Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Programmierung einer Schneidanlage

  1. #11
    Kanüle ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Morymmus Beitrag anzeigen
    Interessant wäre vielleicht auch noch, welche Hilfsmittel und Methoden die Techniker-Schule Dir hierzu mit an die Hand gibt - das gibt evtl. einen Ausblick auf den Erwartungshorizont. War zumindest bei der Meisterschule so.
    Ich mache den techniker per Fernstudium bei der SGD

    SPS Technisch hatte ich dort Pro Sys bekommen, das hat aber bei keinem so recht funktioniert, also wurde auf CoDeSys umgestiegen.
    Eine direkte vorgabe habe ich nicht bekommen, welche Hilfsmittel/Methoden ich anwenden soll, Ich denke ich werde die einzelnen Themengebiete aus den Lernheften Anwenden müssen.

    Themen :
    -Funktionsbausteinplan
    -Digitaltechnische Grundlagen der Steuerungstechnik ( bits bytes u.s.w)
    -kombinatorische Steuerungen mit Speicherverhalten
    Dann habe ich noch ein Heft das die einzelnen Schritte bei der Projektierung enthält (sehe ich gerade)
    Schritt 1 : Aufgabe klären
    Schritt 2 : Gerätebeschaffung, elektrische / Mechanische Planung
    Schritt 3 : Programmierung
    Schritt 4 :Hardware/Software in betrieb nehmen
    Schritt 5: Anlage dokumentieren und übergeben.

    Dann noch ( Für ProSys )
    -Ablaufsprache und deren Beschreibung
    -Visualisierung

    das mache ich ja aber mit Codesys da ist alles anders.

  2. #12
    Kanüle ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich werde das ganze mal grob folgendermaßen Angehen.

    1. Aufgabe klären ( ist im Prinzip schon geschehen ) + Risikoanalyse
    2. Alle notwendigen geräte/Steuereinheiten/Antriebselemente, Taster, Schalter u.s.w auflisten und evtl bei Festo oder sonstwo googeln, um die Richtige bezeichnung zu bekommen, davon erstelle ich dann eine Tabelle
    3. Steuerung
    -Ich denke es ist am sinnvollsten wenn ich das ganze mit einer Ablaufsteuerung aufbaue, die Eben eine verzweigung für den rechts/Linkslauf hat?
    - bei Codesys ist es ja dann möglich jedem Schritt weiterschaltbedingungen und Ausführbefehle zu geben, auserdem kann ich die Einzelnen Schritte selbst auch noch bearbeiten z.b mit FUP
    - Dazu möchte ich dann das ganze noch Visualisieren
    -Ich glaube mit der Steuerung des Schrittmotors werde ich mir am schwersten tun, kann mir absolut nicht vorstellen wie das läuft
    - Des weiteren will ich das mit dem Not Aus richtig machen, d.h muss herausfinden welche notwendigen bestimmungen bei einer solchen Anlage eingehalten werden müssen

    4. Entfällt da nur Theorethisches Projekt
    5. Dokumentation, dazu muss ich nochmal nachlesen was das alles umfasst, das stand in einem der hefte.

    Ich denke das ist genug Arbeit und mehr verlangen die auch nicht

  3. #13
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    504
    Danke
    18
    Erhielt 72 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Dann ist ja gut
    Und ich hatte schon Sorgen, Du hättest Dir viel vorgenommen
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  4. #14
    Kanüle ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Morymmus Beitrag anzeigen
    Dann ist ja gut
    Und ich hatte schon Sorgen, Du hättest Dir viel vorgenommen
    verstehe ich jetzt nicht so wenig ist das doch nicht gerade^^

    Auserdem kommt ja noch dazu das ich die ganzen Vorgehensweisen und überlegungen beschreiben muss, ich muss Erklären Wie was warum u.s.w der teil Automatisierung sollte ca 30 Seiten umfassen, ohne Schaltpläne etc

  5. #15
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    504
    Danke
    18
    Erhielt 72 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Und jetzt nochmal eine etwas qualifiziertere Antwort

    1. Aufgabe klären ( ist im Prinzip schon geschehen ) + Risikoanalyse
    Streng genommen müsstest Du dann auch so etwas wie eine Lastenheft-Analyse machen und ein Pflichtenheft erstellen.
    Dazu folgt die Risikoanalyse.


    2. Alle notwendigen geräte/Steuereinheiten/Antriebselemente, Taster, Schalter u.s.w auflisten und evtl bei Festo oder sonstwo googeln, um die Richtige bezeichnung zu bekommen, davon erstelle ich dann eine Tabelle
    Weißt du schon, was Du einsetzen möchtest?
    elektrische/mechanische Planung ist m.E. die Planung des Schaltschranks (Dimensionierung) sowie die Auslegung der Leitungsquerschnitte, der mech. Belastbarkeit der Leitungen etc.
    Und am Ende wären dann noch die Kosten mit aufzulisten.

    4. Entfällt da nur Theorethisches Projekt
    Naja, ich denke schon, das Du diesen Punkt beachten solltest, da Du für die Doku (s.u.) eine Inbetriebnahme-Anleitung machen solltest.
    Also: Was ist bei welchen Geräten zu parametrieren/einzustellen?
    Welche Messungen müssen gemacht werden?
    Worauf ist bei der Aufstellung der Maschine zu achten?
    etc.

    5. Dokumentation, dazu muss ich nochmal nachlesen was das alles umfasst, das stand in einem der hefte.
    Unterschätz diesen Punkt nicht, das ist nicht ohne.
    Ich nenne nur mal ein paar Stichpunkte:

    - Bedienerhandbuch (Bedienungsanleitung)
    - Service-Handbuch (Wartung, Reparatur, Fehlerbehebung)
    - Wartungs- bzw. Service-Intervalle
    - Messprotokolle
    - Dokumentation des SPS-Programms
    - ...

    Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit bzw. das alle Punkte genau so in Deiner Doku auftauchen müssen
    Und sei froh, das Du keine CE-Kennzeichung machen musst
    Geändert von Morymmus (06.03.2015 um 18:22 Uhr) Grund: Tippfehler
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  6. #16
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    504
    Danke
    18
    Erhielt 72 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    verstehe ich jetzt nicht so wenig ist das doch nicht gerade^^
    Das war ironisch, sorry, wenn das nicht so rübergekommen ist.
    Natürlich ist das viel!
    Wenn man wirklich bei null startet würde ich so aus dem Bauch heraus mal 3-4 Mann-Monate veranschlagen.
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  7. #17
    Kanüle ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Morymmus Beitrag anzeigen
    Streng genommen müsstest Du dann auch so etwas wie eine Lastenheft-Analyse machen und ein Pflichtenheft erstellen.
    Dazu folgt die Risikoanalyse.
    Das Lastenheft und Pflichtenheft wurde schon erledigt, und bei unserer ersten Zwischenpräsentation vom Lehrer akzeptiert, war alles so I.o

    Zitat Zitat von Morymmus Beitrag anzeigen
    Weißt du schon, was Du einsetzen möchtest?
    elektrische/mechanische Planung ist m.E. die Planung des Schaltschranks (Dimensionierung) sowie die Auslegung der Leitungsquerschnitte, der mech. Belastbarkeit der Leitungen etc.
    Und am Ende wären dann noch die Kosten mit aufzulisten.
    leider habe ich die genannten aufzählungen von dir noch nie gehört, was ich jetzt vorhatte war eigentlich einfach die einzelnen Elemente ( Bauteile, SPS , u.s.w ) Auszuwählen und zu benenne, natürlich sollte das alles zueinander passen aber woher soll ich das alles Wissen frage ich mich gerade von solchen Dingen steht nichts in den Heften


    Zitat Zitat von Morymmus Beitrag anzeigen
    Naja, ich denke schon, das Du diesen Punkt beachten solltest, da Du für die Doku (s.u.) eine Inbetriebnahme-Anleitung machen solltest.
    Also: Was ist bei welchen Geräten zu parametrieren/einzustellen?
    Welche Messungen müssen gemacht werden?
    Worauf ist bei der Aufstellung der Maschine zu achten?
    etc.
    Ja da hast du auch wieder Recht, man kann erkennen der Umfang wird schon jetzt immer größer


    Zitat Zitat von Morymmus Beitrag anzeigen
    Unterschätz diesen Punkt nicht, das ist nicht ohne.
    Ich nenne nur mal ein paar Stichpunkte:

    - Bedienerhandbuch (Bedienungsanleitung)
    - Service-Handbuch (Wartung, Reparatur, Fehlerbehebung)
    - Wartungs- bzw. Service-Intervalle
    - Messprotokolle
    - Dokumentation des SPS-Programms
    - ...

    Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit bzw. das alle Punkte genau so in Deiner Doku auftauchen müssen
    Und sei froh, das Du keine CE-Kennzeichung machen musst

    Ich glaube hier ist ein Bedienerhandbuch und die Dokumentation des SPS Programms ausreichend, was ist gemeint mit Messprotokollen???




    Also Die ganzen Dinge und fragen die wir hier gerade erarbeiten schreibe ich mir auf einen Notitzzettel auf, das Hiulft mir schon sehr zumindest mal einen Anfang zu bekommen...

    Mein Hauptproblem ist glaube ich gerade einfach den Ansatz zu finden, ich verwende unglaublich viel Zeit aber komme nicht so recht vorran

  8. #18
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    567
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Risiko Beurteilung da hilft sistema von der IFA. Kostenlos , auf der Seite gibt es auch Hilfen
    Gruß Herbert

  9. #19
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Knaller Beitrag anzeigen
    Risiko Beurteilung da hilft sistema von der IFA. Kostenlos , auf der Seite gibt es auch Hilfen
    Gruß Herbert
    Herbert, da liegst du vollkommen falsch. Sistema ist ein Tool zur Validierung nach EN INS 13849-2. Das Tool hilft dir beim Nachweis, ob deine Schaltung den geforderten PLr erreicht. Zum Festlegen, welcher PLr gefordert wird hilft Sistema nicht, und das ist ja Teil der Risikobeurteilung.

    Als Tool hierzu kommt z.B. Safexpert in Frage. Da dies aber nicht für Lau zu haben ist fällt das eher aus. Ich empfehle immer noch die Excel-Variante für die Techniker-Arbeit.
    mfG Aventinus

  10. #20
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    567
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin

    Da bin ich nicht ganz deiner Meinung Aventinus.
    Auch der Safexpert ist eigentlich für die Validierung gedacht.
    Das Programm kann viel mehr als Sistema.
    Aber letztendlich muss der Mensch vor der Tastatur die Vorgaben machen.
    Das mit dem Excel ist auch eine der Methoden.
    Fa. Sick Stegmann hat uns ja das Sistema als kostenlose Variante mit empfohlen. Ich war auf einem Lehrgang von Sick.

    Gruß Herbert
    Geändert von Knaller (09.03.2015 um 07:48 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Programmierung einer Lager-Verwaltung
    Von Altyspa im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.07.2013, 18:21
  2. S7-300 Programmierung einer Türschaltung
    Von juliussezer im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 10:04
  3. Programmierung einer Würfelanlage
    Von drej8363 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 22:49
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 21:14
  5. Programmierung einer Abgasfilteranlage
    Von Darkjimi im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 09:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •