Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: CX 9010 - S7-400 Los gehts

  1. #1
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    227
    Danke
    44
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    So habe hier eine CX9010 mit einem Buskoppler (slave) el6731-0010 und eine S7 416-2.
    Diese sollen nun über Profibus kommunizieren (S7 = Master). Nunr weiß ich nicht so recht wie ich in Step7 die Hardware config mache. Meines Wissens brauch ich doch die GSD datei von dem Beckhoff zeug oder???
    Habe diese leider nicht gefunden. Habe mir mal die Beschreibung von Beckhoff angeschaut wie man Beckhoff und S7 315 kommunizieren lässt aber da war die S7 der Slave.

    Hat da jemand erfahrungen/ideen wie ich das am besten konfigurier?

    (Mein PG ist mit beiden Steuerungen über TCP/IP verbunden)
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
    Zitieren Zitieren CX 9010 - S7-400 Los gehts  

  2. #2
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    623
    Danke
    27
    Erhielt 156 Danke für 139 Beiträge

    Standard

    da kann ich nur sagen "Kopfschüttel" - wenn ich diesen Beitrag lese.

    Hier scheint wieder einer von diesen Experten am Werk zu sein, die zu faul sind ihre Hausaufgaben alleine zu machen.

    Wenn du dir mal wenigstens die Doku von der EL6731 halbwegs durchgelesen hättest, dann würde sich deine Frage erübrigen.
    Da steht nämlich folgendes drin:

    Konfiguration des Masters

    Zur Konfiguration des Masters ist die Datei "EL31095F.GSE" aus dem Verzeichnis "TwinCAT\Io\Profibus" zu nehmen. Die Module müssen im Master-Konfigurator in der gleichen Reihenfolge angefügt werden, wie bei der Konfiguration des Slaves im System-Manager.

    Weiterhin ist es auch fraglich, warum du die beiden Steuerungen über Profibus koppeln willst, wenn diese beide über Ethernet verfügen.
    Wenn irgendwie möglich ziehe ich bei Steuerungskopplungen heutzutage immer Ethernet vor.

    Aber vermutlich ist das eben deine "Hausaufgabe" - Kopplung Beckhoff und Siemens über Profibus.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu uncle_tom für den nützlichen Beitrag:

    -ASDF- (13.02.2012)

  4. #3
    -ASDF- ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    227
    Danke
    44
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von uncle_tom Beitrag anzeigen
    Hier scheint wieder einer von diesen Experten am Werk zu sein, die zu faul sind ihre Hausaufgaben alleine zu machen.
    Da hast du nicht ganz unrecht

    Also wir werden das in der Praxis sicherlich über Ethernet machen, aber da Beckhoff bei uns ein neues Produkt ist wollte ich mich auf jedenfall mal über beide Arten der Kommunikation informieren.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  5. #4
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von uncle_tom Beitrag anzeigen
    .......................

    Weiterhin ist es auch fraglich, warum du die beiden Steuerungen über Profibus koppeln willst, wenn diese beide über Ethernet verfügen.
    Wenn irgendwie möglich ziehe ich bei Steuerungskopplungen heutzutage immer Ethernet vor.
    Hmm gibt ja hin und wieder auch mal Busverbindungen die deutlich länger als 100m ausfallen. Und in Umgebungen in denen dutzende FUs mit diversen Schweissstromquellen um die Wette funken, kann man Ethernet selbst mit Cat-7 Leitungen oftmals gepflegt in die Tonne kloppen, während Profibus mit niedriger Übertragungsrate noch stabil bei 500m Kabellänge läuft. .....

  6. #5
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Stromness, Scotland, UK
    Beiträge
    339
    Danke
    25
    Erhielt 34 Danke für 33 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MasterOhh Beitrag anzeigen
    Hmm gibt ja hin und wieder auch mal Busverbindungen die deutlich länger als 100m ausfallen. Und in Umgebungen in denen dutzende FUs mit diversen Schweissstromquellen um die Wette funken, kann man Ethernet selbst mit Cat-7 Leitungen oftmals gepflegt in die Tonne kloppen, während Profibus mit niedriger Übertragungsrate noch stabil bei 500m Kabellänge läuft. .....
    Für sowas gibts heute Lichtwellenleiter. Weiss nicht wie es bei Siemens aussieht, aber bei EtherCAT kannst du einfach statt eines Kabels ein Koppler für LWL einsetzen, da das ganze auf Schicht 1 läuft, merkst du nicht viel davon....

Ähnliche Themen

  1. Verbindungsaufbau Beckhoff CX 9010-0001
    Von Gerri im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 11:36
  2. Biete LPT Can Dongle DI 9010 ( Erhardt+Leimer )
    Von krainer im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 21:23
  3. Simulation OK aber in Wahrheit gehts nicht!
    Von Krma1985 im Forum Simatic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 20:43
  4. Cx9001-1101 + Kl1408 Kl 2408 Kl 9010
    Von CXler im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 20:31
  5. Foto nach WINCC einfügen - Wie gehts??
    Von eifeler im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 08:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •