Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Beckhoff CX-5020 Persistente Daten

  1. #11
    Leto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    53
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Im Projekt sind nur persistente Variablen deklariert, keine retain Variablen. Es ist auf jedenfall die einzige Fehlermeldung die aufpoppt.

    Habe jetzt mal alle drei Checkboxen abgewählt ("Invalid Retain Data" und "Clear Invalid Persistent Data" waren vorher auch schon abgewählt, "Load/Store Retain Data" war angewählt). Leider keine Veränderung beim Speichern der persistenten Daten.

  2. #12
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    368
    Danke
    0
    Erhielt 41 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Die Meldung ist die gleiche? Sicher das Du die Änderung der PLC Eigenschaften am Target eingestellt, geschrieben und ein Boot gemacht hast?

  3. #13
    Leto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    53
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Sry, falsch ausgedrückt.

    Die Meldung ist bis jetzt nicht mehr aufgetaucht, aber die Persistenten Daten werden immer noch nicht beim Spannungsausfall gespeichert.

  4. #14
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    368
    Danke
    0
    Erhielt 41 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Seltsam! Der Baustein wird wirklich zyklisch aufgerufen? Doku auch angeschaut? Ansonsten hilft wohl nur eine haarkleine Fehlersuche. Z.B. Liegt es am Projekt -> Miniprojekt zum Test nehmen, ob generell es nicht klappt, Bootflags auswerten, etc.

    Der Funktionsbaustein FB_S_UPS kann auf PCs mit Sekunden-USV verwendet werden, um die Sekunden-USV aus der SPS anzusteuern. Hiermit können bei Spannungsausfall noch die Persistenten Daten gespeichert und ein QuickShutdown ausgeführt werden. Wenn möglich sollten die Defaultwerte der INPUTs des FB_S_UPS beibehalten werden.


    Achtung
    Datenverlust
    Die Sekunden-USV kann bei Spannungsausfall nur für wenige Sekunden verwendet werden, um z.B. Persistente Daten zu speichern. Das Speichern der Daten muss im schnellen Persistent Modus "SPDM_2PASS" erfolgen, auch wenn es hier zu Echtzeitverletzungen kommen kann. Zum Speichern der Persistenten Daten muss hinreichend Routerspeicher konfiguriert werden!
    Für das Überbrücken von Spannungsausfällen hat die Sekunden-USV nicht genügend Kapazität. Das Speichern kann nur auf der Compact Flash Karte erfolgen, da auch für den Betrieb einer Festplatte nicht genügend USV-Kapazität vorhanden ist.

  5. #15
    Leto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    53
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das haben die Mitarbeiter an der Support Hotline von Beckhoff auch gesagt. An der Steuerung selbst kann es aber nicht liegen, habe es schon auf 2 verschiedenen ausprobiert.
    Ein kleines Testprogramm habe ich auch schonmal ausprobiert, wo nur 2 persistente Variablen geschrieben werden sollten, auch ohne Erfolg.

    Muss man im BIOS oder in den Power Options denn noch was einstellen?

    Im BIOS ist war die UPS auf Enable, in den Power Options unter Windows gibt es aber noch einen Reiter UPS. Dort ist keine UPS ausgewählt und unten steht ein Warntext: "The UPS service is currently stopped."

    Oder ist das nur für eine externe USV?

  6. #16
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    368
    Danke
    0
    Erhielt 41 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Und das kleine Testprogramm mit "FB_WritePersistentData" schreibt auch nicht erfolgreich? Verzeichnis geschützt? Entsprechend die Dateien einmal angeschaut?

  7. #17
    Leto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    53
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Morgen,

    ja, auch das kleine SPS Programm geht direkt in den Timeou-Fehler, der ja eg erst nach 5s kommen dürfte. Ist die Konfiguration des Bausteins denn so ok (siehe Bild)?

    Persistente Daten.JPG

    Die Beckhoff ist grundsätzlich über den FBWF Manager geschützt, unter Exclusion Settings sind jedoch folgende Ausnahmen eingetragen:

    \Data
    \RegfData
    \TwinCAT\Boot

    So sollte es doch eg richtig sein, zumindest nach der Hilfe.

  8. #18
    Leto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    53
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ok, der Fehler ist gefixt, endlich!

    Der Beckhoff Support hat verlauten lassen, das es mit der TcSUPS.lib und den Beckhoff CX50xx Modellen Probleme gegeben hat. Daraufhin ist eine neue Bibliothek's Version erschienen. Meine Bibliothek war aber noch auf dem alten Stand.

    Neue TcSUPS.lib Version eingeladen, BootProjekt erzeugt und zack, läuft das Ding.

    Vielen Dank für die Hilfe an alle.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Leto für den nützlichen Beitrag:

    lilli (09.11.2012)

  10. #19
    Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    96
    Danke
    44
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Welche TcSUPS.lib Version war fehlerhaft?
    Welche TcSUPS.lib Version ist aktuell?

  11. #20
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    651
    Danke
    118
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leto,

    wie kommst du an eine fehlerhafte Bibliothek?
    Arbeitest du nicht immer mit der aktuellsten Ausgabe?

    Die Funktion ist doch in das TwinCAT integriert und wird bei Aktualisierung auch ersetzt…

    http://infosys.beckhoff.com/...
    Integration in eine SPS
    Für die Integration der S-UPS in ein SPS-Programm stehen im TwinCAT spezielle Funktionsbausteine bereit. Diese werden im folgenden Absatz erklärt. Ab TwinCAT 2.11R2 Build2016 ist den notwendige Bibliothek in die Installation integriert. Für ältere Versionen muss die Bibliothek TcSUPS.lib in das Bibliotheksverzeichnis von TwinCAT kopiert werden.
    Falls nicht, wäre schon hilfreich, wenn du eine Versions-Angabe der fehlerhaften und gefixten Ausgabe machen könntest…

    Gruß
    Chräshe

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.10.2016, 09:30
  2. PC mit TwinCat CP und CX- 5020 Verbindung herstellen
    Von Leto im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 08:07
  3. Umändern der Persistente Daten
    Von j_poool im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 23:30
  4. PERSISTENTe Variablen
    Von gamble im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 08:50
  5. Persistente oder Remanente daten??
    Von COOLT im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 11:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •