Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Codesys Analogwerte

  1. #1
    Registriert seit
    11.03.2008
    Beiträge
    105
    Danke
    30
    Erhielt 41 Danke für 16 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ist bei Codesys auch so, dass man bei der Analogwertverarbeitung mit dem Skalierungsfaktor 27468 umrechnet? Ich meine mal gehört zu haben, dass das nur bei Siemens so ist.

    Mfg
    Zitieren Zitieren Codesys Analogwerte  

  2. #2
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    117
    Danke
    9
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Welche Steuerung haste denn?

    Bei Wago brauchste nicht groß rechnen im Handbuch der Klemmen sind die Zahlen drin
    Diese Funktion ist nicht vorgesehen !

  3. #3
    The Big B. ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.03.2008
    Beiträge
    105
    Danke
    30
    Erhielt 41 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Ja ist für diese Anwendung eine Wago,

    aber man kann also nicht pauschal sagen, dass es für alle Systeme der selbe Wert ist?

  4. #4
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    Varel
    Beiträge
    117
    Danke
    9
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Daumen runter

    Doch der wert ist schon gleich meine ich (habe die werte gerade nicht alle zur Hand). Der Hinweis war so gemeint da stehen die Zahlenwerte drin, um dann den skallierfaktor zu bestimmen.

    Beispiel Analogausgangskarte als pdf eingefügt.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Diese Funktion ist nicht vorgesehen !

  5. #5
    Registriert seit
    17.10.2007
    Ort
    35043 Marburg
    Beiträge
    176
    Danke
    4
    Erhielt 30 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    der Wert 27468 ist meines Wissens ein Siemens spezifischer Wert. Wobei ein Wert jenseits 27468 (+ oder -) ein Über/Untersteuern anzeigt. Ist aber bei Siemens beschrieben.
    Die Analogkarten die ich sonst noch beim Wickel hatte, arbeiten alle mit dem kompletten Wertebereich eines Wortes, d.h. -32767..+32767. Bei Wago ist das laut dem vorher angehängten pdf auch so. Letzendlich sollte jeder Hersteller den Wertebereich für die HW angegeben haben.
    Bei Schneider Electric z.Bsp. kann ich den Wertebereich in "HW configuration" (wenn man es so nennen will) angeben. Da brauch man nichts mehr skalieren.
    Grüße...
    Paradox ist, wenn sich jemand im Handumdrehen den Fuß bricht.

  6. #6
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Big B,
    Das mit den 27468 als Skalierung ist eine Siemens Festlegung für ihre Karten. Es ist im Normalfall eine Binärzahl.
    Das Wissen um deinen minimalen Wert und maximalen Wert wird nicht dein letztes Problem sein. Wenn du
    Wert auf eine Wiederverwendbarkeit deiner Prozeduren legst solltest du diese nicht von einer Skalierung abhängig
    machen. Es wird in der Praxis immer auf eine Normierung herauslaufen.

    Ich hab das ganze mit zweimaligem Dreisatz gelöst.
    Im ersten Dreisatz werden die Einganswerte von Min. bis Max. in Prozent umgerechnet.
    Im zeiten Dreisatz werden die Prozentsätze in die Abbildungsebene umgerechnet (Prozesswert Beispiel 0 - 500 Liter).
    Eine 4-20mA Karte wertet 4mA als Zahl 0 (bzw. 2^0 -1) und 20mA als Zahl 32767 (bzw.2^15 -1) - ausser bei Siemens -

    Prozentsatzberechnung:
    pS = (Wert-NormMin) * 100 / (NormMax-NormMin) -> Ergebnis (%) 0 bis 100
    mit Parameter NormMin = 0 und NormMax der maximalen Eingangszahl (bei Siemens 2746.

    Prozesswertberechnung:
    PW = ((NormMax-NormMin) * Wert / 100) + NormMin -> Ergebnis (Liter) 0 bis 500
    mit den Parametern NormMin = 0 und NormMax = 500
    Hiermit sind auch Fälle abgedekt, in denen du nicht den Komletten Eingangsbereich der Karte nutzen kannst.
    Diese Normeirung gibt es in frei zugänglichen Bibliotheken (z.B. OSCAT). Aber erst wenn du dies selbst
    durchexerziert hast lernst du die Einsatzmöglichkeiten kennen.
    Bei 2 maliger Anwendung dieser Umrechnungen entspicht dies einer linearen Transformation.

    Wünsche dir weiterhin viel Spass.

    Gruss

    Maeggy

Ähnliche Themen

  1. Analogwerte
    Von siqo im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 01:30
  2. Analogwerte in der CoDeSys skalieren
    Von lafu31 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 11:32
  3. Analogwerte
    Von Alexandr im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 13:59
  4. analogwerte
    Von Majus68 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 14:41
  5. Analogwerte mit AS-i
    Von Johnathan im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 18:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •