Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: PendelAchse

  1. #1
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo SPSler,
    habe da ein Problem bzw. möchte mal eure Meinung dazu hören.
    Ich habe eine Linear Achse die von A nach B fährt. Die Positionen A und B sind über Sensoren definiert. Jetzt kann ich die Geschwindigkeit der Achse über einen Potentiometer steuern. Der Potentiometer kann nach rechts und links gedreht werden. Stillstand in Mittelstellung. Wenn ich nun den Potentiometer nach links drehe soll die Achse nach links bis zu Pos A, dann die Drehrichtung umkehren und wieder zurück. An Pos B angekommen. Drehrichtung umkehren und wieder zurück. Und so weiter. Nun kommt allerdings der Haken. Wenn ich nun den Potentiometer in die andere Richtung drehe soll die Achse die Rictung umkehren und die gleiche Strecke wieder zurückfahren. Also zurück zu Pos B, dann umkehren und nach Pos A. Wieder umkehren und so weiter. Stelle ich nun den Potentiometer in Mittelstellung bleibt die Achse stehen.
    Ich muß mir zwingend die Stellung der Achse merken. Da ich mir nicht erlauben kann während oder nach dem Ausschalten die Verfahrrichtung des Schlittens zu verlieren. Also wenn er nach links gefahren ist dann muß er auch wieder nach links laufen, vorausgesetzt Poti in die entsprechende Richtung. Umgekehrt genauso.

    Mach ich das am besten über eine Art Schrittkette in AS oder sollte man es mit Tabellen lösen. Die Drehrichtungen dann in der Tabelle ablegen.

    Bitte mal um eure Gedanken.

    Viele Grüsse.
    Zitieren Zitieren PendelAchse  

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    336
    Danke
    19
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Ich würde das. ganz unabhängig von der Programmierumgebung, mit einer Schrittkette lösen - zumindestens was das Verfahrprogramm angeht. Die Auswertung des Poti's kann dann konventionell erfolgen - aber du solltest hier die Punkte "Links von Mitte", "Mitte" und "Rechts von Mitte" recht großzügig auswerten.

  3. #3
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Kommische Funktion, einerseits wird dem Bediener überlassen das Poti zu drehen, andererseits soll aber dort fortgesetzt
    werden wo aufgehört wurde. Ich denke hier sollte die Bedienung generell geändert werden.
    Zum einen würde ich die Drehrichtung mit einem zusätzlichen Wahlschalter anfordern und den Poti nur für schnell-langsam nehmen.
    Zum anderen, wenn der Ablauf zwingend ist, auf eine Bedienung der Richtung gänzlich verzichten und es nur in der Steuerung
    programmieren, dabei an eine definierte Grundstellung denken.

    MfG
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    332
    Danke
    16
    Erhielt 40 Danke für 37 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das ist doch ganz einfach.

    Du nimmst einen Multiplikator, den Du, am Anschlag A auf -1 und B auf 1 setzt. Ich gehe davon aus, das Dein Poti in der Mittelstellung 0 ausgibt und nach links negativ und nach rechts positiv ist - wenn nicht, dann skalierst Du das so, dass es so ist. Dann nimmst Du einfach Poti x Multiplikator = Sollgeschwindigkeit. Die Achse sollte so konfiguriert sein, das positiver Geschwindigkeitssollwert in die eine Richtung fährt und negativer in die andere Richtung (Nicht über Steuerbits CW und CCW). Dann läuft es schon wie von Geisterhand...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •