Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Sich ändernde Steuerungskonfiguration/Muster bei der Adressvergabe?

  1. #1
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Unglücklich


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich muss für mehrere Projekte eine komplexe WAGO-SPS aufbauen, wobei sich jedes Projekt in der Steuerungskonfiguration unterscheidet.
    Lediglich der Controller (750-881, Ethernet-Controller) bleibt gleich.

    Beispiel:

    Projekt 1:

    Ethernet-Controller --> 3x Digitalausgangsklemme --> 2x Digitaleingangsklemme --> 1x Analogausgangsklemme --> 1x DALI/DSI Masterklemme --> Busendklemme

    Projekt 2:

    Ethernet-Controller --> 5x Digitalausgangsklemme --> 5x Digitaleingangsklemme --> 2x Analogausgangsklemme --> 1x Analogeingangsklemme --> 2x DALI/DSI Masterklemme --> Busendklemme


    Nun meine Frage:

    Wenn ich ein Programm schreiben will mit dem ich alle möglichen Steuerungskonfigurationen abdecke, wie kann ich sicherstellen, dass die erste Digitaleingangsklemme die Adresse %IX1.0 - %IX1.15 hat.
    Gibt es ein Muster, nach dem die Adressbereiche bei der SPS vergeben werden, oder kann man dies selbst festlegen?

    Ich will einfach dass die Adressen der 1. 2. 3. 4. usw. Digitaleingangsklemme immer die gleichen sind, egal, ob ich nun nur eine Klemme einsetze oder 5.

    Versteht jemand mein Problem?
    Wenn ja, ich bin für jede Hilfe dankbar!

    Grüße,

    Flo
    Zitieren Zitieren Sich ändernde Steuerungskonfiguration/Muster bei der Adressvergabe?  

  2. #2
    Avatar von KingHelmer
    KingHelmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Falls jemand den Grund genauer wissen will:

    Auf den Klemmen, z.B. Digitaleingangsklemmen stehen bezeichnungen von 1-16 (bei der 16-Kanal-klemme)
    Nun stimmt die Bezeichnung von 1-16 auf der Klemme aber nicht mit %IX1.0 - %IX1.15 überein.

    Um nun keine extra Beschriftungen für die Klemmen kaufen zu müssen, will ich die Digitaleingänge über globale Variablen "tauschen".

    Beispielsweise wird so der Eingang mit Nummer 10, welche in der Steuerungskonfiguration eigentlich auf Bit %IX1.5 liegt, als Variable "DI1_10" deklariert. Also: Var_Global DI1_10 AT %IX1.5 : BOOL; END_VAR;

    So wird nacher die Bezeichnung im Plan mit DI1_10 (Digital Input 1, Eingang 10) mit der Bezeichnung in der Software übereinstimmen.

    Etwas umständlich, aber spart Nerven und Kosten, sofern es funktioniert!

    Grüße

Ähnliche Themen

  1. CoDeSys Steuerungskonfiguration Drehgeber
    Von Norton im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 10:42
  2. Siemens Cetrtified Programmer - Suche Muster Prüfung
    Von dellamorte-dellamore im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 22:14
  3. Adressvergabe bei Wago Profibus Module
    Von olitheis im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 19:04
  4. Lücken bei Adressvergabe vorsehen
    Von dete im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 13:47
  5. Kennt sich jemand bei der Schneider Zelio Logic aus?
    Von MRT im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2006, 11:59

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •