Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Wago880 Steuerungskofiguration Adressüberschneidungen

  1. #11
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.314
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Byte 100 = Word 50 = DWORD 25
    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Nö, weil IX36.x = IW36 = IB72/73
    Oh mann, wer hat sich denn diese Adressierung ausgedacht? Das ist ja schlimmer als bei Step5 vor 30 Jahren oder als bei der Moeller-Version der 1131 SucoSoft... Linkes Byte und Rechtes Byte gibt es nicht zufällig?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  2. #12
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.314
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Curby Beitrag anzeigen
    753-646 KNX At IB48 udn QB48
    Wieviele EA-Bytes belegt diese Klemme?
    Warum bekommt der TE eine Warnung wegen Adressüberschneidung?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #13
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Wieviele EA-Bytes belegt diese Klemme?
    Warum bekommt der TE eine Warnung wegen Adressüberschneidung?

    Harald
    Laut Handbuch 24Byte EA, was mit den Digital IOs passen würde.

    Keine Ahnung warum der TE diese Meldung erhält,
    wg. den bisher geposteten Infos sicher nicht.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    dingo (12.04.2014)

  5. #14
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    ich habe so ziemlich das selbe Problem und finde keine Lösung.

    Den vorhandnen Controller habe ich um eine 647 Dali-Multi-Masterklemme erweitert.
    Nachdem ich mit dem Wago Support gesprochen und ein wenig nachgedacht habe, war mir auch das "problem" mit den nicht eingestellten oder angepassten Adressen verständlich.

    Nach sehr viel hin und her laden bekam ich aber immer wieder Adressüberschneidungen welche ich nicht in den Griff bekommen habe.

    Lange Reder... gar kein Sinn.
    Ich habe die Dali_647_02 Lib und alle Konfigbausteine raus geschmissen und nur die Klemme in der Hardwarekonfig eingefügt.

    Bis auf die problematischen Adressbereiche (Ausgangskarten) funktioniert jetzt immer noch alles.

    Was muss ich ändern, um diese Klemme und somit meinen kompletten Controller mit Daliklemme ans laufen zu bekommen?
    Ich hab mal ein Screenshot meiner Knorrig angehangen.

    Der Adressbereich wird doch von der Hardwarekonfig vorgegeben und ist nicht zu ändern ?!?
    Muss ich eine andere LIB haben?

    Fragen über Fragen, aber ich hab jetzt schon mehrere Stunden damit verbracht und weiß wirklich nicht weiter.

    Gruß
    erdbeerschaeler
    Bildschirmfoto 2014-11-14 um 15.06.27.jpg

  6. #15
    Registriert seit
    18.12.2011
    Beiträge
    220
    Danke
    6
    Erhielt 24 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo erdbeerschaeler,

    Ich habe zwar keine Dali-Klemme bei mir im Haus verbaut aber eine Enocaen-Klemme.
    Um diesem Problem aus dem weg zu gehen habe ich einen Digitalen Offset eingebaut.
    Meine DE und DA Adressen fangen bei 64.0 an. So bin ich von den Analogen AE und AA 64 Wörter getrennt.
    Allerdings must Du den Adressbereich deiner DE un DA umschreiben.

    siehe Anhang

    wolfi-sps
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  7. #16
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    NAbend,

    boah... was soll das denn? Warum macht man das so kompliziert?
    Die KNX und alle anderen Klemmen machen doch nicht solche Probleme.

    Ich schätze das ich das so lösen könnte, aber was soll sowas?
    Wenn's gar nicht anderes geht werd ich das selbstredend so lösen, aber vorher werd ich nochmal den Wago Support ärgern.

    DANKE schonmal... ich halte Euch auf dem Laufenden

    Gruß
    berry

  8. #17
    Registriert seit
    18.12.2011
    Beiträge
    220
    Danke
    6
    Erhielt 24 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo erbeerschaeler,

    Ist eigendlich normal - wenn Du eine Klemme (Analoge Klemmen) nachrüstest verschiebt sich der Adressbereich.
    Analoge Karten fangen halt bei IW0 bzw. QW0 an. Eine dazu, dann geht die mit der Adresse dazwischen.
    Da kann WAGO nicht´s dafür - da musste zu 3S gehen

    wolfi-sps

  9. #18
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    @Erdbeerschaeler
    Was ist denn jetzt eigentlich dein Problem, weil irgendwie blick ich bei deinem etwas wirren geschreibsel nicht wirklich durch.
    (Der Wago Support bei so einer Anfrage wahrscheinlich auch nicht.)

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #19
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo MSB,

    Problem ist, dass ich eine neue Klemme eingebaut habe - die Hardwareconfig alles Grün meldet und dann meine Ausgangsklemmen nicht mehr funktionieren.

    Das ist alles.
    Ich komme aus der Siemens Industriewelt und kenne so etwas nicht.

    Von einem Offset der Adressen habe ich noch nie etwas gelesen.
    Ich hätte gedacht, dass ich die Adressen in der Hardwareconfig direkt verbiegen kann.

    Gruß
    berry
    Geändert von erdbeerschaeler (14.11.2014 um 21:20 Uhr)

  11. #20
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Und die Ausgänge sind Variablentechnisch wie und wo definiert?
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •