbindung herstellen möchte, ein SPS Programm in den System Manager einfügen?

  4. #24
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bleri Beitrag anzeigen
    Muss ich denn wenn ich über ADS die Verbindung herstellen möchte, ein SPS Programm in den System Manager einfügen?
    Ich verstehe die Frage nicht. ... Was hast du denn im System Manager bereits gemacht?

    ADS greift auf die PLC-Variablen zu.
    Im System Manager muss die SPS-Konfiguration eingefügt werden, sonst kannst du nicht verknüpfen.

  5. #25
    bleri ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    42
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja genau ich wollte wissen ob die SPS-Konfiguration im System Manager eingefügt wird. Die verknüpf ich dann mit den Klemmen.

    Ich habe dann noch zwei Fragen:
    Was muss ich einstellen, damit ich mit dem externen Programm immmer Zugriff auf die Variablen habe? Also nicht jedes mal eine Verbindung über SM herstellen muss.

  6. #26
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bleri Beitrag anzeigen
    Was muss ich einstellen, damit ich mit dem externen Programm immmer Zugriff auf die Variablen habe? Also nicht jedes mal eine Verbindung über SM herstellen muss.
    Du hast wohl noch nicht so recht verstanden, was der System Manager macht, wa?

    Mit dem konfigurierst du nur die physikalische Hardware und erstellst logische Verknüpfungen zwischen der Hardware und den Programmen (SPS, NC, etc.).
    Heraus kommt eine interne Beschreibung für das TwinCAT-System , welche Speicherbereiche der Hardware zu den Speicherbereichern der Software-Variablen gehören.

    Zugriffe per ADS erfolgen dann nur auf die PLC (SPS). Das hat nichts mit dem System Manager zu tun.
    Das SPS-Programm muss nur aktiv sein. Dann kannst du mit ADS zugreifen. Mehr ist nicht notwendig.

    Noch ne Frage:
    Auf welchem Rechner läuft denn dein "externes" Programm? Auf dem CX?

  7. #27
    bleri ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    42
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von trinitaucher Beitrag anzeigen
    Du hast wohl noch nicht so recht verstanden, was der System Manager macht, wa?

    Mit dem konfigurierst du nur die physikalische Hardware und erstellst logische Verknüpfungen zwischen der Hardware und den Programmen (SPS, NC, etc.).
    Heraus kommt eine interne Beschreibung für das TwinCAT-System , welche Speicherbereiche der Hardware zu den Speicherbereichern der Software-Variablen gehören.

    Zugriffe per ADS erfolgen dann nur auf die PLC (SPS). Das hat nichts mit dem System Manager zu tun.
    Das SPS-Programm muss nur aktiv sein. Dann kannst du mit ADS zugreifen. Mehr ist nicht notwendig.

    Noch ne Frage:
    Auf welchem Rechner läuft denn dein "externes" Programm? Auf dem CX?
    Achso, ich habe immer gedacht du kannst über den System Manager das SPS aufspielen.

    Muss ich das SPS-Programm immer vorher manuell aktivieren? Mir geht es halt nur darum, das ich immer zu jedem Zeitpunkt auf die Variablen zugreifen kann.

  8. #28
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Im System Manager:
    - Konfiguration und Diagnose der Hardware
    - Verknüpfung zwischen konfigurierter Hardware und Programm
    - Aktivierung dieser Konfiguration

    In PLC-Control:
    - Programmierung, Erstellung der Ein/Ausgangs-Variablen
    - Laden, Starten, Stoppen und Beobachten des Programms

    Reihenfolge (nach Konfiguration der Hardware im System Manager):
    1. Ein-/Ausgangsvariablen im PLC-Programm erstellen
    2. Übersetzen und Speichern des Programms (es wird eine .tpy-Datei erzeugt!)
    3. System Manager: SPS-Konfiguration "einlesen". Die Ein-/Ausgangsvariablen werden angezeigt
    4. Verknüpfen
    5. "Aktivieren der Konfiguration"
    6. Wieder in PLC-Control: Online => Einloggen (Programm wird geladen) => "Start" => ggf. "Bootprojekt erzeugen"

  9. #29
    bleri ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    42
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ist die Konfiguration denn immer in der CX oder muss ich jedes mal nach Rechner-Neustart die Konfiguration in der CX einspielen?

  10. #30
    Registriert seit
    01.03.2008
    Beiträge
    487
    Danke
    3
    Erhielt 43 Danke für 39 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also hier noch mal für die Neulinge:

    Programm schreiben mir dem PLC-Server
    Dabei die Variablen deklarieren
    Hardware-Ein/Ausgänge mit dem berühmten AT% definieren.
    Programm übersetzten und speichern (damit die Konfig-Datei erstellt wird.)

    dann

    Den Systemmanager aufrufen
    Verbindung zur SPS aufbauen (Routing usw)
    Klemmen im Konfigmodus suchen lassen und ggf. nochmal nachprüfen.

    dann

    Das SPS-Programm im Systemmanager einfügen
    dann die Hardware mit den Variablen des Programmes verknüpfen

    dann

    im Systemmanager den Check ausführen usw.
    dann die Einstellung speichern und aktivieren
    SPS "Starten"

    dann

    im PLC-Server eine Verbindung zur SPS aufnehmen und das Programm downloaden

    dann wenn fertig ein Boot-Projekt erzeugen (damit das Programm autom. startet nach Spannungsausfall)
    dann speichern drücken.

    dann

    Läuft die SPS. Nie wieder anfassen, außer bei Programmänderungen

    dann

    Per ADS oder OPC oder MODBus usw auf die Variablen zugreifen.
    Keine weitere Einstellung notwendig.
    Im schlimmsten Falls die Symboltabelle erstellen (unter Menue/Option).

    Das wars.

    MfG CAS
    www.cas-solution.de

    Alles geregelt...


    Weltraumflug in den USA zu gewinnen!
    Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze,
    und finde heraus, ob Du der Gewinner bist!

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu cas für den nützlichen Beitrag:

    bleri (10.02.2011)

Ähnliche Themen

  1. Beckhoff CX1010 Kommunikation über Ethernet
    Von Eisbaer_vw im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 17:32
  2. Suche: Beckhoff CX1010 + NT
    Von madmaxx126 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 21:05
  3. Konfiguration einer Master-Slave Konfiguration
    Von Aeppel713 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 09:00
  4. Beckhoff CX1010 mit XP embedded - Visualisierung
    Von msfdgn im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 12:04
  5. Beckhoff CX1010 Parametersicherung bei Spannungsausfall
    Von Controllfreak im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 12:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •