Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Indirekte Adressierung

  1. #1
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    94
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    folgende Adressierung habe ich vorgenommen:

    I_xEingangbel_Ein AT %IX0.0:BOOL;

    Wenn ich jetzt in der Visualisierung die Variable I_xEingangbel_Ein toggeln möchte funktioniert das nicht. Ist dies durch die indirekte
    Adressierung nicht mehr möglich? Meine Idee war eine Variable für die Hardwareeingänge und parallel für die Visu zu nutzen.

    Danke für Eure Hilfe.

    Gruß
    Benno
    Zitieren Zitieren Indirekte Adressierung  

  2. #2
    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    361
    Danke
    74
    Erhielt 45 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Hallo Benno,
    das ist leider weder Richtig noch sinnvoll, denn:
    Der von dir adressierte Eingang kommt aus einer physikalischen Adresse, dessen Zustand wird durch die Baugruppe bestimmt und nun möchtest du diesen Eingang "zwangsändern" ?!
    Übertrieben gesagt ist das so ein wenig als wenn man eine Phase in eine Steckdose steckt !
    Klassisch wird immer für die Visu eine eigene Variable genommen und durch entsprechende Logiken die beiden verbunden zu einem "dritten" (ggf. Ausgang)

    Ich hoffe, ich habe mich nicht zu blöd ausgedrückt...

    Viel Spaß
    Shrimps

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu shrimps für den nützlichen Beitrag:

    Benno (02.06.2015)

  4. #3
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    504
    Danke
    18
    Erhielt 72 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich gebe Shrimps da recht - die physikalische Adresse steht für einen realen Eingang mit einem zugehörigen Zustand - selbst wenn die visu diese Variable beschreiben könnte wird der aktuelle physikalische Zustand beim nächsten Eingangsabbild Deinen Zustand überschreiben.

    Mal angenommen Du möchtest einen Button sowohl als Hardware als auch auf einer Visu anlegen, so lege ich normalerweise einmal den physikalischen Eingang an z.B:

    I_x_Eingang1 AT %IX0.0:BOOL; (* Taster S0.0, Maschine start *)

    Zusätzlich lege ich für die Visu eine Variablenliste an, darin hieße der entsprechende Eintrag dann

    Visu_x_Button1 :BOOL; (* Visu-Taster xyz, Maschine start *) <- das xyz ist dann natürlich ein eineindeutiger Bezeichner

    Im Programm kannst Du nun beide "sauber" ver-odern und hast lesbaren Code.
    Das hilft auch beim Fehlersuchen wenn Du so unterscheiden kannst, ob Dein Signal jetzt vom Eingang oder von der Visu kommt.

    Grüße

    Christian
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Morymmus für den nützlichen Beitrag:

    Benno (02.06.2015)

  6. #4
    Benno ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    94
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Ihr beiden,

    danke für die Hilfe . Werde es so machen wie von Euch beschrieben.

    Gruß
    Benno

Ähnliche Themen

  1. S7 Indirekte Adressierung
    Von Rommani im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 22:05
  2. Step 7 Indirekte Adressierung
    Von firefox711 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 07:55
  3. indirekte Adressierung
    Von Christian84 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 09:09
  4. Indirekte Adressierung
    Von Rainer im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 15:07
  5. Indirekte Adressierung
    Von hbck im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 17:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •