Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Mein erstes SPS-Projekt

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    ich habe als Aufgabe eine bestehende Maschiene mit Beckhoff zu automatisieren bekommen.

    Hardware:
    Vorhandenes Panel ist das CP6607-0001-0000 von Beckhoff.
    PLC Control
    Ist die Visualisierung, die automatisch in TwinCAT integriert ist. Auf dem Zielsystem muss nichts eingerichtet oder installiert werden.
    Man hat auf alle Variablen aus dem Projekt Zugriff. Für die Inbetriebnahme ist das eine sehr komfortable Einrichtung...
    Bereits vom kleinsten Controller bis zum dicksten PC kann diese VISU verwendet werden.
    Da ich aber kein Handbuch oder Tutorials für das Tool von TwinCat PLC Control Visualisierung finden kann,
    ist mein Favorit, wie Chräshe in seinem Beitrag auch schon empfohlen hat, das Panel TxA10 von Beijer.
    Es ist zwar nicht das günstigste aber die Möglichkeiten und Designe die einem die iXSoft bietet finde ich einfach genial.

    ausserdem

    1 x BC9000 Busklemmen Controller
    2 x KL1408 8-Kanal-Digital-Eingangsklemmen 24 V DC
    2 x KL2408 8-Kanal-Digital-Ausgangsklemme 24 V DC
    1 x KL3062 2-Kanal-Analog-Eingangsklemmen 0…10 V

    2 x KL2541 Schrittmotorklemme 50 V DC, 5 A
    2 x AS1050 0010 Schrittmotoren (Datasheet ist im Anhang)

    "1 x EK1100 EtherCat-Koppler"


    Ich bin mir icht ganz sicher wie eine Schrittmotoransteuerung funktioniert benötige ich einen Strittmotor mit Ink-Encoder oder nicht??
    Die Schrittmotoren haben bei mir die Aufgabe einen Vorschub zu bewegen pro Schritt 5.08mm. Ist das mit einem Normalen Schrittmotor realisierbar?
    Dann würde ich auf die Komponenten ausweichen.

    2 x KL2531 Schrittmotorklemme 24 V DC, 1,5 A
    2 x AS1030 0010 Schrittmotoren

    Fragen:
    1) Wenn ich die Schrittmotorklemme KL2541 die ja mit Inc-Encoder ist verwende, muss der Schrittmotor auch einen Inkr-Encoder haben?
    2) Wo wird die SPS-Soft abgelegt, auf dem Panel oder auf dem EK1100?
    3) Welches Rack würdet Ihr mir empfehlen?
    4) Gibt es was zu beachten wenn ich das Panel TxA10 und den EK1100 verwende, (Kompatibilität)?
    5) Was sagt Ihr zu meiner Auswahl?

    Wie gesagt bin ich ein absoluter Neuling auf dem Gebiet.

    Vielen Dank Gruß
    tyco
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von tyco (30.08.2013 um 14:36 Uhr)
    Zitieren Zitieren Mein erstes SPS-Projekt  

  2. #2
    Registriert seit
    17.03.2011
    Ort
    im Wald
    Beiträge
    284
    Danke
    11
    Erhielt 36 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    als Antwort auf Frage 6. Nein, ein EK1100 arbeitet nicht mit KL.... zusammen.

    Und zu Frage 7, was für Anforderungen stellt die Maschine an die Steuerung.

    Gruß, Voxe

  3. #3
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Da du keine SPS genannt hast, wird sicher auf dem CP6607 eine TwinCAT Runtime laufen? Also ist das CP quasi deine Steuerung. In diesem Falles wäre es blödsinnig da noch ein 2tes Panel anzuschließen (es sei denn du brauchst 2 oder die 5,7" des CP sind dir zu wenig). Wenn dir das PLC HMI CE von Beckhoff nicht passt, dann kannst du auf dem Panel auch ein anderes HMI installieren das unter Win CE läuft und mit Beckhoff klarkommt (Atvise z.B.).

    Deine Steuerung wird dann so aussehen CP ---------EtherCAT --------EK1100[ Klemmen ]

    Sind das wirklich KL Klemmen die du hast? Wenn ja brauchst du noch einen BK1250 der dir EtherCAT auf K-Bus wandelt.....

    Was die Motoren betrifft, hängt es von deiner Maschine ab ob du einen Encoder brauchst. Ist mit großen Beschleunigungen und starken Lasten zu rechnen? Dann kann ein Schrittmotor Schritte verlieren und man braucht einen Encoder um eine genaue Positionierung sicher zu stellen.

    Die Antriebe der AS Reihe stellen 1,8° pro Vollschritt (mit Mikrostepping wird das noch genauer). Was meinst du mit 5mm je Schritt? Meinst du 5mm je Wellenumdrehung?


    EDIT
    AHA Ok anscheint ist da noch ein BC9000 hinzugekommen während ich meinen Post verfasst habe.
    Da kommen dann die KL Klemmen dran. Da frage ich mich dann aber wozu ihr noch den EK1100 habt ........
    Geändert von MasterOhh (30.08.2013 um 16:10 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    96
    Danke
    44
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Zuerst: Du hast E-Bus und K-Bus-Klemmen gemischt!
    Das funktioniert so nicht.

    1) Wenn ich die Schrittmotorklemme KL2541 die ja mit Inc-Encoder ist verwende, muss der Schrittmotor auch einen Inkr-Encoder haben?
    Sehr wahrscheinlich nicht.

    2) Wo wird die SPS-Soft abgelegt, auf dem Panel oder auf dem EK1100?
    Du willst wissen, wo das Programm später läuft?
    Weder auf dem Beijer- Panel, noch auf dem Koppler EK1100!
    Du benötigst eine SPS. Das kann ein leistungsstarkes PC-System sein (siehe CX), oder ein kleiner Controller (siehe BC).

    3) Welches Rack würdet Ihr mir empfehlen?
    Wie jetzt? Was meinst du damit? Die Busklemmen passen auf eine normale Hutschiene...

    4) Gibt es was zu beachten wenn ich das Panel TxA10 und den EK1100 verwende, (Kompatibilität)?
    Der EK1100 ist ein EtherCAT- Koppler. Das bedeutet, du kannst in nicht an das Ethernet hängen! Wenn deine noch fehlende SPS einen EtherCAT- Anschluss hat, würde das wieder passen.

    5) Was sagt Ihr zu meiner Auswahl?
    Du hast E-Bus und K-Bus-Klemmen gemischt vorgeschlagen - das geht nicht.
    Die Steuerung fehlt noch.
    http://www.sps-forum.de/beckhoff-cod...AT=#post362868

  5. #5
    tyco ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,
    Danke für deure ausführlich Antworten.

    Zu 1)
    Der erste Schrittmotor soll bei mir ein Band antreiben und der zweite soll Bauteile aufeinander pressen.
    Ich rechne mit keinen starken Lasten und Beschleunigungen sind bei mir nicht der Rede wert.

    Zu 2)
    Sorry da hatte ich wohl einen Aussetzer.
    Wenn ich das richtig verstanden habe spiele ich das Programm auf meine BC9000 auf und diese komuniziert dan per Ethernet mit meinem Panel.
    Wenn dir das PLC HMI CE von Beckhoff nicht passt, dann kannst du auf dem Panel auch ein anderes HMI installieren das unter Win CE läuft und mit Beckhoff klarkommt (Atvise z.B.).
    Habe ich das richtig verstanden, ich kann das CP6607 Panel mit der Software von iXSoft 2.0 verwenden?
    Sind diese kompatibel ?


    Gruß tyco

  6. #6
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von tyco Beitrag anzeigen
    Habe ich das richtig verstanden, ich kann das CP6607 Panel mit der Software von iXSoft 2.0 verwenden?
    Sind diese kompatibel ?
    Wenn die Runtime auf WinCE läuft, sollte das Möglich sein. Auf den TxA Panels ist ja auch "nur" WinCE 6.0 installiert. Am besten nochmal bei Beijer nachfragen.....

  7. #7
    tyco ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,

    würde jetzt mit einem Panel CP6607 arbeiten, dass mit einem BC9000 über ein Industrial-Ethernet/EtherCat-Patchkabel verbunden ist.
    Die Schrittmotoren AS1030-0000 ohne Encoderanschluss würde ich mit einer KL2531 Schrittmotorklemme anschließen und um digitale und analoge Signale verarbeiten zu können die KL1408, KL2408 und KL3062 Klemmen benutzen,
    sowie einer KL9010 Endklemme zum Abschluss.
    Wäre das soweit in Ordnung und würde das miteinander harmonieren?
    Bezüglich der Software iX Runtime habe ich mich bei Beijer gemeldet, aber noch keine Antwort erhalten.

    Im Voraus schon einmal Danke für die Hilfe.

    Grüße Tyco

  8. #8
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Hallo Tyco,

    Wenn du dich in TwinCAT einarbeiten willst, solltest du dir nicht zu viel auf einmal vornehmen.

    Was willst du mit der Steuerung später alles machen?
    Wo wird das ganze eingesetzt wenn es fertig ist?

    Gruß
    Chräshe

  9. #9
    tyco ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Chräshe,

    mit der Steuerung möchte ich eingentlich die Maschiene
    ( starten,stoppen, Artikelnummer auswählen für verschieden Bestückungen, auf Handbetrieb umstellen und den Vorschub manuell bedienen, lötzeiten verändern)
    Das Ganze wird dann in der Produktion eingesetzt.


    Gruß tyco

  10. #10
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Tyco,

    Dann gibt das so was, wie eine Lötmaschine?
    Mit Artikelverwaltung, Rezepturen, Motion- Steuerung, Betriebsdatenerfassung, ...?

    Dann würde ich keinen Controller der BC-Serie nehmen, sondern gleich einen IPC wie z.B. den CX5000. Anstatt K-Bus alles gleich mit E-Bus (EtherCAT), der ist schneller und pflegeleichter.
    Es nützt dir wenig, bei den Komponenten zu sparen und das vielfache des Ersparten bei der Umsetzung an Zeit und Energie raus zu hauen.

    Lasse dich am besten von deinem Beckhoff- Vertrieb vor Ort beraten.
    Die sind in der Regel sehr daran interessiert, dass alles glatt über die Bühne geht.

    Gruß
    Chräshe

Ähnliche Themen

  1. Erstes Wago Projekt (Fragen?)
    Von c-teg74 im Forum WAGO
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2015, 13:17
  2. wincc flexible 2008 - erstes projekt
    Von 00schneider im Forum HMI
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 14:53
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 10:58
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 23:22
  5. Erstes Projekt
    Von MatMer im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 09:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •