Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Welche Dimmerklemme für Beckhoff Ethercat

  1. #1
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich stelle mir grade die Komponenten zusammen die ich für meine Wohnraumsteuerung brauche, habe bereits ein wenig Erfahrung mit Beckhoff.

    Ich werde in meinem Wohnzimmer Halogen Leuchten (Spots) verbauen und möchte dafür auch gleich Dimmerklemmen vorsehen.

    Habe bis jetzt noch nichts gedimmt und steh da etwas im dunkeln, wort wörtlich

    Welche Klemmen gibt es für EtherCAT um zu dimmen?

    Habe hier zwei grosse Beckhoff Kataloge werde aber irgendwie nicht fündig.

    Kann ich die Dimmerklemme für Halogen Spots gleich bestellen (sofern ich mal weiß welche Klemme ich dafür nehmen muss) oder gibt es Halogen Spots die evtl. andere Klemmen benötigen und ich sollte mir die Dimmerklemme erst anschaffen wenn ich die Spots habe? Es steht allerdings definitiv fest das es Halogen Spots werden und keine LEDs oder sonstiges...

    Wie gesagt ich werde das EtherCAT System einsetzen.

    Für Tipps wäre ich Euch sehr dankbar!

    mfg, Mario
    Zitieren Zitieren Welche Dimmerklemme für Beckhoff Ethercat  

  2. #2
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Das mit dem Ethercat würde ich mir nochmals überlegen, für Heimautomatisierung spielen üblicherweise ein paar Millisekunden mehr oder weniger keine Rolle, der Stromverbrauch schon eher. Klemmen mit dem K-Bus sind da üblicherweise genügsamer.

  3. #3
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Danke erstmal für die Antwort.

    Mich interessiert im Prinzip ja nur welche Dimmerklemme nicht ob EtherCAT oder K-Bus

    Aber wenn wir beim Thema sind, ich wusste bis jetzt nicht das EtherCAT mehr Strom benötigt?

    Kannst du mal nähere Angaben dazu machen, Stromverbrauch EtherCAT zu K-Bus? Würde mich interessieren.

    mfg, Mario

  4. #4
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich benötige wie gesagt noch die Info welche Dimmerklemme, ich vermute mal das es nur die K Klemme (K2751) gibt für diesen Einsatzzweck?

    Eine EtherCAT Klemme fürs dimmen konnte ich nicht finden.

    Muss ich wohl die BK1250 in meinen EtherCAT Strang einfügen damit ich die Klemme integrieren kann, jetzt aber meine Frage:

    Wenn ich die BK1250 einsetze, benötige ich dann anstatt der EtherCAT Endklemme eine K-Bus Endklemme? Also EL9010 oder KL9010?

    Ob ich jetzt unbedingt EtherCAT benötige oder nicht sei mal dahingestellt, klar könnte ich auch alles mit K-Bus machen, ist halt meine Eigenart, dennoch bin ich nicht abgeneigt z.B.: Stromverbrauch zwischen K-Bus und E-Bus zu vergleichen, dachte die sind beide halbswegs ident!?


    Vielen Dank!

    mfg, Mario
    Zitieren Zitieren noch was  

  5. #5
    Registriert seit
    12.08.2009
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    165
    Danke
    164
    Erhielt 97 Danke für 55 Beiträge

    Standard

    Habe spontan auch nur K-Bus Dimmerklemmen gefunden. In der Hausautomation gibt es einige Klemmen nur mit K-Bus, aber ich würde
    sicherheitshalber nochmal beim Beckhoff Support nachfragen.

    Die Stromaufnahme der einzelnen Klemmen kannst Du den Produktdatenblättern entnehmen. Nehme einfach 2 beliebige Klemmen mit gleicher Funktion
    und vergleiche die Stromaufnahmen der Bussysteme, z.B. nimmt der E-Bus der EL2809 ca. 140mA auf und der K-Bus der KL2809 nur ca. 35mA.

  6. #6
    Registriert seit
    12.08.2009
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    165
    Danke
    164
    Erhielt 97 Danke für 55 Beiträge

    Standard

    Hier ist eine Musterkonfiguration mit BK1250 und KL9010 als Abschlußklemme

  7. #7
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ok, Vielen Dank!

    Dimmerklemmen scheinbar nur mit K-Bus und Endklemme bei BK1250 ist also die KL9010 (wie vermutet).

    Was mich jetzt doch noch ein wenig ins grübeln bringt ist der höhere Stromverbrauch von EtherCAT, dachte die sind nahezu ident.

    140ma = 0,14A *24V = 3,36 *24h = 80,64 * 365 = 29433,6 = 29,5 * 0,15€ =
    4,4 € / Jahr bei der EtherCAT Variante
    1,1 € / Jahr bei der K-Bus Variante

    Habe mich noch nicht durchgelesen bei den Klemmen die ich benötige aber wenn man mal grob sagt Fakt x 4 bei Ethercat und es sind sagen wir insg. 20 Klemmen im Einsatz, wären das:

    88 € im Jahr bei Ethercat und 22 € im Jahr bei K-Bus.

    Macht doch einen schönen Unterschied aus, sofern der Faktor x4 für alle Klemmen gilt, muss mich erst mal durch die Kataloge wälzen um auszurechnen was das Mehrkosten sind, herje habe mir EtherCAT unbedingt eingebildet...

  8. #8
    Registriert seit
    12.08.2009
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    165
    Danke
    164
    Erhielt 97 Danke für 55 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Oberchefe Beitrag anzeigen
    Das mit dem Ethercat würde ich mir nochmals überlegen, für Heimautomatisierung spielen üblicherweise ein paar Millisekunden mehr oder weniger keine Rolle, der Stromverbrauch schon eher. Klemmen mit dem K-Bus sind da üblicherweise genügsamer.
    Ich kann mich dem eigentlich nur anschließen. EtherCAT macht vor allem Sinn bei Motion oder anderen zeitkritischen Anwendungen.

  9. #9
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Hi,

    Gerade im Bereich Hausautomatisierung würde ich auch K-Bus vor E-Bus vorziehen. Gibt ja auch schöne Module mit bis zu 64 Kanälen z.B. oder eben die Dimmerklemmen.

    Hab selbst fünf davon im Einsatz. Allerdings würde ich eher auf DALI setzen. Einmal die DALI-Klemme rein und danach beliebig "Trafos",Vorschaltgeräte etc. einbauen bzw. später ergänzen. Je nach Anzahl "Brennstellen" ist die Erstinvestition der Klemme schnell wieder drin.

    Gruß ohm200x
    --
    ohm200x

  10. #10
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe gestern nochmals die Kataloge studiert, werde jetzt die K Klemmen einsetzen, sind sogar günstiger und deutlich weniger Stromverbrauch, das war mir vorher nicht bewusst.

    Eine Frage habe ich noch:

    Möchte meine Steckdosen an und aus schalten können und wollte hierfür die KL2622 Klemmen verwenden.

    Wird das üblicherweise so in der Haussteuerung gelöst, oder wird mit z.B.: 24v ein 230v Relais geschaltet?

    Das mit DALI kenne ich nur vom hören, da ich nur 2 Lampen habe die gedimmt werden müssen weiß ich nicht ob sich dieses System auszahlt?

    Danke!

    mfg, Mario

Ähnliche Themen

  1. Suche: Beckhoff Dimmerklemme 2751 oder 2761
    Von danhw im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 08:32
  2. Beckhoff Ethercat Kommunikationsprobleme
    Von teftulli im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 14:11
  3. Portalfräse mit Beckhoff EtherCat
    Von Tobbi18 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 11:12
  4. Motor an Dimmerklemme KL2751 von Beckhoff
    Von marcengbarth im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 19:39
  5. Beckhoff und Ethercat
    Von Realtimer im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 09:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •