Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: easy800_d.lib Bausteine in CoDeSys verwenden (Bausteinbeschreibung)?

  1. #1
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen!

    Wie alle sehen können bin ich neu hier. Ich sitze vor einem Projet, in dem ich einen Betriebstundenzähler bernötige. Die easy800_d.lib bietet einen Betriebstundenzähler. Leider finde ich nirgenswo ein pdf, in welchem die Funktionen und Beschaltungen beschrieben sind.

    Kann jemand helfen?

    Zudem versuche ich Betriebsstunden mit einem Zeitstempel zu erfassen. Beschreibung:

    Der Nutzer hat auf einem Panel einen Taster. Wenn der Taster betätigt wird, soll das aktuelle Datum und die Zeit den Tastendruck anzeigen.
    In der Zeile darunter sollen die Laufzeiten und die Lüfterstarts (seit dem Tastendruck) angezeigt werden.

    Wir nach einem halben Jahr der Taster wieder betätigt, soll das aktuelle Datum und die Zeituhr wieder angezeigt werden und die Betriebsstunden und Lüfterstarts auf resettet werden.

    Vom Programmiererstand halte ich mich für ein Anfänger.
    Daher bitte leicht und verständlich erklären.

    Danke! Euer Bernd
    Zitieren Zitieren easy800_d.lib Bausteine in CoDeSys verwenden (Bausteinbeschreibung)?  

  2. #2
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    502
    Danke
    18
    Erhielt 71 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    könntest du evtl. noch ein paar Brotkrümel zum Thema "Verwendete Hardware" auswerfen?
    Die von Dir zitierte .lib klingt nach einer Eaton EASY Steuerung - die hat eine eigene Software und ist meines wissens nicht mit Codesys programmierbar.

    Ich habe aber auch noch ein paar inhaltliche Fragen:

    Zudem versuche ich Betriebsstunden mit einem Zeitstempel zu erfassen.
    Also möchtest du Daten wegschreiben, z.B. auf eine SD-Datenträger?

    Wird nach einem halben Jahr der Taster wieder betätigt, soll das aktuelle Datum und die Zeituhr wieder angezeigt werden und die Betriebsstunden und Lüfterstarts auf resettet werden.
    Also ich kenne Betriebsstundenzähler eher um die Haltbarkeit (bzw. Ausfallwahrscheinlichkeit) von Bauteilen beurteilen zu können -> Betriebsstunden des Lüfters, daraus lassen sich Reinigungsintervalle für Filtermatten ableiten. Außerdem kann ich im Bereich der vorbeugenden Instandhaltung bei z.B. 80% erwarteter Lebensdauer das Ersatzteil beschaffen und bei 95-100% den Austausch planen (minimaler Produktionsstillstand).
    Was genau beabsichtigst Du damit, das bei Dir der Maschinenbediener den Zähler nach einem halben Jahr resetten kann?

    Gruß

    Christian
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  3. #3
    BerndStein ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Christian,

    die easy800_d.lib ist eine Datei, die man in ein Projekt mid CoDeSys laden kann. Du hast recht mit der Annahme, dass sich die lib-Datei nach easy anhört. Mit dieser Datei stehen dir die Bausteine aus der easy 800 Familie in dem CoDeSys-Projet zur Verfügung.

    Zur Hardware: ich möchte das XV102-E8 Panel verwenden.

    Zu den Zeitstempeln:
    Ich möchte eine Wertanzeige realisieren, die die Laufzeit seit dem Tastendruck anzeigt. Die zweite Wertanzeige (aktuelles Datum und und Uhrzeit) soll den Zeitpinkt des Tastendruckes festhalten. Das Gleiche möchte ich mit den Lüfterstarts machen. Somit wollen wir feststellen wie oft und wie lange die Lüfter in diesem Zeitraum gelaufen haben. Ähnlich wie du schon beschrieben hast, werden diese Werte nach der Wartung resettet und erneut gezählt und mit neuem Zeitstempel versehen.

    Diese Werte sollen im Panel für das Wartungspersonal angezeigt werden bzw. auch zurückgestellt werden.



    Außerdem kann ich im Bereich der vorbeugenden Instandhaltung bei z.B. 80% erwarteter Lebensdauer das Ersatzteil beschaffen und bei 95-100% den Austausch planen (minimaler Produktionsstillstand).


    Das Prinzip ist ähnlich.

    Ich hoffe ich konnte dir mein Anliegen näherbringen.
    Danke für die schnelle Antwort.

    Gruß Bernd.

  4. #4
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    502
    Danke
    18
    Erhielt 71 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Ok, das mit der .lib wusste ich nicht. Normalerweise gibt es eine recht brauchbare Hilfe, wenn man auf den Body des Bausteins klickt und dann F1 drückt.
    Ich werde nachher, wenn ich zuhause bin mal schauen, ob ich die .lib habe und mal sehen ob ich die Beschaltung erkennen kann.

    Nochmal zu Deiner Erfassung:
    Möchtest du die Daten als .csv auf ner SD-Karte? (Ich meine die XVs haben nen SD-Slot) Oder möchtest Du nur die Werte auf der Anzeige haben?
    Wie genau erfasst Du den Lüfteranlauf? Die XVs mit denen ich bisher gearbeitet habe, hatten keine Hardware-I/Os.

    Im Prinzip könnte man das so lösen:

    Du erstellst ein Array in dem Du Datum, Uhrzeit und Aktion reinschreibst. Dieses Array könntest Du in ner .csv anhängen und bekommst so eine Excel-Auswertbare Datei.
    Du könntest auch ein Array erstellen, das x solcher "Zeilen" aufnehmen kann - das muss dann aber groß genug sein, sonst gehen irgendwann Daten verloren.

    Brauchst Du die Laufzeit pro Einschaltintervall oder die Gesamtlaufzeit oder beides?

    Gruß

    Christian
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  5. #5
    BerndStein ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Christian,

    es ist richtig, dass das XV102 keine IO_Ebene hat. Ich verwende SmartWire Darwin. Es wir also eine ganz normale Bit-Information verwendet (Schütz an = Eingang 1). Ich möchte die Gesamtlaufzeit des Lüfter (seit dem Tastendruck) erfassen. Die Laufzeiten pro Laufintervall ist nicht so wichtig.

    Die Laufzeiten sowie die Lüfterstarts sollen Auf dem Display zusehen sein sowohl in einer Datei abgelegt werden.

    Gruß Bernd

  6. #6
    BerndStein ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ich habe mit meinem Projekt endlich weiter machen können. Mit dem Betriebsstundenzähler bin ich fertig. Hie habe ich den Baustein von oscat verwendet. Beim Zeitstempel habe ich meine Probleme. Folgendes habe ich programmiert:

    Der Baustein SysRtcGetTime besorgt mir das Datum und Zeit des Systemes (im Format DT).Ich habe dafür eine Variable angelegt.
    Danach splitte ich diese Variable auf mit den Bausteinen

    DT_to_Date mit einer Variablen im Format DATE und
    DT_to_TOD mit einer Variablen im Format TOD.

    Um meinen Zeitstempel zu erzeugen, habe ich mit einem MOVE-Baustein den Wert in einer weiteren Variablen abgelegt.
    Den Move-Befehl führe ich mit einem Visu-Taster aus (genant: Zeitstempel).

    Die gleichen Schritte habe ich auch für das Datum programmiert.

    Beide Variablen (die aus den Bausteinen Move) habe ich als Globale-Variablen angelegt. Die Variablentabelle habe ich in die Galileo importiert.
    Beide Variablen sind auch da (in der Galileo).
    Jetzt habe ich in meiner Visu für jede Variable ein "Werteingabe/-anzeige" Element vorgesehen. Ich möchte einmal das Datum anzeigen und einmal die Uhrzeit. In den Anzeige-Elementen wird auch etwas angezeit. Nur sieht das nicht nach einer Uhrzeit aus geschweige nach ein Datum aus.

    Der Fehler liegt besimmt im Datenformat. Bei den Wertanzeige-Elementen kann ich nur Anzeigeformat:

    hh:mm/ mm:ss , Dezimal(+/-), Dezimal, Hexerdezimal, Binär, Oktal und BCD wählen.

    Über Hilfe und Denkanstöße würde ich mich freuen.

  7. #7
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    502
    Danke
    18
    Erhielt 71 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe die EATON-panel immer direkt aus Codesys programmiert. Da lassen sich die Zeiten folgendermaßen darstellen:
    Rechteck erzeugen,
    als Text %t einsetzen,
    Rahmen bei bedarf ausblenden,
    dann unter Varablen in die Zeile Textausgabe Deine Variable eintragen - schon sollte - im Online-Mode - dort die Zeit angezeigt werden.

    Etwas entsprechendes gibt es vielleicht auch in Galileo.

    gesendet von meinem Moto G mit Tapatalk
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2015, 13:50
  2. Beckhoff/CoDeSys Lib in C
    Von Anaconda55 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 15:29
  3. CoDeSys 2.3 Bausteine in LIB importieren
    Von -ASDF- im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 18:04
  4. PID Regler Util.lib CoDeSys V2.3X
    Von gun_muc im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 10:27
  5. codesys oscat lib fehler 3803
    Von domino im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 17:48

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •