Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bestimmung des Eindringtiefenminimums

  1. #1
    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich möchte für meine Bachelorthesis mit einem Ultraschallsensor die Steighöhe eines Schaumes ermitteln. Dieser wird unter einen Ultraschallsensor gestellt und schäumt in einem Becher auf. Anschließend messe ich mit einer Messspitze die Eindringtiefe in den Schaum.

    Die gemessenen Werte möchte ich gerne abspeichern (etwa 10), vllt in einem Array? Wie geht das?

    Wie kann ich anschließend die 10 Werte vergleichen (aus dem Array) und mir den kleinsten Wert ausgeben lassen?

    Vielen Dank schon einmal für die hilfreichen Antworten
    Zitieren Zitieren Bestimmung des Eindringtiefenminimums  

  2. #2
    Registriert seit
    18.10.2012
    Beiträge
    34
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    So in etwa würd ich es machen ...

    Code:
    iMin : INT;
    
    iMin := array[0];
    
     FOR i := 1 TO 9 BY 1 DO
    IF array[i] < iMin THEN
    iMin := array[i];
    END_IF
    
    END_FOR
    Geändert von Mensetta (25.10.2012 um 10:24 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Du legst ein Array an. Eine Int legst du als Index an. Mit dem Index kannst du die Elemente des Array adressieren. Wenn du gemessen hast speicherst du den Messwert über diesen Index im Array ab. Danach erhöhst du den Index um 1. Wenn die 10. Messung gemacht wurde erhöst du den Index somit auf 11 und weißt nun, das die Messung fertig ist (Achtung ,mit 11 nicht das Array indizieren, denn das 11. Element gibt es ja nicht). Wenn also der Index 11 erreicht ist, gehtst du in eine Schleife (for I := 1 to 10), in der du nun das Array von 1 bis 10 durchsuchst. Für deinen Minwert setzt du vor der Schleife einen hohen Wert ein, der normalerweise nicht vorkommt. Dann vergleichst du in jedem Schleifendurchgang deinen Minwert mit dem jeweiligen Arrayelement

    If Minwert > Array[I] then
    Minwert := Array[I];

    Ist der Minwert größer als das jeweilige Arrayelement, wird dieses Element als neuer Minwert ein getragen.

    Am ende steht in Minwert, der kleinste Wert aus den 10 Arrayelementen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Vorschlagsliste zur Wahl des User des Jahres 2011
    Von rostiger Nagel im Forum Stammtisch
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 08:04
  2. Diskussion zur Wahl des User des Jahres 2011
    Von vierlagig im Forum Stammtisch
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 09:18
  3. Bestimmung der Dämpfung aus Übertragungsfkt.
    Von Marc_Quark im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 17:00
  4. Bestimmung Kurzschlussstrom (Dreipolig, Einpolig)
    Von Toddy80 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2007, 22:29
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 23:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •