Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: R_trig Twincat 2

  1. #1
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    32
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe ein Problem mit dem r_trig automatisch laufen zu lassen.
    Sehe code:

    Main:
    Code:
    Eingang:=FALSE;
    R_trig.CLK:=FALSE; 
    Rtrigger;
    Rtrigger
    Code:
    Eingang:=TRUE;                 (*hier wird den Eingang hoch gemacht, denn R_trig muss auf diesem Eingang triggeren)
    R_TRIG(CLK:=eingang , Q=> );                     (*hier wird die flanke detektiert van eingang, Q wird hoch*)
    blabla;
    Blabla
    Code:
    CTU(                                                    (*hier wird nachgesehen wie oft q hoch gewesen ist*)
                    CU:=R_TRIG.Q ,
                    RESET:= ,
                    PV:= ,
                    Q=> , 
                    CV=> );

    Wenn ich ihm jetzt laufen lass wird nur 1 mahl hoch (.M und .CLK bleiben die ganze zeit hoch), wie wird .CLK wieder Flasch?
    Zitieren Zitieren R_trig Twincat 2  

  2. #2
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    wenn du das so aufrufst, bleibt aus sicht des R_TRIG's der eingang immer true, nicht?

    wenn du jeden zyklus eins hochzählen willst (warum auch immer), machst du:
    a = a+1;
    Geändert von wolfi186 (20.02.2014 um 12:55 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    32
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es geht nicht um das Hochzahlen aber um das die R_trig jeden cyclus einmal hoch muss werden.
    „Eingang“ von R_trig wird wider False aber .CLK bleibt hoch.

  4. #4
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    du kannst nicht jeden zyklus ein flanke erstellen, weil die flanke immer einen zyklus lang true ist.
    Geändert von wolfi186 (20.02.2014 um 13:30 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    25.11.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    745
    Danke
    27
    Erhielt 164 Danke für 142 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nijkamp Beitrag anzeigen
    aber um das die R_trig jeden cyclus einmal hoch muss werden.
    Wenn der RTrig in jedem Zyklus ein Q-Signal liefern soll, reicht es nicht aus, im MAIN
    Code:
    RTRIG.CLK:=FALSE;
    zu schreiben, sondern Du musst ihn auch aufrufen:
    Code:
    RTRIG(CLK:=FALSE);
    Aber wenn Du das Signal in jedem Zyklus brauchst, wozu dann die Flankenauswertung?

  6. #6
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von StructuredTrash Beitrag anzeigen
    Wenn der RTrig in jedem Zyklus ein Q-Signal liefern soll, reicht es nicht aus, im MAIN
    Auch wenn man es so löst, der counter sieht immer nur TRUE.
    man müsste also im main den counter auch mit false 'initialisieren'

Ähnliche Themen

  1. Verhalten R_TRIG bei Start
    Von hbeck001 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 17:31
  2. Frage zur Variablendeklaration bei r_trig
    Von blubbi im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 19:41
  3. Frage zu Eltako Funktion mit R_Trig
    Von berti74 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 12:27
  4. Step 7 V5.4 F_Trig / R_Trig
    Von chefren_new im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 22:24
  5. R_Trig in SCL
    Von c.glas im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 13:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •