Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 120

Thema: ...kommt jetzt TwinCAT-3?

  1. #41
    Registriert seit
    20.01.2010
    Beiträge
    50
    Danke
    1
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe gestern noch ein Gespräch mit einem Vertriebler gehabt und der sagte das zur Zeit der grösste Knackpunkt das bewusste Verteilen der Tasks auf die unterschiedlichen cores ist!

    ... man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen:
    Der Anwender kann selbst entscheiden in welchem Kern was läuft und wie schnell !!!!

    Muss natürlich auch funktionieren und darum lasst uns lieber etwas länger warten!

    Gruß
    Thomas

  2. #42
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von thomas.nienstaedt Beitrag anzeigen
    Habe gestern noch ein Gespräch mit einem Vertriebler gehabt und der sagte das zur Zeit der grösste Knackpunkt das bewusste Verteilen der Tasks auf die unterschiedlichen cores ist!
    Da kann man denn die Task für die Kommunikation (ADS, RS232, etc) vom Rest trennen, hoffe ich.

  3. #43
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Dummy Beitrag anzeigen
    Ich sehe in der getrennten Projektierung aber eher Vorteile, da auch unterschiedliche Kollegen die unterschiedlichen Teile bearbeiten. Es gibt im Sinne von Modularität eine klare Schnittstelle.
    Dann hast du noch nie eine größere vernetzte Anlage gesehen.
    Das ist je gerade der Grund meiner Verwunderung, den bei
    Allen Bradley oder SIE ist es völlig normal, das man mit Einzel-
    projekten anfängt und diese dann auf der Bautelle zusammenfügt.
    Das heißt, man hat zu Schluss Gesamtprojekte mit bis zu 20 SPSen,
    wo ich dann als finaler Programmierer z.B. ein OPC-Datenanbindung o.ä.
    machte. Das das in der 3S-Welt nicht gewünscht ist oder nicht gewünscht sein
    soll ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Es gibt nicht schöneres, als das man innerhalb eines Masterprojektes
    den Zugriff auf alle SPSen und angeschlossene Geräte (incl. Routing)
    auf einen Schlag hat.

    Vor allem gibt es dann in keinem Fall Versionsprobleme, den man sieht
    nach dem Generieren der logischen Verbindungen sofort, welche SPS
    man mit den geänderten Systemdaten beladen muss, denn diese wird
    dann andersfarbig markiert.

    Frank
    Grüße Frank

  4. #44
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Dann hast du noch nie eine größere vernetzte Anlage gesehen.
    So sind eben die Anforderungen.
    Ich sehe keinen Vorteil in verschiedenen Projekten das Programm für die Anlagen zu handeln.
    Versionsverwaltung ist da noch schwerer als bei Siemens.
    Es können doch verschiedene Entwickler an einem Projekt arbeiten, wenn das Projekt auf dem Server steht. So ist es zumindest bei Siemens

    Na egal, vielleicht wird im Twincat3 dies auch möglich sein.


    bike

  5. #45
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    @IBFS und bike:
    Euer Gelaber hat wenig bis gar nichts mit dem Topic zu tun. Da mach ich direkt mit ;o)

    Es ist schon traurig, dass sich Siemens keine besseren Technologie Evangelisten fürs SPS-Forum leistet. Wenn ich so was lese:
    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    ...
    Es gibt nicht schöneres, als das man innerhalb eines Masterprojektes
    den Zugriff auf alle SPSen und angeschlossene Geräte (incl. Routing)
    auf einen Schlag hat.
    ...
    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    ...
    Ich sehe keinen Vorteil in verschiedenen Projekten das Programm für die Anlagen zu handeln.
    Versionsverwaltung ist da noch schwerer als bei Siemens.
    Es können doch verschiedene Entwickler an einem Projekt arbeiten, wenn das Projekt auf dem Server steht.
    ...
    Stellt sich mir die Frage ob ihr bei solchen Projekten auf WinCC flexibel verzichtet. Und ob ihr das mit der leichteren Versionsverwahltung, wirklich ernst meint.

    Ich habe einen Kollegen der auch am liebsten alles in einem Projekt hat. Im Normalfall sind es etwa fünf 319er CPUs weinige NC-Achsen und ca. dreißig MP377.
    Gezippt ergibt das was zwischen 500 und 800 MB dearchiviert sind es dann ca. 2,5GB. Meine Freude ist immer riesig wenn ich da nur eine winzige Änderung daran machen muss (darf).
    Projekt von der Ablage hohlen, entpacken, ändern, archivieren und wieder auf die Ablage kopieren dauert dann eben etwas länger. Der Leistungshunger von Step7 ist bei solchen Monsterprojekten auch nicht gerade gering.

    Den vermeintlichen Vorteil bezogen auf die Versionsverwaltung sehe ich da auch nicht. Das wenn mehrere Leute an die Linie wollen und sich deshalb das Projekt teilen müssen auch noch als Vorteil zu verkaufen ist Prahlerei. Mangel performanten Server auf der Baustelle wurde das PG vom Kollegen für Projekt verwendet und dem ging wie Murphy es will genau an dem Tag der Akku leer. Projekt und Arbeit von zwei Kollegen auf einen Schlag futsch. Auch das schnelle Abstöpseln und an einen anderen Ecken der Anlage verschwinden ist für den Kollegen dann erstmal nicht drin.
    Step7 bietet doch diese tolle Funktion des Bausteinvergleichs. Wenn man so ein alle CPUs in einem Projekt Monster hat müsste man ja konsequenter weise nach dem dearchivieren alle CPUs einem Bausteinvergleich unterziehen und nicht nur die an der man gerade etwas ändern will.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  6. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    Chräshe (19.05.2011),Dummy (19.05.2011),Jochen Kühner (27.05.2011),rostiger Nagel (19.05.2011)

  7. #46
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Es ist schon traurig, dass sich Siemens keine besseren Technologie Evangelisten fürs SPS-Forum leistet..

    Es gut, dass du uns erklärst wie Projekte gemacht werden.
    Wie wir bisher dies ohne deine hoch qualifizierten Hinweis konnten, grenzt an ein Wunder.

    Wenn ihr Projekte macht und nicht für die notwendige Technik sorgt, dann kann BigS bestimmt nichts dafür.


    bike

  8. #47
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    104
    Danke
    12
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Die Steuerungsphylosophie von Beckhoff setzt sehr stark auf eine zentrale Steuerung und nicht auf verteilte Steuerungen. Dies setzen sie konsequent in TwinCAT 3 um.

    Womit wir wieder bei der Multicore-Unterstützung wären. Wenn die erstmal sauber läuft kann man vermutlich die 20 verteilten PLC von Siemens auf einer Beckhoff-Steuerung laufen lassen. Die Modularisierung findet dann auf der Steuerungsebene statt. Ich persönlich finde diesen Ansatz absolut geil und freue mich sch darauf damit arbeiten zu können.

    Wenn ich solch innovativen Dinge sehe, frage ich mich wirklich, warum ich mich bei Step 7 über SCL und das Scannen von Busteilnehmern freuen soll.
    Wie lange gibt es die Funktion bei TwinCAT schon?

  9. #48
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    @IBFS und bike:
    Euer Gelaber hat .....

    Step7 bietet doch diese tolle Funktion des Bausteinvergleichs.
    1. Im Gegensatz zu dir werde ich bei meinen Äußerung nicht persönlich.
    Stelle dir mal vor ich würde schreiben Herr Z. ist ein Dummschwätzer
    und schreibt selber kaum fundierte Beiträge. Das ist nicht mein Stil.

    2. Habe ich weiter oben schon genug Fragen gestellt, weil auch ich schon
    oft die Gelegenheit habe mit verschiedenen Codesys-Varianten zu arbeiten.
    Plausible Antworten sind dabei kaum gekommen.

    3. Stelle ich auch manches in Frage, was SIEMENS macht.
    Gerade jetzt, wo die V5.5 so richtig gut funktioniert, müssen
    wird jetzt den Geburtswehen von etwas ganz neuem zusehen.
    Das natürlich die Effizienz der Programmierung der nächsten
    Jahre davon abhängt, schaue ich da schon sehr genau hin.

    4. Speziell beim Bausteinvergleich bekommt man zumindest in der
    CodeSys V2.X nur angezeigt, das irgendwas verschieden ist und
    ob man dennoch laden will. Da wäre doch auch ein vernünftiger
    ONLINE-OFFLINE-Vergleich ganz gut, oder habe ich da etwas übersehen.

    5. Wenn mir etwas in der Arbeit mit einer Software fehlt, dann wird
    es doch erlaubt sein da nachzufragen. Ich versuche da schon
    weitestgehend konstruktiv mit solchen Fragen umzugehen.
    Das betrifft sowohl 3S als auch BigS.
    Dann schreibe ich dazu auch eine längere Erklärung und sage nicht
    nur - das ist Schrott ...

    6. Es kann hier im Forum ja nicht nur "Kurztextposter" und "Ja-Sager" geben.
    Manchmal überlege ich schon, ob ich mir die Zeit wirklich
    nehmen soll, einem eine Frage zu beantworten oder einen Link
    zu setzen. Wenn man manche Reaktion hier so mitbekommt, dann
    vergeht einem schon manchmal die Lust am Schreiben.

    Frank
    Grüße Frank

  10. #49
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Kollegen der auch am liebsten alles in einem Projekt hat. Im Normalfall sind es etwa fünf 319er CPUs weinige NC-Achsen und ca. dreißig MP377.
    Gezippt ergibt das was zwischen 500 und 800 MB dearchiviert sind es dann ca. 2,5GB. Meine Freude ist immer riesig wenn ich da nur eine winzige Änderung daran machen muss (darf).
    Gib Deinem Kollegen mal den Tipp: "Multiprojekt"

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  11. #50
    Registriert seit
    25.11.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    745
    Danke
    27
    Erhielt 164 Danke für 142 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von thomas.nienstaedt Beitrag anzeigen
    Habe gestern noch ein Gespräch mit einem Vertriebler gehabt und der sagte das zur Zeit der grösste Knackpunkt das bewusste Verteilen der Tasks auf die unterschiedlichen cores ist!
    Ich weiss nicht, was Beckhoff sich da vorgenommen hat. Aber bei einer zu feinstufigen Aufteilungsmöglichkeit kann der Overhead schnell grösser werden als der Nutzen. Mir persönlich würde es vollkommen ausreichen, nur komplette Softwaregeräte auf bestimmte Cores legen zu können, also z. B je ein Core für PLC, NC und ADS.

Ähnliche Themen

  1. kommt jetzt TIA...?
    Von rostiger Nagel im Forum Simatic
    Antworten: 526
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 14:25
  2. Kommt jemand aus Berlin ?
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 22:58
  3. Wie kommt die Bild Nr an die SPS
    Von MikeJ im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 06:34
  4. UG kommt zurück!
    Von zotos im Forum Stammtisch
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 16:55
  5. morgen kommt der lehrling...
    Von vierlagig im Forum Stammtisch
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 09:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •