Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Persiatent Retain beim Raspberry

  1. #1
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.262
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich gebe zwar eine Variable als persistent retain an, beim Neustart des Systems hat diese jedoch immer wieder den Defaultwert.
    Geht das überhaupt oder mache ich was falsch?

    VAR PERSISTENT RETAIN
    lrTime: LREAL := 50;
    END_VAR

    Ich teste das im Beispiel webvisu und habe den Code ein klein wenig modifiziert:

    IF xEnable THEN
    lrSpeed := 120 + 60 * SIN(lr);
    lr := lr + lrTime/200;

    Flash(ENABLE:=TRUE , TIMELOW:=T#700MS , TIMEHIGH:=T#1S , OUT=> );
    LED := (lrSpeed > 120);
    END_IF
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal
    Zitieren Zitieren Persiatent Retain beim Raspberry  

  2. #2
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.262
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    Ah, es geht, war doch mein Fehler.
    Man muß den PI schon ordentlich runterfahren, dann klappt das. Nur Spannung weg reicht nicht.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    25
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    gibt es auch eine Lösung für das Speichern (Zählerstände, Laufzeiten usw.) wenn man einfach die Spannung abzieht??

    Beim sicheren Herunterfahren klappt das Speichern, das kann ich bestätigen.

    Oder kann man irgendwo einen "SAVE" Befehl abschicken??

    (Ich nutze Codesys 3.5 SP9 und ein Raspberry Pi 3)

  4. #4
    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    437
    Danke
    1
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Hi,
    hab es schon öfters geschrieben wenn du die "VAR PERSISTENT RETAIN" verwenden willst mit dem Pi und eine zuverlässige Lösung haben willst
    dann ist eine USV ein muss.
    Das macht ja den Pi dann auch so generell robuster gegen "SD Karte geht korrupt, weil man einfach ausschaltet" oder die Spannung weg geht.

    Klar gibt es immer so halb zuverlässige alternativen.. als da wären:

    1.Ich speichere mir diese Retains selber weg in der Applikation über CmpApp (sind halt nie wirklich letzter Stand sondern einfach dann wenn ich das speichern auslöse - also nicht wirklich retains)
    2. Ich speichere mir werte über Sysfile - oder Inifile schreiber aus dem Store die variablen.. das sind dann so was wie Applikationsparameter die eben beim Laden den Projekts wieder restauriert werden
    3. PersistenzManager des Application Composers - damit kann zyklisch oder auf Änderung variablen speichern (hier muss man für jede einzelne Variable sehr genau überlegen ob zyklilsch oder auf Änderung speichern und wenn zyklisch welche Zeit Sinn macht!!! Sonst SD karte auch tot schreib )
    Achtung:
    bei all den drei Möglichkeiten hat man auf dem PI das Problem das wenn während des schreibens die Spannung weg geht:
    1. das File nicht korrekt geschrieben ist
    2. wenn des blöd läuft der Pi nicht mehr startet weil SD karte korrupt dadurch wurde.

    So das ist die Ganze Story

    Grüße
    Geändert von HausSPSler (08.02.2017 um 06:12 Uhr)
    Edwin Schwellinger
    3S-Smart Software Solutions GmbH

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu HausSPSler für den nützlichen Beitrag:

    Roland Wagner (08.02.2017)

  6. #5
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    25
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,

    nochmals danke für die ausführliche Erläuterung.

    Eine Lösung für mich wäre somit die Geschichte mit der USV... Da sollte dann einfach ein Akkupack (zum Handy aufladen) ausreichen, denke ich...

    Nun noch zu den halb zuverlässigen Alternativen...

    Punkt 1... Wie genau funktioniert das mit CmpApp?? Es wäre für meine Anwendung ausreichend, wenn ich alle paar Minuten die Variablen wegspeichern könnte.

    Grüße

  7. #6
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.262
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    Es gibt auch ganz preiswert eine USV-Karte für den PI, da wird der Akku vernünftig geladen und auch der PI bei Bedarf runtergefahren, wenn ich recht erinnere. Such mal danach im Netz.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #7
    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    437
    Danke
    1
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    zu CmpApp gibt's ein Beispiel hier:
    http://store.codesys.com/application-manager.html
    am besten diese CODESYS Store Beispiele immer über den Einkaufwagen in CODESYS installieren dann bekommt man auch eine Meldung wenn es neue Versionen/Updates gibt (im PackagaeManager auf Updates prüfen) und
    kann bequem aktualisieren.

    In diesem Beispiel ist das speichern der Retains im AppRetain PRG.

    Aber wie schon geschrieben... das über ne USV zu machen ist meiner Meinung nach die korrekte Lösung.
    Es gibt zum Beispiel hier: http://forum.codesys.com/viewtopic.php?f=23&t=5872 eine Bibliothek einer CODESYS PI Users zu ner USV UPSPico http://forum.codesys.com/viewtopic.p...p=10867#p13721
    Klar aber es gibt auch unzählig andere USV's. Dazu muss generell nichts in CODESYS implementiert werden, es muss einfach ein Linux shutdown getriggert werden.

    Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von HausSPSler (09.02.2017 um 07:57 Uhr)
    Edwin Schwellinger
    3S-Smart Software Solutions GmbH

Ähnliche Themen

  1. Raspberry Pi
    Von Kahn im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 18:24
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 16:48
  3. PC WorX, Retain, Persistent
    Von Portisch im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 15:53
  4. non-retain DB Sichern?
    Von rr_zx im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 10:31
  5. Retain
    Von RobiHerb im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 12:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •