Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Twincat 3 PLC-Programm automatisch starten

  1. #1
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    38
    Danke
    16
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, liebe User.

    Ich hab da ne Frage, und zwar:

    Ich habe einen IPC von Beckhoff, der sowohl meine Programmier- als auch meine Laufzeitumgebung ist.
    Windows 7 Pro ist drauf.
    Der Rechner ist in einem Schaltschrank untergebracht.
    Wenn ich den Hauptschalter am Schaltschrank betätige,
    0. dann fährt der Rechner hoch und TC XAE startet automatisch.
    1. Dann lade ich meine Solution,
    2. aktiviere die Konfiguration, dann erfolgt ein Restart mit Run-Mode (Mit einem Klick auf OK im Dialogfenster).
    3. Dann logge ich mich da ein und
    4. starte das SPS-Programm.

    Kann ich das irgendwie automatisiert erfolgen lassen?

    Ziel ist, dass man nur den Hauptschalter betätigen muss und das Programm dann nach dem Hochfahren von alleine läuft.

    Für den Schritt 1 könnte ich eine Verknüpfung der Solution im Autostart-Ordner von Windows lösen. Aber dann weiß ich leider nicht weiter.

    Für produktive Anregungen bin ich sehr dankbar.

    mfg

    hellod1
    Zitieren Zitieren Twincat 3 PLC-Programm automatisch starten  

  2. #2
    Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    245
    Danke
    0
    Erhielt 70 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Du musst an zwei Schrauben drehen.
    1) In der Baumansicht unter dem Knoten System findest du irgendwo eine Konfiguration des Startverhaltens. Konfig oder Run. Das darfst du mit Benutzer/Passwort definieren (da es letztendlich ein Registry-Key ist).
    2) Auf dem Knoten jeweils für jede PLC (falls du mehrere hast), (ich glaube es war der Top-Knoten hast du wenn du einen Doppelclick darauf machst eine Ansicht wo u.a. eine unscheinbare Checkbox für "Autostart" steht. Alternativ: Rechte Maustaste und hier dein Eintrag "Autostart" aktivieren (Häkchen ist dann sichtbar).

    Guga

  3. #3
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    38
    Danke
    16
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Guga,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Zitat Zitat von Guga Beitrag anzeigen
    Du musst an zwei Schrauben drehen.
    1) In der Baumansicht unter dem Knoten System findest du irgendwo eine Konfiguration des Startverhaltens. Konfig oder Run. Das darfst du mit Benutzer/Passwort definieren (da es letztendlich ein Registry-Key ist).
    2) Auf dem Knoten jeweils für jede PLC (falls du mehrere hast), (ich glaube es war der Top-Knoten hast du wenn du einen Doppelclick darauf machst eine Ansicht wo u.a. eine unscheinbare Checkbox für "Autostart" steht.
    Ich habe die zwei Einstellungen vorgenommen und zusätzlich die Solution in den Autostart-Ordner hingelegt.
    Nun startet mein Projekt mit dem PLC-Programm automatisch, aber einloggen muss ich trotzdem manuell.
    Aber nach dem Einloggen läuft das Programm schon gleich los.

    Kann ich das Einloggen nicht auch noch automatisch geschehen lassen?

    mfg
    hellod1
    Geändert von hello_d1 (01.10.2015 um 10:15 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    05.07.2013
    Beiträge
    74
    Danke
    12
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Worin besteht der Sinn, die Entwicklungsumgebung im Autostart zu haben? Oder meinst du die Visualisierung?

    Wenn du nicht den von Beckhoff standardmäßig eingestellten Administrator in der Windowsanmeldung benutzen willst kannst du über die Windows-Benutzereinstellungen auch jeden anderen Benutzer automatisch einloggen lassen.

    Programme, die nach dem Start von TwinCat aufgerufen werden sollen - wie z.B. eine Visu - können per Verknüpfung im Ordner "C:\TwinCAT\3.1\Target\StartUp" gestartet werden. Damit wird von TC3 sichergestellt, dass das Programm erst gestartet wird, wenn TwinCat läuft um Zugriff auf Variablen usw. zu haben.

    MfG
    jensemann
    Das Leben ist eines der Härtesten

  5. #5
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    38
    Danke
    16
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jensemann Beitrag anzeigen
    Oder meinst du die Visualisierung?
    Ja, ich meine die Visualisierung. Aber sie ist "noch" in der Entwicklungsumgebung.

    Wie kann ich sie eigenständig starten?
    Kann ich das überhaupt, die Visualisierung in der Entwicklungsumgebung ohne diese starten?

    mfg

    hellod1
    Zitieren Zitieren Eigenständige Visualisierung TC3  

  6. #6
    Registriert seit
    05.07.2013
    Beiträge
    74
    Danke
    12
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Wie das mit der TC3 Visu genau funktioniert, weis ich nicht. Ich hatte bisher nur Projekte, wo ich TC3 in VisualStudio2010 Shell projektiert habe. Die Visu dazu kam aus historischen Gründen aus VisiWin.Net welches bei uns noch in VisualStudio2008 integriert ist.
    Da wird das Projekt übersetzt - also eine *.exe erzeugt und läuft dann als extra Programm. Ich kann mir Vorstellen, dass das in VS2010 genauso ist.
    Das Leben ist eines der Härtesten

  7. #7
    Registriert seit
    13.12.2011
    Beiträge
    1.420
    Danke
    147
    Erhielt 161 Danke für 152 Beiträge

    Standard

    Als eigenständige Visu gibt es bei TC3 zwei Optionen, Webvisu und Targetvisu. Letztere dürfte die für Dich interessante sein. Um sie zu aktivieren musst Du unter dem Visualisierungsmanager den Knoten Targetvisu hinzufügen. Beim nächsten Übersetzen legt TC3 im TwinCAT Ordner das HMI Programm ab, wo genau weiß ich gerade leider nicht, aber ich kann morgen mal nachsehen. Dieses Programm legst Du einfach in den Startup Ordner im TwinCAT Ordner ab, dann wird die HMI automatisch gestartet sobald die SPS im Run ist. Dies gilt übrigens für alle Programme die Du in diesem Ordner ablegst.

    Von irgendwas mit Internetzugang gesendet.

  8. #8
    Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    245
    Danke
    0
    Erhielt 70 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    So 100%ig gehe ich nicht d'accord mit dir Oliver.
    Die TC3 Target-Visu generiert aus der SPS heraus das Bild. Es wird beim Start der C:\TwinCAT\3.1\Components\Plc\Tc3PlcHmi\Tc3PlcHmi.exe sich die statischen Anteile der Bilder aus der SPS geholt und in einen Unterordner gelegt.
    Die *.ini neben der *.exe konfiguriert woher die Informationen überhaupt herkommen.
    Du kannst somit die *.exe und *.ini "irgendwohin kopieren solange die Zugriff über ADS auf die Zielplatform haben.

    Guga

    Start-Up Ordner zum Starten ist korrekt ( für x64, x86). Bei CE muss man über das StartMan-Tool gehen.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Guga für den nützlichen Beitrag:

    hello_d1 (12.10.2015)

  10. #9
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    38
    Danke
    16
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für die Info, Guga.

    Zitat Zitat von Guga Beitrag anzeigen
    So 100%ig gehe ich nicht d'accord mit dir Oliver.
    Die TC3 Target-Visu generiert aus der SPS heraus das Bild. Es wird beim Start der C:\TwinCAT\3.1\Components\Plc\Tc3PlcHmi\Tc3PlcHmi.exe sich die statischen Anteile der Bilder aus der SPS geholt und in einen Unterordner gelegt.
    Die *.ini neben der *.exe konfiguriert woher die Informationen überhaupt herkommen.
    Du kannst somit die *.exe und *.ini "irgendwohin kopieren solange die Zugriff über ADS auf die Zielplatform haben.
    Ich habe die Target-Visu generiert und habe jetzt die "Eigenständige" Visualisierung.
    Nun aber funktionieren die Radio-Buttons nicht mehr, was vorher einwandfrei funktioniert hatte.
    In den jeweiligen Eigenschaften sind die Verknüpfungen zu den Variablen noch da...
    Hat das eventuell mit der erwähnten *.ini-Datei zu tun
    Könntest du das ein bisschen näher erläutern?

    Gruß
    hellod1

  11. #10
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    58
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag,
    ich habe eine Grundlegende Frage zur Erstellung eines Lauffähigen Projektes für den Runtime Rechner. Ich habe auf einem Rechner (Vollversion mit Testlizenz) das Programm soweit geschrieben und auch erfolgreich mit dem CX5120 (Runtime) getestet.
    Jetzt möchte ich das Projekt welches sich auf dem Programmier Rechner befindet auf den Twincat 3 Runtime Rechner schieben und das Projekt bzw. den Ablauf beim Systemstart des CX5120 Automatisch ablaufen lassen. Wenn ich das Projekt speichere bzw. Rebuilde erzeugt der mir keine .exe Datei.
    Von Labview kenne ich das so, das man sein "Projekt" in eine ausführbare .exe Datei wandeln kann um diese dann auf dem Zielrechner per Doppelklick zu starten.
    Ich hoffe ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt.

    Kurzgefasst nochmal:
    PC 1 = Projekt erstellt in Twincat 3, POU und VISU erzeugt -----> .exe? erzeugen umd auf PC 2 ausführen zu können
    PC 2 = Windows Embedded Rechner mit Twincat 3 Runtime

    Wünsche im Vorraus schonmal ein Schönes Wochenende

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2015, 10:51
  2. TwinCat HMI Pro automatisch starten
    Von Idlewild im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 11:57
  3. Twincat PLC Hmi starten
    Von funkandreas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 15:01
  4. TwinCAT PLC HMI nicht im Vollbildmodus starten
    Von herbert1 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 08:42
  5. WIN CC automatisch starten
    Von Mike_S im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 14:14

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •