Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Beckhoff Steuerung - Bosch Rexroth Antriebstechnik

  1. #1
    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ich bin gerade bei einer machbarkeitsanalyse im Bereich Steuerungstechnik. Aufgrund der funktionalitäten bietet es sich an eine Beckhoff Steuerung einzusetzen.

    Leider reicht der Produktumfang der Servoverstärker von Beckhoff nicht aus. Da hat Bosch Rexroth eine wesentlich bessere und passendere Produktpalette und bietet ebenfalls eine EtherCAT schnittstelle an.


    Hat hier jemand Erfahrungen bei der Kombination von Beckhoff und Bosch Rexroth Produkten auf diesem Gebiet. Die Fragen die sich stellen ist in wie weit alle Funktionalitäten welche mit reiner Beckhoff Technologie auch mit Bosch Rexroth Antriebstechnik möglich ist.
    Zitieren Zitieren Beckhoff Steuerung - Bosch Rexroth Antriebstechnik  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Vielleicht solltest du dann u.u.überlegen, gleich auch eine SPS von Bosch-Rexroth einzusetzen. Die sind ebenfalls codesysbasiert, Indradriveregler gibt es gleich mit eingebauter SPS (MLD??) oder du nimmst eine externe SPS (MLC??). Die integrierte SPS hat den großen Vorteil, dass noch mehr Indradrive angeschlossen werden können (ich hatte insgesamt 4) und intern auch die vorhandenen Datenstrukturen zurückgegriffen werden kann. Bausteine wie "Move_Absolut" bekommen die Achsstruktur angetragen und los gehts.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du dann u.u.überlegen, gleich auch eine SPS von Bosch-Rexroth einzusetzen. Die sind ebenfalls codesysbasiert, Indradriveregler gibt es gleich mit eingebauter SPS
    [...]
    Bausteine wie "Move_Absolut" bekommen die Achsstruktur angetragen und los gehts.
    Reglerintegrierte SPS bringt nur was wenn nur sehr wenig "drumrum" zu erledigen ist. Ansonsten erhöht es nur den Administrations- und Kommunikationsumfang.

    Matthias, werd' doch mal konkret...
    Zitat Zitat von Matthias87 Beitrag anzeigen
    Leider reicht der Produktumfang der Servoverstärker von Beckhoff nicht aus. Da hat Bosch Rexroth eine wesentlich bessere und passendere Produktpalette und bietet ebenfalls eine EtherCAT schnittstelle an.
    Was brauchst du denn, was Beckhoff nicht hat?
    Zitat Zitat von Matthias87 Beitrag anzeigen
    Hat hier jemand Erfahrungen bei der Kombination von Beckhoff und Bosch Rexroth Produkten auf diesem Gebiet. Die Fragen die sich stellen ist in wie weit alle Funktionalitäten welche mit reiner Beckhoff Technologie auch mit Bosch Rexroth Antriebstechnik möglich ist.
    Welche Funktionalitäten möchtest du denn vergleichen?

    Prinzipiell sollte es kein Problem sein die Indradrives am TwinCAT via EtherCAT zu betreiben. Aus der TwinCAT-NC heraus ist die Achse wahrscheinlich recht einfach anzusprechen (ist ja gerade einer der Vorteile von Beckhoff/TwinCAT).
    Wie immer stellt sich nur die Frage, ob es für ein gewisses mehr an Funktionalität auf der Antriebsseite lohnt einen weiteren Hersteller ins Boot zu holen. => zwei Ansprechpartner ins Sachen Service, Support, Reparatur etc.
    Außerdem, so hab ich die Erfahrung gemacht, schieben im "Problemfall" die Hersteller sich gern gegenseitig den Ball zu.

  4. #4
    Matthias87 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielleicht solltest du dann u.u.überlegen, gleich auch eine SPS von Bosch-Rexroth einzusetzen.
    Die Überlegung steht auch. Allerdings den Vorschlag MLD muss ich widersprechen. Wir brauchen außschließlich in C programmierbare Steuerungen.

    Was brauchst du denn, was Beckhoff nicht hat?
    Ich brauch Servoverstärker als Doppelachsmodul. Allerdings im Bereich von einem maximal Spitzenausgangsstrom im 30er Ampere Bereich.
    Da kann Beckhoff nicht mithalten.

    Wie immer stellt sich nur die Frage, ob es für ein gewisses mehr an Funktionalität auf der Antriebsseite lohnt einen weiteren Hersteller ins Boot zu holen. => zwei Ansprechpartner ins Sachen Service, Support, Reparatur etc.
    Ich mach ja auch eine Machbarkeitsanalyse für die gesamte Steuerungsarchitektur. Der Fakt das unterschiedliche Hersteller auf jedenfall mehr Probleme mit sich bringen geht dann am Ende in der Bewertung mit ein.


    Im allgemeinen muss man sagen, dass ich die Servoverstärker eher als Blackbox betrachte. Daher kann ich über die Funktionalitäten die gebraucht werden nicht soviel sagen. Es wäre halt gut, wenn hier schon jemand den Fall hatte, dass aus einer reinen Beckhoff Steuerung eben ein Mix aus Beckhoff und Bosch Rexroth umgewandelt hat und dabei dann Funktionen nichtmehr zur Verfügung standen.

  5. #5
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias87 Beitrag anzeigen
    Wir brauchen außschließlich in C programmierbare Steuerungen.
    Da kommste mit Beckhoff aber auch nur bedingt weiter.
    Zitat Zitat von Matthias87 Beitrag anzeigen
    Ich brauch Servoverstärker als Doppelachsmodul. Allerdings im Bereich von einem maximal Spitzenausgangsstrom im 30er Ampere Bereich.
    Da kann Beckhoff nicht mithalten.
    Wieso unbedingt Doppelachsmodule? Wegen der Bauform? Die Geräte von Beckhoff sind ja alles keine modularen Geräte, dafür braucht man aber auch keine separaten Versorgungs-, Zwischenkreis- oder Steuermodule.

    Bei Rexroth nimmst du Versorgungseinheit+(Doppelachs-)Wechselrichter+Steuerteil.
    Bei Beckhoff zwei oder mehr Servoverstärker.
    Ich würde eher das Gesamtsystem betrachten, deswegen vielleicht nicht sofort auf ein Konzept festlegen. Gerade wenn's um eine Machbarkeitsstudie geht.
    (es gibt ja auch noch andere Antriebshersteller mit Mehrachsmodulen, z. B: SEW)

    Zitat Zitat von Matthias87 Beitrag anzeigen
    Im allgemeinen muss man sagen, dass ich die Servoverstärker eher als Blackbox betrachte. Daher kann ich über die Funktionalitäten die gebraucht werden nicht soviel sagen. Es wäre halt gut, wenn hier schon jemand den Fall hatte, dass aus einer reinen Beckhoff Steuerung eben ein Mix aus Beckhoff und Bosch Rexroth umgewandelt hat und dabei dann Funktionen nichtmehr zur Verfügung standen.
    In TwinCAT werden die Antriebe im Idealfall ja auch als Blackbox betrachtet. Die Steuerung der Fahrbefehle erfolgt hardwareunabhängfig zwischen SPS und NC. Die NC bereitet das ganze für den Antrieb auf.
    Und wenn der Antrieb einem bekannten Profilstandard folgt, sollte es keine Probleme geben.

  6. #6
    Matthias87 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Da kommste mit Beckhoff aber auch nur bedingt weiter.
    - Mit der aktuellen Twincat version mag das richtig sein. aber wenn man den Entwicklungen glauben schenken darf, dann steht C in der Version Twincat 3 als Standard zur verfügung.

    Wieso unbedingt Doppelachsmodule?
    - Mir liegt ja eine Anforderungsliste vor und die besagt halt dies. Neben der Platzfrage ist es auch ne Kostenfrage

    Die Steuerung der Fahrbefehle erfolgt hardwareunabhängfig zwischen SPS und NC
    Naja Beckhoff hat ja keine ausgewiesene NC. Ic hätte gedacht das PLCopen Motion Control eine reine SPS ist mit den entsprechenden Funktionsbausteinen. Also kein NC Code mehr.



    Ich hab jetzt mal die Gerätebeschreibungsdatei von Bosch in das TwinCAT hinzugefügt. Einen Unterschied den ich zwischen Beckhoff und Bosch Geräten feststellen konnte ist, dass ich die Regler bei Bosch nicht einrichten kann. Zu mindest nicht auf den ersten blick.

  7. #7
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias87 Beitrag anzeigen
    - Mit der aktuellen Twincat version mag das richtig sein. aber wenn man den Entwicklungen glauben schenken darf, dann steht C in der Version Twincat 3 als Standard zur verfügung.
    Plan mal lieber nicht mit Dingen, die's noch nicht gibt.
    Zitat Zitat von Matthias87 Beitrag anzeigen
    Naja Beckhoff hat ja keine ausgewiesene NC. Ic hätte gedacht das PLCopen Motion Control eine reine SPS ist mit den entsprechenden Funktionsbausteinen. Also kein NC Code mehr.
    Damit man die Bausteine (PLCopen MC) und die Regler nutzen kann, benötigt man "TwinCAT NC" (mind. PTP). Ohne NC keine PLCopen-Bausteine.
    Sicherlich ist das eine vollwertige NC. Kannste ja sogar mit G-Code programmieren.
    Zitat Zitat von Matthias87 Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt mal die Gerätebeschreibungsdatei von Bosch in das TwinCAT hinzugefügt. Einen Unterschied den ich zwischen Beckhoff und Bosch Geräten feststellen konnte ist, dass ich die Regler bei Bosch nicht einrichten kann. Zu mindest nicht auf den ersten blick.
    Du wirst mit Beckhoff-Software bestimmt keine Rexroth-Antriebe einrichten können.

  8. #8
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    566
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Parametrieriung der Antrieb kann über die Beckhoff Steuerung erfolgen.
    Bei der Verwendung von Ethercat kommt das Protokoll SOE Servo over Ethercat zum tragen.
    SOE stütz sich auf Sercos 2 ab 16 Bit Parameter.
    Beckhoff kann alle Parameter bedienen.
    Indraworks gibt es auch auf den Beckhoff Rechner. Besonderheit Verbinden über Fremdsteuerung. Volle Wizard inbetriebnahme.
    Boschantriebe können in verschiedenen Betreibsarten verwendet werden.
    Fertige Bausteine gibt es auf der Bosch Seite ansonsten Verkäufer des Vertrauens ansprechen oder 09352 405060 Service

    Wird Profibus verwendet gehen auch PLC Openbausteine
    Antrieb können sich über CCD Verbund unterhalten spart so manche SPS
    Bei Verwendung der MLD stehen alle Codesys Sprachen zur Verfügung
    OPC Anbindung ebenfalls
    Ethernet IP geht auch
    LABView und Mathview Ansteuerung sind schon gemacht worden.
    Wird mehr gebraucht dann Email
    Zitieren Zitieren Beckhoff und Bosch Indradrive  

Ähnliche Themen

  1. Bosch rexroth
    Von shakesbier im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 16:57
  2. Suche CNC-Programmierer für Bosch Rexroth
    Von Tomcat69 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 16:32
  3. Datenübergabe an Bosch-Rexroth Indradrive
    Von Nordischerjung im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 12:03
  4. Bosch Rexroth Indramat
    Von stauch im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 08:10
  5. DDL-Bus von Bosch Rexroth
    Von thomass5 im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 16:45

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •