Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Keba Panel an TwinCAT

  1. #1
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Stromness, Scotland, UK
    Beiträge
    339
    Danke
    25
    Erhielt 34 Danke für 33 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen

    Ich habe soeben meine Diplomarbeit zugeteilt bekommen.

    Beckhoff IPC und EtherCAT sind gesetzt (mit TC3)

    Nun möchte ich ein mobiles Bedienpanel einsetzen, da kommt mir spontan der Name Keba in den Sinn.
    • Hat von euch schonmal ein Keba-Panel an einer Beckhoff Steuerung betrieben? - Welches Bussystem für den Variablenaustausch?
    • Mit welchem Tool habt Ihr die Visualisierung erstellt? (KeView?)
    • Allgemeines Feedback, d.h. Ärger und Freunden

    Ich danke euch für!
    Zitieren Zitieren Keba Panel an TwinCAT  

  2. #2
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    41
    Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    da Keba auch auf der EtherCAT Seite aufgeführt wird, frage doch mal an was die mit der Schnittstelle wirklich können. Ansonsten bleiben halt die Wege mit den vorhandenen Schnittstellen auf der Hardware. (Seriell/LAN)

    Ach ja, Du machst wirklich mit TC3 die Diplomarbeit ?

  3. #3
    gloeru ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Stromness, Scotland, UK
    Beiträge
    339
    Danke
    25
    Erhielt 34 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Hallo SPSDAU

    Ja, soweit bin auch schon gekommen.

    Und ja, ich mache die Arbeit wirklich mit TC3, dies wurde gerade diese Woche mit Beckhoff Schweiz so abgemacht...

  4. #4
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    204
    Danke
    1
    Erhielt 32 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Soweit ich das gesehen habe setzen die EtherCAT als Echtzeit-Feldbus ein. Für die Kommunikation zwischen dem Bediengerät und der TwinCAT-Steuerung macht EtherCAT da wenig Sinn. Das wird wohl auf Ethernet hinauslaufen. Inweit deren KeView aber andere Protokolle unterstützt müsste geprüft werden. Ich meine Gehört zu haben, dass Keba mal eine Kooperation mit Copa-data hatte. Und die haben auf alle Fälle einen ADS-Treiber. Ansonsten müsstest Du die Anbindung an deine Visu über ADS selber schreiben. Ist auch kein Hexenwerk

  5. #5
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Hallo gloeru,

    wenn ich das Keba-Panel sehe, da fällt mir spontan das EXTER M70 von Beijer ein.
    Verblüffend die Ähnlichkeit...
    Mit der zugehörigen Software I-Designer, lassen sich die Variablen aus TwinCAT2 einfach importieren. Ich hab die Geräte immer über Ethernet per ADS-Treiber verbunden. Die Kommunikation ist schnell und Problemlos.

    Ob der Treiber mit TwinCAT3 auch funktioniert, wäre abzuklären. Am besten du wendest dich direkt an den Lieferanten.

    Leider ist das M70 noch nicht mit der neuen Software dem iX Developer zu programmieren. Aber die „alte“ Software ist ganz in Ordnung.

    Hattest du bei Keba noch nicht angefragt?
    Wenn doch, was konntest du von dort erfahren?

    Gruß
    Chräshe

  6. #6
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    204
    Danke
    1
    Erhielt 32 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Chräshe Beitrag anzeigen
    ...
    Ob der Treiber mit TwinCAT3 auch funktioniert, wäre abzuklären. Am besten du wendest dich direkt an den Lieferanten....
    ADS ist das selbe, nur die Ports haben sich geändert. Bleibt die Frage ob diese in die Tools wie I-Designer hart einprogrammiert wurden oder sie veränderbar sind.

  7. #7
    gloeru ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Stromness, Scotland, UK
    Beiträge
    339
    Danke
    25
    Erhielt 34 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen

    Danke für die diversen Antworten!

    Ich habe bei Keba mal eine Anfrage platziert, aber noch keine Antwort (Ein Stück, für ne Hochschule, welche sicher noch Rabatt will... )

    Ja, die Beijer Panel werden doch von Keba gebaut, habe sogar mal gehört, auch die Siemens-Mobile-Panel... (Moeller glaub auch)

    Ah, das funktioniert mit den Variabeln austauschen (mit dem tpy-File?) - dann könnte ich ja das Panel sogar mit den Textvariablen programmiren, was natürlich ein Vorteil gegenüber reiner Bitadressierung ist!

  8. #8
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    204
    Danke
    1
    Erhielt 32 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gloeru Beitrag anzeigen
    ...Ah, das funktioniert mit den Variabeln austauschen (mit dem tpy-File?)...
    Das ist genau was ich meinte. Das tpy-file wird bei TwinCAT3 nicht mehr benötigt und nur aus Kompatibilitätsgründen mitgeneriert. Für die TwinCAT3-Laufzeit haben sich die Port geändert. Die SPS-Ports fangen mit 851, 852..... an. Einige der Hersteller haben aber die 4 Laufzeitsports von TwinCAT2 hart in ihren ADS-Treiber einkodiert. Damit müssten sie diesen für TwinCAT3 nochmal anfassen. Da die Anzahl an möglichen SPSen nicht mehr begrenzt ist, müssten sie die ADS-Ports auswählbar machen. Und wenn sie schon dabei sind, sollten sie gleich auf die *.tmc (TwinCAT Module Class)-Dateien aufsetzen. Diese beschreiben die einzelnen generiereten Softwaremodule komplett (inklusive verwendeter oder bereigestellter Interfaces, Parameter, Prozessabbild...). Da die tpy-Dateien nur die SPS-Module unterstützt und nicht wie tmc-Dateien zusätzlich auch die aus C++ oder Maltab generiereten Module, wäre dieser Umstieg empfehlenswert.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu KGU für den nützlichen Beitrag:

    gloeru (11.12.2011)

  10. #9
    Registriert seit
    13.12.2011
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo gloeru!

    Unsere KeTop Serie ist standardmäßig nur mit Ethernet und serieller Schnittstelle ausgestattet, eine EtherCAT Schnittstelle ist derzeit nicht in Planung. Verschiedene Kunden haben sich mit den frei erhältlichen ADS Treibern von Beckhoff bereits erfolgreich an TwinCAT angebunden.

    Ist Visual Studio/.Net 3.5 Programmierung für die Visu eine Option für Dich? Das ist auf den offenen KEBA Geräten die am meisten verwendete Programmierumgebung. Wir liefern API's für den Zugriff auf die Hardwarefeatures des Gerätes sowohl für .Net, als auch für C/C++ mit.

    Die KeView Visualisierung ermöglicht eine Anbindung an KEBA Steuerungen. Fremdsteuerungsanbindungen sind zwar in Planung, aber vermutlich erst nach Deiner Diplomarbeit erhältlich

    Somit sind alle anderen im Forum angesprochenen Lösungen sicher zielführend - inklusive des Beijer Panels (ja, das wird auch bei KEBA gefertigt).

    Wegen eines Gerätes schlage ich vor, Dich mit dem Vertriebsverantwortlichen für Deutschland in Verbindung zu setzen.

    Gruß,

    Georg Lehner
    KEBA Customer Solutions - ATV


    Zitat Zitat von gloeru Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen

    Ich habe soeben meine Diplomarbeit zugeteilt bekommen.

    Beckhoff IPC und EtherCAT sind gesetzt (mit TC3)

    Nun möchte ich ein mobiles Bedienpanel einsetzen, da kommt mir spontan der Name Keba in den Sinn.
    • Hat von euch schonmal ein Keba-Panel an einer Beckhoff Steuerung betrieben? - Welches Bussystem für den Variablenaustausch?
    • Mit welchem Tool habt Ihr die Visualisierung erstellt? (KeView?)
    • Allgemeines Feedback, d.h. Ärger und Freunden
    Ich danke euch für!

  11. #10
    gloeru ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Stromness, Scotland, UK
    Beiträge
    339
    Danke
    25
    Erhielt 34 Danke für 33 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo kebaleg

    Zitat Zitat von kebaleg Beitrag anzeigen
    Hallo gloeru!
    Ist Visual Studio/.Net 3.5 Programmierung für die Visu eine Option für Dich? Das ist auf den offenen KEBA Geräten die am meisten verwendete Programmierumgebung. Wir liefern API's für den Zugriff auf die Hardwarefeatures des Gerätes sowohl für .Net, als auch für C/C++ mit.
    Nein ist eher nicht, ich möchte eine einfache, rasch zu realisierende Lösung für vorerst ein Gerät haben. (Zumindest was die Visu/Toucheingaben anbelangt) Ich denke, da ist der Initialaufwand zu gross. Im Idealfall werden danach einige wenige Anlagen nach dieser Vorlage gebaut, somit wird sich eine eigene Entwicklung nicht renditeren. Ist zudem auch ein Zeitproblem,

    Zitat Zitat von kebaleg Beitrag anzeigen
    Die KeView Visualisierung ermöglicht eine Anbindung an KEBA Steuerungen. Fremdsteuerungsanbindungen sind zwar in Planung, aber vermutlich erst nach Deiner Diplomarbeit erhältlich
    Ok, danke für die ehrliche Antwort

    Bin durch einen Erfahreren Kollegen noch auf die Panels von der CH-Firma Microinnovations (Moeller Eaten) aufmerksam gemacht worden. Werde diese mal Anfragen, auch da sieht das Panel sehr nach Keba aus

    Danke für die Unterstützung!

Ähnliche Themen

  1. KEBA HT-401 MPI/DP Projektierung / Doku
    Von nekron im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 13:11
  2. TwinCAT stürzt ab sobald TwinCAT System gestartet wird
    Von HK09 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 10:02
  3. TwinCAT-Runtime auf CE-Panel
    Von Toddy80 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 13:27
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 14:05
  5. Mobile Panel 170 v.s. Mobile Panel 177DP
    Von CZach001 im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 08:47

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •