Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Leitungswiderstand einstellen

  1. #1
    Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    was für ein super Forum ;D Ich habe folgendes Problem und zwar möchte ich den Leitungswiderstand bei einer 2-Leiter Schaltung an der KL3208-0010
    für einen Ni1000 Widerstand einstellen. Das Register 32 habe ich dafür schon entsprechend verändert. Ich habe die Doku so verstanden das man einfach nur die Leitung kurzschließen muss und die
    Klemme dann automatisch den Widerstandswert übernimmt (Habe nur einen Kanal beschalten und die restlichen deaktiviert). Was mache ich da falsch?

    LG Studet
    Zitieren Zitieren Leitungswiderstand einstellen  

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    332
    Danke
    16
    Erhielt 40 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Ich habe die Doku nocht nicht gelesen, aber eine Frage drängt sich hier mir auf: Woher weist Du denn, dass Du was falsch gemacht hast?

    2. Frage: Wozu willst du eigentlich den Leiterwiderstand überhaupt einstellen? Hast Du so viele Kilometer Leitung dran, dass sich das bei einem NI1000 bemerkbar machen würde?

    (743 Ohm bei -50°C und 2489 Ohm bei 200°C, der Leitungswiderstand dürfte, wenn überhaupt nur 1 Ohm ausmachen.)
    Also wenn das die Lösung sein soll ................................................................................ ......... dann hätte ich gerne mein Problem zurück.

  3. #3
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.244
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Um die Registerkommunikation "scharf zu schalten" musst du wohl erstmal 1235h auf Register 31 schreiben. Sonst werden die Werte die du in die anderen Register schreibst nicht übernommen.
    In Register 32 kannst du nur den Sensortyp, die Skalierungsart, die Auflösung ändern, oder einzelne Kanäle abschalten.

    Was du machen willst ist den Widerstandsoffset der Leitung kompensieren. Dazu musst du m.E. den Wert, der in Register 1 steht, wenn du die Meßleitung kurz schließt, in Register 21 eintragen. Davon das da irgendwas automatisch passiert habe ich jetzt nichts in der Doku lesen können....

  4. #4
    Studet ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Der Leitungswiderstand beträgt ungefähr 14 Ohm und da es sich hierbei um eine Messung für eine Einzelraumtemperaturregelung handelt ist das schon zu viel^^ da das mehr als 2°K Schwankung bedeutet.

    Zitat Zitat von MasterOhh Beitrag anzeigen
    Um die Registerkommunikation "scharf zu schalten" musst du wohl erstmal 1235h auf Register 31 schreiben. Sonst werden die Werte die du in die anderen Register schreibst nicht übernommen.
    Ich hatte das schon einmal probiert über den Systemmanager und dann über den Registerzugriff. Aber es scheint mir das man das nur aus der Task heraus dieses Register beschreiben kann.

    Zitat Zitat von MasterOhh Beitrag anzeigen
    Was du machen willst ist den Widerstandsoffset der Leitung kompensieren. Dazu musst du m.E. den Wert, der in Register 1 steht, wenn du die Meßleitung kurz schließt, in Register 21 eintragen. Davon das da irgendwas automatisch passiert habe ich jetzt nichts in der Doku lesen können....
    Ich habe hierbei das Problem das bei Kurzschluss (wird auch im Status richtig erkannt) das Register 1 weiterhin eine 0 steht obwohl im Register 0 ein Wert >300 steht.

  5. #5
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hast du das mit dem Widerstands Offset der Leitung hinbekomme? Stehe genau vor dem gleichem Problem.

  6. #6
    Studet ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nop. Ich brauche nur einen relativ kleinen Temperaturbereich von 20-25°C, daher habe ich einfach die Widerstandkennlinie linearisiert, den Leitungswiderstand über den Bereich in eine Offsettemperatur umgerechnet und dann über den Skalierungsbaustein den Offset abgezogen. Was nutzt du denn für Sensor und wo ist der interressante Temperaturbereich für dich?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:41
  2. PG-/PC-Schnittstelle einstellen
    Von Earny im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 11:06
  3. Know How Schutz einstellen
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 13:30
  4. Internet einstellen
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 12:44
  5. Anschlußbox einstellen
    Von Domi55 im Forum HMI
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 18:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •