Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Sensoren Filter

  1. #1
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Community,
    habe ein Problem. Ich habe Sensoren an einen Mikrocontroller angeschlossen. Diesen Frage ich zyklisch über eine CanOpen Verbindung ab. Verbindung und Kommunikation funktioniert super. Nun habe ich das Problem das die Werte in der SPS sind. Wenn ich diese nun skaliere dann bleiben die Werte nicht vernüftig stehen. Also die Werte verändern sich ständig. Wie kriege ich nun einen stehenden Wert hin bzw. welchen Filter muß ich verwenden?
    Habe es auch schon mit OSCAT versucht aber der macht was ganz verrücktes. Der Wert bleibt erst stehen bis ca. 10 Werte gesammelt sind und dann fällt die Anzeige plötzlich nach ganz unten. nach weiteren 4 Werten geht die Anzeige wieder hoch.
    Verwende Beckhoff Touch Display, PLC Runtime auf Windows CE. CanOpen Klemme EL6751. Zum auslesen der Werte habe ich Visual Basic 2008. Die Kommunikation mit den einzelnen Komponenten läuft ohne Probleme auch die Visu aber die Werte bleiben einfach nicht ruhig stehen.

    Wer hat einen Tip.
    Danke im voraus.

    MFG
    Marko
    Zitieren Zitieren Sensoren Filter  

  2. #2
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    107
    Danke
    6
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Es wäre ja schonmal hilfreich, wenn wir wissen würden, in welchen Bereichen sich Dein Messwert bewegt.

    Ein Sprung kann ja mehrere Ursachen haben, z.B. einen Überlauf oder ein Vorzeichenwechsel ...

    Bevor Du Dir mit irgendwelchen Filtern den Kopf zerbrichst, programmier Dir doch einen einfachen Mittelwert.
    (Ein Array als Ringbuffer mit 10 Werten füllen, die zyklisch addieren und durch die Anzahl teilen)

  3. #3
    Blackdriver ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für die Antwort. Die Werte schwanken im positiven Bereich die haben aber Sprünge zum Teil bis zu Zahlen nach oben oder unten. Also wenn ich z.B. 24.3 Grad haben dann springt der Wert von 21 - 27 Grad. In meinem uC sollte der Wert aber nur übertragen werden wenn der Spannungswert sich größer 200mV verändert. Die Spannung ist aber stabil. In dem uC wird aber keine Vorverarbeitung gemacht. Lediglich die gewandelten Spannungswerte werden übertragen so wie ich es will. Möchte die Skalierung und auch den Filter in der SPS umsetzen. Habe so etwas aber noch nie gemacht in der SPS.
    Denke ich werde aber mal bei den Basics Anfangen und die Übertragung und die Werte des uC checken. Danach was eigentlich in der SPS ankommt.

    Ach so wenn ich ein Filter aus OSCAT verwende und einen gleitenden Mittelwert bilde, dann sehe ich wie der Buffer gefüllt wird und nach der Bildung springt plötzlich der Wert auf 0. Nach dem ersten Füllen geht er dann wieder nach oben. In der Beschreibung eines Signals wäre es ein Sägezahn.
    Geändert von Blackdriver (04.11.2011 um 16:08 Uhr)
    Zitieren Zitieren Werte  

Ähnliche Themen

  1. Filter für analoge Ausreißer
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 14:36
  2. Ein Spül-FC (FB) für 10 Filter
    Von DerTheo im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 17:19
  3. Filter
    Von Gerd1994 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 16:47
  4. Filter/Prelzeit programmieren
    Von michdan im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 13:55
  5. Filter im UserArchiv setzen
    Von ottopaul im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 19:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •