Hallo Gemeinde,

Die Ziel-Hardware (CX5010) soll mit seriellen Schnittstellen nachgerüstet werden. Dies soll mit USB-RS232-Convertern (Hersteller: Digitus, Chipsatz: FTDI/ FT232RL) erfolgen.
Über HyperTerminal wurde die Kommunikation überprüft. Läuft alles einwandfrei.
Das TwinCAT PLC Projekt funktioniert ebenfalls fehlerfrei (hardware-basierende serielle Schnittstelle können angesprochen werden).
Im TwinCAT SystemManager wurde die Schnittstelle wie eine „normale“ serielle Schnittstelle eingefügt:

COM-Port Betrieb (COM3),
Emulation einer KL6xx1 mit 64 Datenbytes, Puffer: 4096,
Baudrate: 9600, keine Parität, 1 Stopbit, 8 Datenbits, Typ RS232 (HWFIFO: 16 Byte),
(Werte stimmen mit denen des virtuellen Ports im GeräteManager überein),
Sync Modus ist aktiviert;

Problem: keine Datenübertragung!
Die Daten werden zwar in das Prozessabbild der seriellen Schnittstelle geschrieben, aber erreichen das Zielgerät nicht.


Welche Ursache kann ein solches Verhalten erklären und ist das nachrüsten der Schnittstellen via USB-RS232-Converter prinzipiell möglich?

Vielen Dank im Voraus!

MFG
Sale