Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Netzmonitoring mit EL3773

  1. #1
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    72
    Danke
    10
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mahlzeit,

    habe nun zum ersten Mal etwas mit EtherCAT Klemmen zu tun. Für die Temperatur hab ich bspw. eine EL3204, welche mir ja ganz einfach ein INT für den Wert ausgibt, sodass 500 für 50,0°C und 1000 für 100,0°C steht usw. Soweit so gut -.- jetzt habe ich die EL3773 angeschlossen und dachte da gibt es sicher auch irgendwo eine nette Variable, welche mir den Wert überträgt. Jedoch Pustekuchen -.- es gibt ja z.B. für Spannung L1 ein U1 Status mit 7 BIT Variablen, welche ich verstehe, hoffe ich zumindest. Dann gibt es noch L1 Voltage Samples wo zehn INT Variablen drin sind. Nun frage ich mich natürlich wie ich aus diesem ganzen Gedöns meinen Wert raus bekomme. Habe im Moment nur die Klemme und keine angeschlossenen Leiter. Über jede Hilfe wäre ich dankbar.

    Unbenannt.png mfg Bone
    Zitieren Zitieren Netzmonitoring mit EL3773  

  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.516
    Danke
    272
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard

    Du hast eine Oversampling Klemme, die Dir je nach Parametrierung pro Buszyklus bis zu 100 Messwerte liefert.
    Die Messwerte sind in einem Array of Int organisiert.

    Das kannst Du aber alles in der Doku zur Klemme ausführlichst nachlesen. In der Automatisierungstechnik ausschließlich selbsterklärende und intuitive Systeme zu erwarten führt wahrscheinlich zu Ergonomieexzessen wie TIA

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu weißnix_ für den nützlichen Beitrag:

    Hack (14.04.2016)

  4. #3
    Registriert seit
    04.11.2014
    Beiträge
    139
    Danke
    1
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Wie weißnix_ geschrieben hat, du hast eine Oversamplingklemme.
    Du bekommst bei deiner Einstellung 10 Spannungswerte pro Zyklus. Bei einem Zyklus von 10ms bekommst du eine Abtastung von 1ms.

    Grüße

  5. #4
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    72
    Danke
    10
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ok habe es nun etwas mehr verstanden. In dem Array U1 Samples habe ich 10 aktuelle Spannungswerte. In der Doku steht, dass die Klemme für 288Vrms/410Vdc ausgelegt ist. Raus bekomme ich aber nur aktuelle also von t abhängige Werte. Wenn ich nun jedoch einen rms-Wert haben möchte, müsste ich mir den ja berechnen. Gibt es irgendwo fertige FB oder so dafür? Ansonsten wäre ich über einen Ansatz dankbar. Bin mir nämlich nicht im Klaren wie ich das 1/T*Integral(u²(t)dt) von 0 bis T programmtechnisch umsetzen kann.

    bone

  6. #5
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.516
    Danke
    272
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard

    Hast Du Dir mal das Beispielprogramm von Beckhoff angesehen? Die waren bisher für mich bei den intelligenten Klemmen für mich immer eine gute Starthilfe.
    Laut dem Visu-Screen in der Hilfe beinhaltet das Programm komplette Berechnungen. Die Formeln stehen, soweit ich beim schnellen Querlesen bemerkte, in der Doku drin.

  7. #6
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    72
    Danke
    10
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe es mir mal geladen und gucke es mir mal an.Danke

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •