Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Umfrageergebnis anzeigen: Was trifft für TwinCAT-3 zu?

Teilnehmer
44. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Wir setzen TwinCAT-3 bereits erfolgreich ein.

    13 29,55%
  • Wir spielen mit dem Gedanken, TwinCAT-3 zu testen.

    10 22,73%
  • Wir hatten es versucht, aber wieder aufgegeben.

    3 6,82%
  • TwinCAT-2 läuft aktuell so gut, dass keine Notwendigkeit besteht.

    19 43,18%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Wer setzt TwinCAT-3 produktiv ein?

  1. #1
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    234
    Danke
    57
    Erhielt 117 Danke für 57 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Ihr,

    setzt von Euch schon jemand TwinCAT-3 produktiv ein?

    Wie umfangreich sind diese Projekte?
    Welche Hardware kommt zum Einsatz?
    Wie sind die Erfahrungen damit?
    Auf was sollte man bei der Umstellung von 2 nach 3 besonders achten?

    Es würde mich echt freuen, wenn jemand ganz nüchtern eine Rückmeldung geben könnte.

    LG Cassandra


    PS: Hier wurden auch schon viele Fragen gewälzt.
    Inzwischen ist das aber sehr unübersichtlich...
    Zitieren Zitieren Wer setzt TwinCAT-3 produktiv ein?  

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    324
    Danke
    8
    Erhielt 63 Danke für 62 Beiträge

    Daumen hoch

    Hallo Cassandra,

    ich arbeite bereits seit ca. 4 Monaten täglich mit TwinCAT 3 und bin von der neuen Modularität begeistert.
    Das Projekt an dem ich arbeite hatte in TwinCAT 2 so um die 100.000 Zeilen Structured Text. Jetzt in TwinCAT 3 werden viele Aufgaben in C++ oder Simulink verlagert, gekoppelt mit der PLC als Basis. Engineering verwende ich ausschließlich auf dem Notebook (Intel Core i7 4x 2,4 GHz, 4GB RAM) und kann mit parallel laufendem Visual Studio + Matlab/Simulink + XAR flüssig arbeiten. Zum Testen der Runtime habe ich bissher meist den CX5020 mit Windows Embedded Standard verwendet und hoffe bald auf den CX2030 mit Windows Embedded Standard 7 testen zu können.
    Mit dem Einbinden von I/O, bzw. Klemmen lief alles auf Anhieb, wie bei TwinCAT 2: Scannen, Konfigurieren, Verknüpfen, Aktivieren, ...
    Wenn du bei I/O und PLC bleibst, musst du nichts beachten. Das Engineering ist fast identisch: System Manager im Solution Explorer; PLC Code im Editor vom Visual Studio. Außerdem nutze ich Subversion mit TortoiseSVN und AnkhSVN zur Versionsverwaltung. Ab TwinCAT 3.1 soll auch der Vergleich von PLC Code funktionieren, was derzeit noch recht umständlich ist.

    Gruß, Neals

  3. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Neals für den nützlichen Beitrag:

    Cassandra (29.12.2012),Chräshe (30.12.2012)

  4. #3
    Avatar von Cassandra
    Cassandra ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    234
    Danke
    57
    Erhielt 117 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo Ihr,

    ist unser Neals wirklich der einzige, der sich getraut hat?

    Inzwischen würde ich mich auch selbst gerne daran wagen, aber aktuell fehlt mir noch die Beckhoff HMI für TwinCAT-3, um die Projekte in bisheriger Form abzuwickeln.
    Daher will ich jetzt nicht zu Lobeshymnen oder vernichtenden Bewertungen anstacheln, sondern bin an nüchternem und kritischen Feedback interessiert.

    LG Cassandra

  5. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.710
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Hallo Cassandra,

    wir werden uns auch dieses Jahr an TC3 heranwagen und ein Projekt damit machen - ist aber im Augenblick noch Zukunft ...
    Als Visu würden wir allerdings bei unserem aktuellen System bleiben ... (InoSoft VisiWin).

    Ich denke, dass das mit dem heranwagen auch für die meißten anderen TC-Benutzer gelten wird ...

    Gruß
    Larry

  6. #5
    Registriert seit
    25.11.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    745
    Danke
    27
    Erhielt 164 Danke für 142 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    wir werden uns auch dieses Jahr an TC3 heranwagen und ein Projekt damit machen - ist aber im Augenblick noch Zukunft ...
    Als Visu würden wir allerdings bei unserem aktuellen System bleiben ... (InoSoft VisiWin).
    Die gleiche Kombination schwebt mir auch vor, aber TC2 läuft gerade so gut...
    Immerhin hatte ich im letzten Sommer Zeit, meine eigene TC2-Lib auf TC3 umzuschreiben. Ich habe dabei mehrere Ansätze verfolgt, bei denen ich die OOP-Programmierweise, wie man sie aus der PC-Programmierung kennt, in unterschiedlichem Mass umgesetzt habe. Mein Fazit ist ernüchternd. Eigentlich bietet schon das FB-Konzept von TC2 weitgehend alles, was ich an Objektorientierung im Automationsbereich brauche.
    Gut, Vererbung ist eine tolle Sache. Was aber fehlt (oder ich nicht gefunden habe), ist eine übersichtliche Darstellung der Vererbungshierarchie. Wenn man mal schnell Quellcode anschauen will, der von irgendeinem FB vererbt wurde, kann das eine lange Sucherei werden.
    Eigenschaften sind zwar praktisch, aber die Ergebnisse ihrer Get-Methoden werden online nicht angezeigt. Man muss sie entweder auf eine Variable der aufrufenden POU schreiben, um etwas zu sehen, oder zu diesem Zweck per Compilerdirektive eine interne Varibale im Hintergrund anlegen. Dies aber dann für jede einzelne Eigenschaft.
    So richtig rund kommt mir die Sache noch nicht vor, und als ich erfahren habe, dass es für meine Leib- und Magen-PC's, die CX10xx, wohl überhaupt keine TC3-Laufzeit geben wird, habe ich das Ganze erst mal wieder beiseite gelegt. Bevor die CX20xx nicht verfügbar sind und auch einigermassen stabil laufen, werde ich wohl nicht umsteigen.

  7. #6
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von StructuredTrash Beitrag anzeigen
    Die gleiche Kombination schwebt mir auch vor, aber TC2 läuft gerade so gut...
    Immerhin hatte ich im letzten Sommer Zeit, meine eigene TC2-Lib auf TC3 umzuschreiben. Ich habe dabei mehrere Ansätze verfolgt, bei denen ich die OOP-Programmierweise, wie man sie aus der PC-Programmierung kennt, in unterschiedlichem Mass umgesetzt habe. Mein Fazit ist ernüchternd. Eigentlich bietet schon das FB-Konzept von TC2 weitgehend alles, was ich an Objektorientierung im Automationsbereich brauche.
    Gut, Vererbung ist eine tolle Sache. Was aber fehlt (oder ich nicht gefunden habe), ist eine übersichtliche Darstellung der Vererbungshierarchie. Wenn man mal schnell Quellcode anschauen will, der von irgendeinem FB vererbt wurde, kann das eine lange Sucherei werden.
    Eigenschaften sind zwar praktisch, aber die Ergebnisse ihrer Get-Methoden werden online nicht angezeigt. Man muss sie entweder auf eine Variable der aufrufenden POU schreiben, um etwas zu sehen, oder zu diesem Zweck per Compilerdirektive eine interne Varibale im Hintergrund anlegen. Dies aber dann für jede einzelne Eigenschaft.
    Ist es denn in TC3 genauso schlecht wie in TC2, dass man mit der globalen Suche keine Auflistung von Funktionen aus den aufgerufenen LIBs gibt.

    Ich programmiere ab und zu OpCon (also ähnlich TC2) und suche mich da teilweise tot.

    Solange der Aufrufbaum nicht bis in die LIBs fein ausgelöst ist, schießt man sich mit überbordender Vererbung ganz schön ins Knie.

    Frank
    Grüße Frank

  8. #7
    Registriert seit
    25.11.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    745
    Danke
    27
    Erhielt 164 Danke für 142 Beiträge

    Standard

    Ich habe zumindest nichts gefunden. Muss aber auch dazu sagen, dass ich mich vorrangig mit der Funktionalität meiner Lib und weniger mit dem Handling der Entwicklungsumgebung befasst habe.

  9. #8
    Avatar von Cassandra
    Cassandra ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    234
    Danke
    57
    Erhielt 117 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo Ihr,

    da hier sonst nichts mehr geht, mach ich mal eine Umfrage daraus.

    LG Cassandra
    Geändert von Cassandra (28.02.2013 um 23:38 Uhr)

  10. #9
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Wir haben eigentlich sehr gespannt auf TC3 gewartet. Als es dann released wurde mussten wir aber feststellen das uns TC3 bei nüchterner Betrachung momentan keinen wirklichen Mehrwert bietet. TC2 läuft bei uns TOP und wird auch noch weiter von Beckhoff gepflegt.

    Ich denke mal in 2 Jahren oder so werden wir dann schonmal schauen ob wir auf TC3 umstellen können. Bis dahin sollten dann auch 95% der Kinderkrankheiten behoben sein (wobei, bisher macht es ja den Eindruck das TC3 im vergl. zu TIA von Big S recht wenig Stress gemacht hat, oder?).

  11. #10
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    324
    Danke
    8
    Erhielt 63 Danke für 62 Beiträge

    Pfeil


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vote for TwinCAT!
    Zitieren Zitieren Push  

Ähnliche Themen

  1. Welche Programmierharware / CP setzt Ihr ein?
    Von ChristianVogel im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 11:36
  2. Welches Mobiltelefon setzt ihr ein ?
    Von IBN-Service im Forum Stammtisch
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 22:59
  3. Welchen Virenscanner setzt Ihr ein ?
    Von Unregistrierter gast im Forum Stammtisch
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 11:26
  4. Wer setzt ein Energie-Management-System ein?
    Von eloboys im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2006, 18:56
  5. Setzt noch jemand HighGraph ein?
    Von plc_tippser im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 08:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •