Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Impuls mit Start + Pause

  1. #1
    Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    18
    Danke
    5
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich möchte sobald eine steigende Flanke am Eingang erkannt wird, einen Impuls von mehreren Sekunden/ Minuten erzeugen.
    Eine zweite steigende Flanke am Eingang während des Impulses soll den Impuls "pausieren" lassen.
    Die dritte steigende Flanke soll den Impuls weiterlaufen lassen.
    Die zweite und dritte Flanke (Pause+weiter) sollen sich mehrfach wiederholen lassen.

    Insgesamt darf die gesamte (additive) Impulslänge sich nicht erhöhen.

    Meine Versuche mit TP aus der Standard-Lib waren bisher nur teilweise erfolgreich.
    Kann man den TP abbrechen, ohne die ET zu verlieren?

    Ich hab leider gerade keinen annähernd funktionierenden Code zur Hand, da ich beim letzten Testen einige Teile umgeschrieben habe.

    Ich freue mich dennoch über Tipps, wann und wie ich zu meinem Zeil komme.
    Gibt es vielleicht andere TP-Bausteine, die man besser unterbrechen kann? (Oscat o.ä.?)
    Ist es möglich, nach Ablauf von PT noch auf ET zu zugreifen?

    Vielen Dank schonmal,
    Methi
    Zitieren Zitieren Impuls mit Start + Pause  

  2. #2
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    hallo,
    ich würde dazu den R_Trig nehmen
    (zur Auswertung der Flanke), dann das Signal in einen Hilfsmerker abspeichern um dann das ganze weiterzu verarbeiten.
    Hoffe ich habe mich einigermaßen klar ausgedrückt?!

  3. #3
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    zugreifen ja, allerdings läuft er solange weiter bis er auf ende pt gelaufen ist, ohne zwischenspeichern wirst du das so erstmal nicht hinbekommen.

    im pause fall muß also sowas geschehen

    Code:
    IF START AND tof.pt =0 OR NOT PAUSE_START AND tof.et =0 THEN
    tof.pt := startzeit; (* der wert bei neustart *)
    hilfsmerker :=0;
    END_IF
    
    IF PAUSE THEN
    hilfsmerker := tof.et;
    ELSE_IF PAUSE_START;
    hilfsmerker := tof.et;
    END_IF
    
    IF START AND tof.et !=0 OR PAUSE_START AND tof.et !=0 THEN
    tof.pt := hilfsmerker;
    END_IF
    tof()
    ist jetzt nur aus dem kopf heraus, weiß nichtmal obs auf anhieb funzt, aber im grunde mußt du halt et speichern und im widereinschaltfall auf pt kopieren, ob tof jetzt unbedingt aufgerufen wird mußt du prüfen (oder ton was invertiert wäre). so in der richtung halt

  4. #4
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    so ein baustein hab ich mir schonmal gebaut.... find ihn aber im moment nicht mehr

    ich werd nochmal suchen, ansonsten versuch das ganze mit einem zustandsautomat zu zeichnen und mach eine case daraus ... so hast du recht schnell was du willst !

Ähnliche Themen

  1. Nach längerer Pause wieder da
    Von Gerhard2 im Forum Stammtisch
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 15:34
  2. pause
    Von Hitschkock im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 16:27
  3. Pause zwischen AWL befehlen
    Von Pinmaster im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 13:14
  4. Start Impuls
    Von magmaa im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.04.2007, 15:00
  5. Erste impuls nach neu start
    Von gardener im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 10:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •