Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Position latchen - Motion Control

  1. #1
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Tettnang
    Beiträge
    123
    Danke
    24
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo SPSler,

    ich möchte Euch gerne um Rat fragen.

    Ein Prüfautomaten zur Prüfung von Induktivsensoren soll Schaltabstände/Hysteresen von Sensoren ausmessen.
    Im Prinzip wird eine Prüfscheibe (auf einer Linearachse) auf einen zu prüfenden Sensor zugefahren oder vom Sensor weggefahren.

    Wenn der Sensor schaltet, soll die aktuelle Prüfscheibenposition (Achsposition) gelatcht werden. Die geforderte Genauigkeit liegt im Mikrometerbereich.

    In früheren Anlagen (ohne Beckhoff) wurde hierzu die Istposition der Linearachse auf eine Zählerkarte gegeben und die Position beim Schalten des Sensors gelatcht.

    Wie könnte eine Lösung mit TwinCAT aussehen?

    Variante 1:
    Einlesen des Schaltsignals über eine I/O-Klemme, abfragen des Eingangszustands in der SPS und bei Erkennung eines Schaltzustands die Istposition auslesen
    --> ich nehme an, daß so keine hohe Genauigkeit realisiert werden kann (Zykluszeit SPS)

    Variante 2:
    Habe einen Artikel über XFC gelesen. Zitat: "DIE XFC-Bibliothek ermöglicht die hochgenaue Erfassung von Achspositionen..."
    --> hat jemand damit bereits Erfahrungen gemacht?

    Variante 3:
    Verwendung einer EL5101 (Inkremental-Encoder-Interface), Latch-Eingang übernimmt den Zählerstand mit steigender Flanke.

    Variante X:
    ?

    Bin für jeden Input dankbar,

    Grüße, Michael
    Zitieren Zitieren Position latchen - Motion Control  

  2. #2
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    292
    Danke
    31
    Erhielt 51 Danke für 50 Beiträge

    Standard

    Hi!

    Ist es möglich den Antrieb in seiner feinsten Schrittauflösung in jedem Zyklus einen Schritt "weiterzutakten" solange der Sensor "0" ist?
    Sobald nach dem Takt der Sensor "1" ist wird nicht mehr "weitergetaktet" und der aktuelle Positionswert kann "in ruhe" übernommen werden.

    Kommt halt auf die geforderte Geschwindigkeit und deine Achsauflösung an...


    Gruß,

    Ottmar

  3. #3
    twincatter ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Tettnang
    Beiträge
    123
    Danke
    24
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Ottmar,

    die Geschwindigkeit bei der Meßfahrt beträgt typischer Weise 1mm/s, kann aber auch bis zu 45mm/s betragen.

    Danke und Grüße vom Bodensee, Michael

  4. #4
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    292
    Danke
    31
    Erhielt 51 Danke für 50 Beiträge

    Standard

    Hi!

    Und diese Schrittweise Bewegung kannst du nicht umsetzen?


    Gruß,

    Ottmar

  5. #5
    twincatter ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Tettnang
    Beiträge
    123
    Danke
    24
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Guten Morgen Ottmar,

    die schrittweise Bewegung würde einen viel zu hohen Zeitbedarf beanspruchen.
    Es handelt sich um einen Fertigungsautomaten, deshalb spielt Zeit (bzw. gesparte Zeit) eine große Rolle.
    Der Schaltabstand soll "on the fly" ausgemessen werden, sozusagen "im Vorbeifahren".

    Einen schönen Tag, Michael

  6. #6
    Registriert seit
    19.12.2006
    Beiträge
    185
    Danke
    25
    Erhielt 26 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Zu Variante 1: Evt. eine Eingangskarte mit geringer Filterzeit verwenden!
    Die Standard Eingangslemme hat 3ms Filterzeit. Da bringt dir eine kürzere Zykluszeit nichts.

    BECKHOFF New Automation Technology

  7. #7
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    107
    Danke
    6
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ich kenn mich mit Beckhoff nicht so aus. Haben die denn keinen Touch Probe direkt an der Achse?

    z.B. bei Lenze hat jeder Regler einen Touch Probe Eingang an der Achse, damit wird direkt im Antrieb der Positionswert (us) gelacht und die Übertragungszeit dieser Information zur Steuerung ist dann eher nebensächlich.

    Oder schnelle Eingangsscheiben. Hier bekommt man auch einen Zeitstempel zu dem aktuellen Systemtakt in Mircrosekunden(us). Diesen kannst Du ebenfalls in der Steuerung verwenden, um Dir eine Position genauer zu berechnen oder gleich mit den Zeiten zu arbeiten ...

    Gruß

    KvT

  8. #8
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    236
    Danke
    57
    Erhielt 118 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo Ihr,

    eine Eingangskarte mit geringer Filterzeit bringt nur was, wenn die Zyklus-Zeit entsprechend kurz ist. Das wiederum funktioniert dann auch nur, solange die Geschwindigkeit recht klein bleibt.

    Aber was soll die Trickserei?

    Wenn ein AX5000 im Einsatz ist – siehe hier
    Wenn ein EL5101 (Inkremental-Encoder-Interface) mit Latch- Eingang bereits da ist, dann diesen...

    LG Cassandra


    PS: bei Absoluten Genauigkeiten von wenigen µm, sind auch erhöhte Anforderungen an die Mechanik vom Antrieb und der Führung gestellt...

  9. #9
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Schreib doch mal was zur verwendeten Hardware und Software. Wir können keine Gedanken lesen!!!!!!!!
    Ich vermute mal ihr verwendet TwinCAT NC (mind. PTP)?

    Es gibt in der MC2.lib den TouchProbe-FB: Beckhoff Information System - German

    Falls AX5000:
    Siehe Hinweis von Cassandra. Der Antrieb kann Positionen latchen, die dann in der NC weiterverarbeitet werden.

    Falls kein AX5000:
    1. Encoder-Klemme EL5xxx (siehe Doku TouchProbe oben).
    2. Digital-Eingangsklemme mit TimeStamp + XFC-Bibliothek (kostenpflichtig?):
    Beckhoff Information System - German
    3. "Schnelle" Digitalklemme in Verbindung mit einer schnellen Task und dann einfach aufzeichnen der Position beim Schalten des Eingangs. Ohne die schnelle Task wird das Digitalsignal nur mit +/- der Task-Zykluszeit aufgezeichnet. Da nutzt einem nen Digitaleingang mit 10µs nichts, wenn die Task nur mit 2 ms Zykluszeit abarbeitet

    Letztere ist die einfachste und günstigste, dafür aber auch die ungenaueste Möglichkeit.

  10. #10
    twincatter ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Tettnang
    Beiträge
    123
    Danke
    24
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    Ich befinde mich noch in der Konzeptphase, kann also keine konkrete Hardware aufführen.
    Ich möcht zunächst eruieren welche prinzipielle Möglichkeiten es für die Aufgabenstellung gibt (deshalb die Frage "Wie könnte eine Lösung mit TwinCAT aussehen?").

    Wir werden sicher TwinCAT NC PTP einsetzen, keine Beckhoff-Steuerung (Ich stell mit einen Panel-PC vor auf dem ein kleines dotNET-Programm mit Datenbankzugriff läuft).

    Wegen der Sache mit dem "Gedanken lesen"... Gerne stelle ich mehr Informationen zur Verfügung.

    Es sollen mehrere Sensoren (z.B.4) gleichzeitig geprüft werden können, d.h. mehrere Schaltsignale sollen unabhängig die Achsposition latchen können.
    Schön wäre eine kaskadierbare Lösung.

    Ich werde mir jetzt die bisher gemachten Vorschläge anschauen.

    Danke, Grüße vom Bodensee und morgen einen schönen Feiertag, Michael

Ähnliche Themen

  1. Motion Control Lösung gesucht!
    Von LarsKrachen im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 21:08
  2. Easy Motion Control
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 16:25
  3. Motion Control nach Crashs
    Von HongKong Silva im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 08:19
  4. Easy Motion Control
    Von Alexlang im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 08:53
  5. Motion Control - Führungstisch
    Von arena im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 07:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •