Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Sekundentakt - Schönheit der Arbeit

  1. #1
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    173
    Danke
    37
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wie ist der Lösungsansatz:

    Wunsch: Erzeugung eines Impulses im Sekundentakt. Bisher geschehen mit einem TON-Baustein (pt:=t#1s, in:=NOT Ton.q).
    Problem: Der Task wird alle 30ms aufgerufen. Dadurch laufen die TON-Sekunden etwas zu langsam, so dass am Ende des Tages zahlreiche Sekundenimpulse fehlen.

    Entscheidend ist nicht ob der Sekundenimpuls zum exakten Zeitpunkt da ist, sondern daß die Anzahl der Impulse auch nach langen Laufzeiten mit der tatsächlich verstrichenen Sekundenzahl übereinstimmt. Muss daher vermutlich eine Lösung über die Systemzeit sein. Kann mir jemand den Lösungsansatz geben, bzw. kann ich irgendwie einfach die System-Sekunden auslesen?

    Danke euch!
    Beckhoff CX9010-1101
    TwinCat 2.11
    Zitieren Zitieren Sekundentakt - Schönheit der Arbeit  

  2. #2
    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    86
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hi

    Also ich würde als erstes die Systemzeit auslesen mit dem Baustein "RTC GET TIME".
    Danach kannst du die DT Variable z.B. mit Hilfe von "DT_TO_TIME" in sekunden umformen.

    Ich hab jetzt leider nicht die möglichkeit es auszuprobieren aber ich glaube mich zu erinnern, dass das Format TIME dir die
    restlichen Sekunden des aktuellen Tages runterzählt.

  3. #3
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Stromness, Scotland, UK
    Beiträge
    339
    Danke
    25
    Erhielt 34 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Es gibt verschiedene Ansätze:
    1. Synchronisierung mit dem Betriebssystem (Windows soll dann via NTP die exakte Zeit haben)
    http://infosys.beckhoff.com/index.ph...w.htm&id=14025

    2. Du baust dir etwas mit einer RTC:
    http://oscat.de/downloadmanager/fini...e.pdf#page=137

    3. Realisiere selber einen Timer, in dem du selber die Zyklen zählst und dann im richtigen Zyklus auslöst.

    Du siehst, mir kommen auf die schnelle 3 Möglichkeiten in den Sinn. Bitte halte uns mit deinen Erkenntnissen up-to-date

    P.S. Vielleicht hilft auch schon eine Anpassung der Systemzeit auf eine teilbare Zahl mit 1000ms...

  4. #4
    Registriert seit
    17.03.2011
    Ort
    im Wald
    Beiträge
    284
    Danke
    11
    Erhielt 36 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Hallo Forellengarten,

    für den Sekunden-Impuls hätte ich auch erstmal deinen Ansatz, den normalen Blinkimpuls gewählt. Das der etwas verschluckt ist mir auch aufgefallen.

    Mit dem RTC_GET_Time Aufruf, wie oben erwähnt, solltest du dein Problem leicht lösen können. Die Sekunden sind direkt in dem Baustein vorhanden. Dein Programm reagiert einfach auf die Änderung der Sekunden Variable mit einer Flanke. Solange deine Zykluszeit nicht größer einer halben Sekunde wird (wegen Auswertung), bist du da sicher.

    Gruß, Voxe

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Voxe für den nützlichen Beitrag:

    forellengarten (28.12.2011)

  6. #5
    Avatar von forellengarten
    forellengarten ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    173
    Danke
    37
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    genau so werde ich es lösen. Danke an alle beteiligten - das war der Ansatz nach dem ich gesucht habe!
    Beckhoff CX9010-1101
    TwinCat 2.11

  7. #6
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Stromness, Scotland, UK
    Beiträge
    339
    Danke
    25
    Erhielt 34 Danke für 33 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Tiptop, schön konnten wir dir helfen!

    Je nach dem wie genau dein Timer/Blinker sein muss, reicht auch die RTC von der SPS nicht aus!
    Das Infosys sagt selbst, dass der interne Timer nicht genauer als die "Windows" Systemzeit ist. Wenn du ganz genaue Zeiten willst, kommst du nicht darum herum, das System mit einer Referenzzeit zu synchronisieren.

    Bedingt durch die Systemeigenschaften weicht die RTC-Zeit von einer Referenzzeit ab. Die Abweichung hängt von der Zykluszeit der SPS, dem Wert des System-Basis-Ticks und der verwendeten Hardware. Um größere Abweichungen zu vermeiden muss die RTC-Instanz zyklisch ( z.B. mit einer Funkuhr oder mit der lokalen Windows-Systemzeit ) synchronisiert werden. Die lokale Windows-Systemzeit können Sie wiederum mit der Hilfe des SNTP-Protokolls mit einer Referenzzeit synchronisieren.

Ähnliche Themen

  1. Arbeit im Reinraum
    Von Walli82 im Forum HMI
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 23:36
  2. Wie warm ist es bei euch auf der Arbeit??
    Von MeisterLampe81 im Forum Stammtisch
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 19:49
  3. und wie siehts bei dir auf arbeit aus?
    Von vierlagig im Forum Stammtisch
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 20:47
  4. Sekundentakt ermitteln
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 09:18
  5. Arbeit ?????
    Von EWS im Forum Stammtisch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2004, 14:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •