Hallo Gemeinde

Ich überarbeite zur Zeit ein Programm, welches die Dali- Beleuchtung einer Halle steuert. Die Beleuchtung der Halle kann als ganzes sowie als 2 Hälften gesteuert werden.
Bis Dato werden 2 Gruppen angesteuert welche je eine Hallenhälfte darstellen. Besteht eine Zusammenschaltung zu einer grossen Halle, kommuniziert die Software mit beiden Gruppen synchron.
Da diese Ansteuerung mit Bibliotheksbausteinen realisiert wurde, welche intern den Dimmvorgang ausführen, lässt sich der Dimmvorgang nicht sauber zwischen den Gruppen übertragen. (1 Tastenbedienung direkt auf den Bibliotheksbaustein). Die verwendete Bibliothek ist Wago Dali01. Ich hoffe jemand hier im Forum kann mir ein paar Infos zu der Bibliothek nennen. Zudem ziehe ich in Betracht, die Bibliothek Dali02 zu verwenden. Stosse ich dabei eventuell auf Probleme mit der Firmware der Klemme?

Programmtechnisch habe ich folgende Varianten in Betracht gezogen:

1) Den Dimmwert in der Steuerung selbst errechnen und anschliessend als Absolut-Sollwertvorgabe an die Gruppe /Gruppen übertragen.
- Wird beim Dimmvorgang der Bus zu stark belastet?
- Bibliotheksbausteine: (FBDali_SwitchRawValue, schaltet dieser Baustein die Lampe auch ein/aus?; Gibt es ansonst einen Baustein, der absolute Stati (Ein/Aus) zur Klemme überträgt?)

2) Die Beleuchtung der kompletten Halle in einer dritten Gruppe zusammenfassen. Und bei der kompletten Hallenbedienung nur mit dieser dritten Gruppe kommunizieren.
- Lässt sich mit der Wagobibliothek ein Dali- Aktor mehreren Gruppen zuordnen? Laut Dali spezifik. : Ja

Eine Auflage ist, dass bei beginnender Zuschaltung der hellere Lichtwert der Einzelgruppenübernommen wird, wenn zumindeset eine Teilhalle in Betrieb ist.
Ich danke im Voraus für eure Ideen Erfahrungen und Kommentare.