Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 70

Thema: EL3403 kWh Zählerstand bleibt unregelmäßig nach kurzer Zeit stehen

  1. #31
    Crack123 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Habe mal noch einige Dinge auf Digitales Papier gebracht, unter anderem das Struct wo auch die Wh Variable als REAL Zahl Deklariert ist, also d.h. DINT > REAL

    Möchte auch nochmal darauf hinweisen das ich mit dem Baustein nichts zu tun habe, ich benutze diesen nur um mit der Klemme was anfangen zu können !


    Habe auch nochmal wegen den Stromwandlern geschaut, obwohl die Einbaurichtung richtig ist laut Markierung waren die Werte Negativ....nach dem Umdrehen nun nicht mehr, möglich das die Wandlerbeschriftung falsch ist.

    Mapping ist korrekt, Variablen werden keine mehrfach verwendet, das mit indexIn und State liegt daran das ich Index geforced habe, habs auch nochmal getestet es macht laut Anzeige keinen Unterschied ob Index oder State auf 1-5 geforced wird, zeigt die selben Werte in den Spalten an.

    FB wird auch nur 1x aufgerufen ( siehe Main screen ) das Programm besteht ja nur aus den 2 Sachen.

    Die Angezeigten Werte waren bis auf die kleine Abweichung bei der Umrechnung eigentlich auch Ok, ob das nun 832Wh oder 830Wh ist wäre mir egal solange es weiter läuft, natürlich sollte das so nicht sein!


    Möchte mich auch Vielmals bei allen bedanken die sich an dieser Odyssee beteiligen !
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Crack123 (12.02.2016 um 15:59 Uhr)

  2. #32
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.191
    Danke
    923
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Ich habe mir nochmal alles lange angesehen, auch die Doku zur EL3403. Daß die ausgelesenen Energy-Zählerstände nur positiv sein können war wohl eine Fehlinterpretation von mir nach erstem Überfliegen der Doku. Die Doku ist in der Hinsicht ziemlich verwirrend geschrieben und nicht ganz vollständig und vielleicht auch nicht ganz korrekt. Z.B. finde ich in der Doku keine Erklärung dafür, wieso die "Energy"-Zähler und die "EnergyNegative"-Zähler bei generatorischer Stromrichtung beide exakt gleich rückwärts zählen. OK, man sieht nun, daß der Energy-Zähler vorwärts und rückwärts zählt je nach Stromrichtung. Doch wieso macht der "EnergyNegative"-Zähler exakt das gleiche??? Wieso zählt der bei negativer Stromrichtung ebenfalls rückwärts?

    Lange Rede, kurzer Sinn - ich bin zu der Überzeugung gekommen, daß Dein Programm richtig arbeitet und es ziemlich sicher auch richtig in REAL wandelt und rechnet (man kann sehen, daß das Programm tatsächlich *0.00001*5 genauso gut rechnet wie *0.001*50). Nur Deine ungenauen Aussagen am Anfang haben alles ein bisschen konfus aussehen lassen.

    Ich empfehle, daß Du zunächst
    - die elektrische Schaltung kontrollierst, so daß die Ströme und Leistungen in die richtige Richtung gemessen werden und Verbräuche als positive Leistung und positive Energy-Zählung erscheinen.
    Zitat Zitat von Handbuch
    Falls Sie in einem Pfad negative Leistungswerte messen, überprüfen Sie bitte, ob Sie den zugehörigen Stromwandlerpfad richtig herum angeschlossen haben.
    - Dann beobachtest Du das Programm ob die Skalierung der Energy-Zähler stimmt, z.B. ob nach 1 Stunde lang 60W der Zähler um 60 Wh ansteigt.
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Ich würde mal nur eine 60W Glühbirne 1 Stunde lang brennen lassen und die Zähler beobachten:
    Code:
    60W * 1 Stunde = 60 Wh
    
        60 Wh = 0.060000 kWh / Stunde
         1 Wh = 0.001000 kWh / Minute
      100 mWh = 0.000100 kWh / 6 sekunden
    ca 17 mWh = 0.000017 kWh / Sekunde
    - Und dann beobachtest Du weiter, ob Dein urprüngliches "Einfrieren"-Phänomen wieder auftritt.

    Zur Skalierung:
    Weil die Variablen "Energy_Wh" heißen sollten die Werte darin auch Wh darstellen und nicht kWh. Insbesondere sollten die Zählerwerte ...Energy_Wh und ...EnergyNegative_Wh gleich skaliert sein. Brauchst Du für Anzeigezwecke kWh dann teile die Wh durch 1000 (oder multipliziere mit 0.001) und schreibe in eine zweite kWh-Variable.
    Code:
        L1_Data.Energy_Wh := DINT_TO_REAL(L1_VariantValue) * 0.001 * CurrentTransformer ;
    ...
        L1_Data.EnergyNegative_Wh := DINT_TO_REAL(L1_VariantValue) * 0.001 * CurrentTransformer ;
    
    ...
        L1_Energy_kWh := L1_Data.Energy_Wh * 0.001 ;
        L1_EnergyNegative_kWh := L1_Data.EnergyNegative_Wh * 0.001 ;
    ...
    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #33
    Crack123 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen

    Lange Rede, kurzer Sinn - ich bin zu der Überzeugung gekommen, daß Dein Programm richtig arbeitet und es ziemlich sicher auch richtig in REAL wandelt und rechnet (man kann sehen, daß das Programm tatsächlich *0.00001*5 genauso gut rechnet wie *0.001*50). Nur Deine ungenauen Aussagen am Anfang haben alles ein bisschen konfus aussehen lassen.

    Ich empfehle, daß Du zunächst
    - die elektrische Schaltung kontrollierst, so daß die Ströme und Leistungen in die richtige Richtung gemessen werden und Verbräuche als positive Leistung und positive Energy-Zählung erscheinen.


    - Dann beobachtest Du das Programm ob die Skalierung der Energy-Zähler stimmt, z.B. ob nach 1 Stunde lang 60W der Zähler um 60 Wh ansteigt.



    [/CODE]

    Harald

    Kontrolliert jetzt ist alles Positiv

    Verbraucher 280~W lt Watt anzeige und laut Energy_Wh 245 W verbraucht in 1h hmm etwas sehr daneben


    PS: wie stellt sich Beckhoff eigentlich den CosPhi vor wenn er von 0.5-1,5 geht?
    oder gibt es außer selber umrechnen einen anderen Weg für Cap -0,5 / 1 / +0,5 Ind


    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    I

    Zur Skalierung:
    Weil die Variablen "Energy_Wh" heißen sollten die Werte darin auch Wh darstellen und nicht kWh. Insbesondere sollten die Zählerwerte ...Energy_Wh und ...EnergyNegative_Wh gleich skaliert sein. Brauchst Du für Anzeigezwecke kWh dann teile die Wh durch 1000 (oder multipliziere mit 0.001) und schreibe in eine zweite kWh-Variable.
    Code:
        L1_Data.Energy_Wh := DINT_TO_REAL(L1_VariantValue) * 0.001 * CurrentTransformer ;
    ...
        L1_Data.EnergyNegative_Wh := DINT_TO_REAL(L1_VariantValue) * 0.001 * CurrentTransformer ;
    
    ...
        L1_Energy_kWh := L1_Data.Energy_Wh * 0.001 ;
        L1_EnergyNegative_kWh := L1_Data.EnergyNegative_Wh * 0.001 ;
    ...
    Harald
    Erledigt


    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen


    - Und dann beobachtest Du weiter, ob Dein urprüngliches "Einfrieren"-Phänomen wieder auftritt.



    Harald

    Also bei 0,850 kWh blieb L1 stehen, L2 ( 0,250 kWh ) lief noch einige Zeit weiter und blieb dann ebenfalls stehen,
    nach ein paar Minuten fiel mir auf das bei L1 ab und zu weitergezählt wurde,
    vieleicht alle 3-4 Minuten ein Tick, bei der Leistung die aufgenommen wurde war es aber auf jeden Fall im Sekundenbereich wo man eine änderung sehen konnte....


    schön langsam nervt das Ding werde mal 123 Bemühen vieleicht gibts Günstig ein PAC Gerät :P
    Geändert von Crack123 (13.02.2016 um 12:32 Uhr)

  4. #34
    Crack123 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Nabend !

    Ich hab mich mal an den Beckhoff Support gewandt, mal sehen was die Kollegen dort rausfinden.

    Seltsam ist zb. bei 300-400 W läuft der Zähler brav, dazwischen war ca 12h 70-80W Last drauf wo der Zähler stehen blieb, nach dem wieder 300-400 W anlagen lief er wieder etwas weiter....
    denke da ist irgend ein Problem mit der Minimal Leistung bzw. eventuell ist die Messgröße einfach zu klein....ka

  5. #35
    Crack123 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Die Kollegen von Beckhoff haben sich gemeldet, weder die Österreichischen noch die Deutschen Kollegen hatten dieses Phänomen jemals als Problem....Super
    Es wurde mir angetragen die Klemme einzuschicken zur Kontrolle bzw. eine Neue zu kaufen, das dies natürlich nicht umsonst ist bin ich grade echt sauer...!

  6. #36
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Kann deinen Frust ein Stück weit verstehen.

    Aber je nachdem wie wichtig die Klemme / der Fortgang des Projektes ist, ist eine neue Klemme schneller geliefert als auf die Diagnose und den Tausch der jetzigen zu warten.
    Wirst ja sicher Gewährleistung drauf haben, dann kannst die reparierte Klemme danach verkaufen.

    Die Teile sind noch jung und können Bugs haben.
    Ich weiß von nem Bug in ner RS232 Klemme der aufgrund der seltenen Konfiguration erst nach Jahren auftauchte und auch daher erst dann gefaxt werden konnte.

    Gruß ohm200x
    --
    ohm200x

  7. #37
    Crack123 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Die Klemme gibts ja schon 6 Jahre, denke doch das da jemand auch mal die Energie mitgezählt hat
    denke auch nicht das es ein Bug ist sondern das da irgendwas defekt ist oder etwas das ich nicht nachvollziehen kann!

    Nebenbei ist das eher ein Privatprojekt da ist es jetzt nicht Wichtig es in 1 Tag ans laufen zu bekommen, aber trotzdem kann es ja passieren das es mal schneller gehen muss.



    EDIT :


    nach einem letzten Test kann ich auf jeden Fall sagen das ab einer Leistung 400++W zb. auf L1 der Zähler Normal weiter läuft.

    Testmessung Aktuell :

    L1 525W Zähler läuft Normal
    L2 250W Zähler setzt ab und zu aus, fehlt ca 25%
    L3 55W Zähler IST 0,033 kWh nach 2h, SOLL 0,110 kWh also da geht garnix ab und an springt er weiter

    Habe nochmal nachgefragt ob das Verhalten *Normal* ist oder ob es da ein Problem gibt mal sehen


    mfg
    Geändert von Crack123 (18.02.2016 um 20:15 Uhr)

  8. #38
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    BW - Ecke Ulm
    Beiträge
    438
    Danke
    135
    Erhielt 36 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    Hi,

    Ups das wusste ich nicht. Dann lag es daran, dass sie für EtherCat ist und ich sie daher beim Hausbau vor 5 Jahren nicht mit eingebaut hatte.

    Wenn es "nur" privat ist wirst um ne Reparatur/Diagnose mit gewisser Laufzeit nicht umhin kommen.

    Gruß ohm200x
    --
    ohm200x

  9. #39
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.191
    Danke
    923
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Crack123 Beitrag anzeigen
    L1 525W Zähler läuft Normal
    L2 250W Zähler setzt ab und zu aus, fehlt ca 25%
    L3 55W Zähler IST 0,033 kWh nach 2h, SOLL 0,110 kWh also da geht garnix ab und an springt er weiter
    Hast Du mal die Phasen hinter der Klemme vertauscht und geschaut, ob das Problem "mitwandert"?

    Passt der angezeigte Strom und die Leistungswerte zur Last 55W? (Was ist das für ein Verbraucher?)

    Es wäre immer noch interessant, mal so einen Trend zu sehen, wo der Zählerwert springt.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  10. #40
    Registriert seit
    26.01.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    100
    Danke
    3
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich würde auch mal alle Stromwandler auf eine Phase legen. Dann sollten ja alle Werte exakt gleich sein (abgesehen von der Toleranz). Wenn nicht, dann die Eingänge an der Klemme tauschen. Damit solltest du schon rausfinden, wo der Fehler liegt.
    Geändert von NieZuSpaet (19.02.2016 um 08:21 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 07:51
  2. Wago ist nach kurzer Zeit nicht mehr erreichbar
    Von erdbeerschaeler im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 15:37
  3. Maschine Aus -> Uhrzeit bleibt stehen
    Von EliteGurke im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 16:50
  4. TON bleibt stehen :(
    Von steinche im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 08:07
  5. S5 Taktgenerator bleibt stehen
    Von Atlantik im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 21:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •