Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Nähere Infos zu B&R?

  1. #1
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Allerseits,

    Normal würde ich mich ja an den Vertrieb wenden, aber solange es nur Neugierde ist,
    ist mir das zu Zeitintensiv.

    Kennt sich jemand gut mit dem Automation Studio von B&R aus?

    Folgende Dinge würden mich näher interessieren:

    1. Gibt es das „Automation Studio“ als Testversion?
    2. Ist irgendwo ein Handbuch der Software erhältlich?
    3. Wie funktioniert das Lizenzmodell?
    4. Welche Erfahrungen habt ihr mit der Soft- und Hardware gemacht?
    5. Was fällt, verglichen mit anderen Mitbewerbern, besonders positiv/negativ auf?

    Was mir schon vor Jahren auf der Messe aufgefallen ist, ist das X20 System.
    Besonders die 3-Leiter-Eingangs-Klemmen haben einen sehr durchdachten Eindruck gemacht.
    Generell fand ich die Darstellung der Ein-/Ausgänge als leuchtende Ziffern super.

    Gruß
    Chräshe
    Zitieren Zitieren Nähere Infos zu B&R?  

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Lödingsen
    Beiträge
    142
    Danke
    39
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo Cräshe,

    meine Infos sind:
    1. Testversion gibt es nicht. Es gibt eine Maintenance-Lizenz für ca. 200 €, mit der geht alles, ausser Projekte neu erstellen (und Safety). Du benötigst also jemanden, der das Projekt erstellt.
    2. Handbuch ist im Automation Studio integriert und auch gut brauchtbar. Auf der B&R Homepage gibt es aber auch umfangreiche Infos zur Soft- und Hardware.
    3. siehe 1., ansonsten empfehle ich, den zuständigen Vertrieb dazu zu befragen. Es geht ja meist auch um zusätzliche Lizenzen für Safety. Insgesamt kann man aber sagen, dass neben der AS-Lizenz und der Safety-Lizenz (evtl noch APROL) nur in Spezialfällen noch zusätzliche Lizenzen gekauft werden müssen.
    4. Software ist gut anwendbar, Hardware läuft stabil. Was uns gefehlt hat, ist die Schnittstelle zur Antriebsansteuerung. Hier hat zwar das Technische Büro unterstützt, es wurde dort aber auch jede Funktionalität mehr oder weniger neu entwickelt... das hat im Projekt viel Zeit gekostet.
    5.
    - Was man einmal am Laufen hat, läuft auch!
    - Die Vernetzung der Safelogics über Powerlink ist einzigartig
    - Das Modulare Hardware-Sytem und die einfache Konfiguration im Automation Studio
    - Visual Components ist durchaus brauchbar und da es im Automation Studio integriert ist, kommt man schnell zur gewünschten Funktionalität.

    Ich würde, trotz der durchaus großen Probleme mit der Achsansteuerung und einigen kleineren Problemen mit Lieferzeiten, Konfigurationen und Kompatibilitäten (wir haben auch Prototypen eingesetzt) wieder zu diesem System wechseln!

    Viele Grüße

    Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.569
    Danke
    63
    Erhielt 258 Danke für 218 Beiträge

    Standard

    Warum gab es Probleme mit der Schnittstelle zur Antriebsansteuerung? Wurden "Fremd"-Umrichter eingesetzt?
    Mit den Acopos-Umrichtern von B+R habe ich schon die verschiedensten Antriebs-/Geberkonfigurationen problemlos in Betrieb genommen.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  4. #4
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Lödingsen
    Beiträge
    142
    Danke
    39
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Nee, keine Fremdgeräte. Es ging um die Achslogiclogic, nicht um das direkte Ansprechen der ACOPOS. Wir haben viele Achsen (bei Projektstart 16, aktuell 45 und am Ende des Projektes werden es etwa 200 sein) und mehrere Steuerungen (aktuell 3, später dann 15) in einem Projekt. Dass musste im Sinne einer Modularität alles berücksichtigt werden. Es gibt nach PLC open halt viele Freiheitsgrade, die entsprechend behandelt werden wollen.

  5. #5
    Avatar von Chräshe
    Chräshe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralf,

    Dass es keine Testversion geben soll, wundert mich jetzt doch.
    Ich hätte erwartet, dass es eine 30 Tage-Version oder was anderweitig eingeschränktes gibt.
    Nicht mal ein Link, wo man sich für einen Download registrieren kann, kann ich finden...
    Na ja - die ~3,5GB des Automation Studio sind zum mal ansehen und antesten sowieso grenzwertig!

    Ein Handbuch alternativ zu der F1-Taste wäre auch schön. Die Homepage von B&R ist sehr sparsam mit Bilder ausgestattet.
    Tante Google findet auch nur ganz angestaubte Informationen.

    Gruß
    Chräshe

  6. #6
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    300
    Danke
    22
    Erhielt 54 Danke für 52 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,
    die normale AS Version kannst du eh 30 Tage verwenden (ich denke das sind nicht Kalendertage sonder Tage an denen du das AS startest). Erst danach brauchst du den Lizenz-Code.

    Das mit dem Download stimmt schon.... ist ja auch alles mit dabei (Deutsche und Englisches Hilfesystem (eben Handbuch)). Aber wenn das Datenvolumen egal ist, dann lass es einfach mal über Nacht laufen und schon ist gut. Alternativ vom B&R Kontakt einfach eine DVD schicken lassen.

    Im Youtube gibts glaube ich auch ganz kurze und simple Einführungsvideos.

    Ab Version 4.x (momentan als Beta erhältlich ?) wird dann die Hardware Konfiguration doch wesentlich einfacher - bei der 3-Version muss man schon manchmal etwas hin-und her suchen bevor man die richte Stelle zur Bearbeitung findet.

    Bemerkenswert finde ich einfach die Trennung von Hard- und Software. Die selbe Software kannst du auf total verschiedenen Targets laufen lassen. Cool. Und zum schnellen Testen verwendest du die ARWin - also die Simulation auf dem PC.

    Interessant könnte die Verwendung von den Simulations-Mitteln sein. Leider hatten wir noch keine Zeit das genauer anzusehen, jedenfalls scheint es als ob man alle Ein-Ausgänge hin zu Simulations-Funktionen umlenken kann.


    bg
    bb

    ah ja,
    wenn du bei diesem Link auf "Automation Studio" klickst und dann rechts auf den Pfeil kommst du zu einem Login Fenster. Nun habe ich vergessen (nach unzähligen Jahren) wie man zu einem Login kommt ? Ev. bei B&R anrufen ?

    http://www.br-automation.com/de-at/d...on-studio-3090
    Geändert von bits'bytes (28.02.2013 um 18:59 Uhr) Grund: Link

Ähnliche Themen

  1. Infos Blemo?!
    Von c.wehn im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.2017, 09:11
  2. B&R Infos
    Von Django2012 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 16:29
  3. NoDave Infos...
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 14:36
  4. Infos zu Step 7 V5.4
    Von eisen im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 12:47
  5. Modbus Infos
    Von Joos im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 18:53

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •