Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schützüberwachung mit Baustein SF_EDM

  1. #1
    Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    115
    Danke
    17
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    wir setzen in unserer Firma eine Codesys SPS ein mit einer Safety CPU. Jetzt gibt es in der Bibliothek von PLCopen einen fertigen Baustein zur Schützüberwachung (SF_EDM = External Device Monitoring)
    In dem Baustein kann eine Zeit eingegeben werden welche beim Ein/Ausschalten des Schützes aktiv wird und überwacht ob die Rücklesekontakte schalten.

    Jetzt ist die Logik so das die Rücklesekontakte eigentlich Öffner sein sollten. Macht ihr eure Rücklesekontakte auch immer Öffner oder wie handhabt ihr das? Vor bzw. Nachteile?

    Was mir jetzt aufgefallen ist das das prellen eines Schützes diesem Baustein massive Probleme bereitet, da wenn einmal eingeschaltet ist und der Rücklesekontakt nochmal kurz weggeht sofort ein Fehler ausgegeben wird.
    Habt ihr sowas auch schon gehabt und wie verhindert ihr sowas im Safety Bereich?

    Oder gibt es andere fertig geprüfte Bausteine?

    Viele Grüße
    Bernd
    Zitieren Zitieren Schützüberwachung mit Baustein SF_EDM  

  2. #2
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Da die Rückführkontakte aller Schütze/Relais ja i.d.R. in Reihe geschaltet zurück kommen, würde man bei Schließern nicht wissen ob wirklich alle Schütze auch abgefallen sind. Hast du z.B. 4 Schütze liegt am Rückführkanal eine 1 an wenn sie angezogen haben und man Schließer als Rückführung nimmt. Löst ein Not-Halt aus, fallen die Schütze ab. Jetzt kleben aber 3 der 4 Schütze und nur eins öffnet wirklich.... Am Rückführkanal liegt trotzdem eine 0 an weil das eine funktionierende Schütz den Kreis öffnet. Deine Sicherheits SPS würde also garnicht mitbekommen das da etwas faul ist.

    Bei Öffnern liegt die 1 an der Rückführung nur dann an wenn wirklich alle Schütze abgefallen sind.



    Ich kenne leider die Sicherheitsbausteine der PLCopen Bibliothek nicht. Gibt es da keine Möglichkeit die Signale softwareseitig zu entprellen? Mit Einschaltverzögerungen oder Ausblendzeiten z.B. ?

  3. #3
    bernd81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    115
    Danke
    17
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    bei mir ist immer nur ein Schütz im Rückführkreis.
    Ich kann den Eingang schon über Zeitfunktionen entprellen sieht hald nicht so sauber aus aber ich sehe aber momentan auch keine andere Lösung.

    Viele Grüße
    Bernd

  4. #4
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    die Möglichkeit das man Schließer Parallel schalten kann wird außer acht gelassen , im Endeffekt passiert dann das selbe wie mit Öffnern, jediglich umständlicher bei der Fehlersuche.

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Baustein MC_MoveAbsolute
    Von bockes555 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 10:21
  2. Codeübergabe am FB Baustein mit SCL
    Von Blackforest im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 17:57
  3. Baustein mit SCL programmieren
    Von mr_spooner im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 09:19
  4. Problem mit SCL-Baustein..Block_DB
    Von slani_bw im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 00:09
  5. Zählerfunktion mit einem DB Baustein
    Von Irocke im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 15:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •