Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Modbus auf BC9000 Beckhoff

  1. #1
    Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    34
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, seit langer Zeit arbeiten wir mit den Wago Felbuskontroller 750 via TCP und Modbus direkt. Bei dem BC9000 Controller gibt es jedoch Probleme hat jemand Hinweise wie man den ebendso anspricht, antworten kommen fein. Nur keine Aktionen werden ausgeführt (Beispiel code 15 write coils) Danke für Hinweise.
    Zitieren Zitieren Modbus auf BC9000 Beckhoff  

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Wie lautet denn der Fehlercode?
    Mit Write Coils schreibst du bei einem BC imho auf digitale Ausgänge. Ist es das was du willst?
    Auf den Merkerbereich greifst du mit Read/Write Register zu.

  3. #3
    Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    143
    Danke
    0
    Erhielt 30 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Funktion 15 geht nur wenn du Klemmen direkt dem Feldbus Prozessabbild zugewiesen hast, per Default sind aber alle Klemmen der lokalen SPS d.h. dem BC9000 zugewiesen. Ich würde an deiner stellen den Merker bereich verwenden, hier kannst du mit den Registerfunktionen und offset 0x4000 direkt auf MB0..xxx zugreifen...
    Beispiel
    0x4000 INT ist beim BC9000 dann MB0..1 auch INT
    0x4001 Int ist beim BC9000 dann MB2..3 auch INT usw...
    Also Modbus Adresse Wort Merkerbereich Byte, das müsste dann so klappen. Auf dem %MB bereich kannst du lesen und schreiben, aber nicht mit den Coil funktionen...auch wenn es Bit Variablen sein sollten...sag mal bescheid wenn das klappt!

  4. #4
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    154
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Mh wenn ich mich einmischen darf...Also ich möchte auch eine BC9000 verwenden und stimmt es wirklich das ich keine direkt BIT abfrage über Modbus machen kann?

    Also kein direkter zugriff auf %MX0.0?

  5. #5
    Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    143
    Danke
    0
    Erhielt 30 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Das ist richtig, manche Modbus Master erlauben aber durch zum Beispiel 400000.x auf Bits zuzugreifen auch wenn dabei ein Read Register gemacht wird. Vielleicht unterstützt das dein Modbus Master ja.


    Gruß

  6. #6
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    98
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    bei mir ist es so: (FC23)

    lesen[0] -> AI1
    lesen[1] -> AI2
    DO1 -> schreiben[18].0
    DO2 -> schreiben[18].1

    Hab mal ne andere Frage, kann man ein Wago Controller mit einem Beckhoff Koppler per Modbus verbinden?

  7. #7
    Kahn ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    34
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ja, aber sieht nicht gut aus das zu mischen, die Module sind untereinander austauschbar.

    Gruß Karsten

  8. #8
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    98
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    wollte einwenig experimentieren. Ist also keine gängige Praxis, das Controller mit Kopplern unterschiedlicher Hersteller kommunizieren?

  9. #9
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    24
    Danke
    1
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Dein Wago Controller kannst du ohne weiteres mit dem Beckhoff Koppler verbinden. Du musst Dir nur das Mapping ansehen. Dein Beckhoff Koppler ist dann Server, und Dein Wago Controller Client.

    Grundsätzlich hat ein Modus-Server die folgenden Datenbereiche (Kann er haben; muss er nicht) : Coils; Discrete Inputs; (Bits) Holding Register und Input Register (16Bit)

    Um Digitale Signale zu übertragen werden Coils; oder Discrete Inputs verwendet. Für analoge Werte Holding Register und Input Register (können natürlich auch für Bitinformationen missbraucht wären)
    Wie der Name schon sagt können Discrete Inputs und Input Registers nur von Server -> Client übertragen werden.

  10. #10
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    21
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    hab hier eine Wago 880 und will diese mit eine BK9000 verbinden. Dabei soll die Wago Master sein und die BK9000 Slave. BK9000 unterstützt Modbus TCP, ich will mit Hilfe von ETHERNET_MODBUSMASTER_TCP auf BK9000 zugreifen. Doch es funktioniert nicht. Muss man bei BK9000 irgendwelche Einstellungen vornehmen außer IP-Adresse vergeben?

    mfg Alexander

Ähnliche Themen

  1. Modbus TCP mit BC9000
    Von SteelWorker im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2013, 16:58
  2. BC9000 per modbus auslesen
    Von higghgetter17 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 10:00
  3. Modbus Unterschiede zw. BC9000, BK90x0 und BC9050
    Von Macbeth im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 18:14
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 14:42
  5. BC9000 und Modbus
    Von Macbeth im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 18:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •