Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Beckhoff,CX9001-1001

  1. #1
    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    40
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Kann ich mit dieser Beckhoff cpu kleine programme laufen lassen ? wenn ja was für eine größe können diese maximal haben ??
    kann ich damit auf einen plc server zugreifen ?? (eventuell auch siemens ??)
    wäre diese cpu als starterkit in ordnung?
    was ist besser K oder E bus?? wo ist der unterschied ?
    Zitieren Zitieren Beckhoff,CX9001-1001  

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    324
    Danke
    8
    Erhielt 63 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Wenn du dich in Beckhoff einarbeiten möchtest, würde ich den CX80xx empfehlen. Mehr Leistung, aktuellere Technologie, geringerer Preis mit 400 MHz ARM. Damit kann man schon so einiges anfangen. Wenn du mehr Leistung benötigst, solltest du den CX9020 verwenden. 1 GHz ARM bei nicht viel höherem Preis. Beide Systeme eignen sich als Starterkit, wobei der CX9020 schon mit TwinCAT 3 verfügbar wäre. Bei Neueinstieg würde ich TwinCAT 3 empfehlen, gerade wenn Vorkenntnisse in Hochsprachen oder Visual Studio vorhanden sind.

    Wenn du das System in Siemens integrieren möchtest, wäre sicherlich Profibus eine Möglichkeit zur Anbindung. Dann könntest du den CX8031 (bzw. CX9020-B310) mit intergrierter Profibus Slave Schnittstelle verwenden. Da EtherCAT die wesentlich flexiblere und aktuellere Technologie ist, welche meist sogar günstiger ist, würde ich E-Bus empfehlen.

    Um es einfach zu fassen: EtherCAT ist Ethernet-base Full-Dublex 100 MBit Bus-System, währen K-Bus ein proprietärer serieller Rückwandbus ist.

  3. #3
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Du wirst schon ordentlich Schwierigkeiten haben eine CX9001 ins Schwitzen zu bringen. Das wird dir wahrscheinlich nur gelingen wenn du mit 1ms Zykluszeit arbeitest. Bei der Größe (Speicherverbrauch) von Programmen brauchst du dir keine Gedanken machen. Du hast mit der CX mehrere Megabyte an Programm- und Datenspeicher zur Verfügung.

    PLC-Server kenn ich nicht, aber es gibt sicher eine Menge wege mit einer Siemens-SPS zu kommunizieren (OPC, Bus-Verbindung).

    K-Bus (Klemmen-Bus) ist das ältere Bussystem. K-Bus ist weniger performant und flexibel als EtherCAT. EtherCAT ist ein extrem schneller Bus und einfach zu handhaben. Da EtherCAT sich nich nur auf die EA-Klemmen beschränkt sondern auch als vollwärtiges Bus-System die sonstige Peripherie mit einbinden kann, spart man sich einen Wechsel des Bussystems.
    Ich würde auf jeden Fall auf den E-Bus setzen. Einziges Manko ist die Verfügbarkeit von Sonderklemmen für den E-Bus bei Beckhoff. Da sind einige Klemmen die es immernoch nur für den K-Bus gibt. Aber da kann notfalls auch einen Bus-Wandler (E-Bus -> K-Bus) verwenden wenn man unbedingt diese Sonderklemmen braucht.

    EDIT
    Wie Neals schreibt, würde ich auch eine CX8000 empfehlen. Schon alleine wegen der zusätzlichen Feldbus-Schnittstelle. Die CX9000 lohnt sich, wenn du ein Display direkt an die SPS anschließen willst (wir machen das so). Da bietet die CX8000 keine Möglichkeit für.
    Geändert von MasterOhh (14.07.2014 um 09:42 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    40
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also wenn ich diesen Feldbus nich brauche kann ich die cx9001-0001 nehmen mit E-bus ??
    Was kann denn dieser feldbus ??
    Brauche die Steuerung nur um damit zu lernen das wird nix großes

  5. #5
    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    40
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich würde mich Dann für eine cx9010-0001 entscheiden kann diese gerade günstig bekommen oder ist dieser feldbus so wichtig würde das bedeuten das ich keine serielle Schnittstelle erweitern könnte ??
    Geändert von Z4rd3st (14.07.2014 um 13:16 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Nur zum herumspielen ist die CX9010 schon eine ordentliche Hausnummer. Ich weis nicht wie günstig du sie bekommen kannst, aber ab 330€ (Netto) bekommst du eine CX8000. Eine CX9010 kostet laut Liste im Grundausbau schon 200€ mehr. Wenn du sie als Schnäppchen günstiger als 330€ erwerben kannst, dann greif zu. Zur CX9010 gibt es noch optionale Interfacemodule (RS232 / RS485 / DVI-VGA / USB). Wenn du einen Feldbus-Anschluss benötigst (Profibus, Profinet, CAN-Bus ...) musst du dir für die CX9010 die passenden Module als Klemmen-Version zusätzlich besorgen. Bei einer CX8000 ist eine zusätzliche Feldbus-Schnittstelle breits integriert.

  7. #7
    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    40
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Kann ich auf der cx9010-0001 denn eine visualisierung laufen lassen ohne dieses extra Speichermedium wo nicht beschrieben wird worum es sich dabei genau handelt
    Es steht so zumindest in der Beschreibung bei beckhoff ..

  8. #8
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Auf der CX9000er Serie kann eine Twincat PLC HMI Visu oder die WebVisu laufen. Kostet aber extra.
    Beim CX8090 ist eine WebVisu Lizenz mit dabei. Und auch die Speicherkarte ist wechselbar und generell größer als beim CX9000 oder CX9010. Ich würde ebenfalls den Vorschlägen von Neals und MasterOhh beipflichten und den CX8090 einem CX90xx vorziehen. Ist einfach das modernere Gerät und in Sachen Preis/Leistung den CX9000er weit überlegen.

  9. #9
    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    40
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was meinst du damit " kostet extra "

  10. #10
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Z4rd3st Beitrag anzeigen
    Was meinst du damit " kostet extra "
    Na sicher nicht, dass man dir die Lizenz kostenlos hinterher wirft.

Ähnliche Themen

  1. keine Verbindung zu Beckhoff CX9001-1001
    Von Voize im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 21:31
  2. suchen cx9001-1001
    Von comaco im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 17:29
  3. Cx9001
    Von Encinasola im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 08:40
  4. Siemens TP177 an Beckhoff CX9001 mit DP Master
    Von stefanm80 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 09:39
  5. Beckhoff CX9001 Startproblem wegen Defragmentiert
    Von Bührer im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 11:07

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •