Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Daten über Modbus-TCP auslesen

  1. #11
    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    125
    Danke
    4
    Erhielt 18 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Du liest 100 Wörter aus. Setzt die Anzahl mal runter. Ich gehe nicht davon aus das der wechselrichter 100 Register am Stück beschrieben hat.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nost für den nützlichen Beitrag:

    Spritkopp (16.08.2016)

  3. #12
    Spritkopp ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.07.2016
    Beiträge
    24
    Danke
    18
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Nost, danke für deine Antwort.

    Ich habe tCON_WATCHDOG auf 2s gesetzt (Tipp vom Wago-Forum) und die wREAD_QUANTITY mal runter auf 15 und nachher auf 10 gesetzt, aber leider besteht der Fehler weiterhin.

    Die Sache ist auch, dass die IP-Adresse von einer Webbox ist, an der wiederrum die Wechselrichter via Modbus (RS485) verbunden sind. Da es sich dabei um zwei Wechselrichter handelt, kann ich nur über meine Webbox diese ansprechen. Diese Webbox besitzt eine Gateway-IP.
    Geändert von Spritkopp (16.08.2016 um 10:00 Uhr)

  4. #13
    Spritkopp ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.07.2016
    Beiträge
    24
    Danke
    18
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nach weiterem rumtüfteln bekomme ich nun einen Wert ausgelesen, mitdem ich jedoch leider nichts anzufangen weiß. Abgefragt wurde in diesem Fall die Netzspannung der ersten Phase. Egal welchen Funktionscode ich auswähle (z.B Seriennummer-Abfrage) bleibt die Dezimalzahl am ADR Baustein gleich.
    Hat jemand noch eine Idee, wie ich den korrekten Wert auslesen kann?
    scrrenshotUDP2.jpg
    __________________________________________________________________

    Änderung 18.08.2016 :
    Habe mich dann doch für den Modbus-Konfigurator entschieden und konnte das Problem lösen.

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Spritkopp
    Geändert von Spritkopp (18.08.2016 um 07:59 Uhr)

  5. #14
    Spritkopp ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.07.2016
    Beiträge
    24
    Danke
    18
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,
    ich möchte das Thema nochmal gern aufgreifen, da ich immer noch keine Lösung gefunden habe.
    Kurze Zusammenfassung: Ich möchte ein Programm entwerfen, mit dem ich meinen Wechselrichter über Modbus-Befehle anspreche und die Wirkleistung sowie den cosPhi-Wert ändere.
    Ich bin auf Empfehlung des Herstellers von meiner Webbox abgestiegen und habe mir ein „Web-Connect“-Modul zulegt, das laut Herstellen meine Anforderung erfüllen sollte. Dazu habe ich die richtigen Modbus-Register erhalten.
    Mit dem Programm „simply Modbus TCP client“ funktioniert das Schreiben der Wirkleistung auch einwandfrei. Dieselben Werte habe ich in mein CoDeSys 2.3 Modbus-Master Konfigurator übertragen. Leider fährt der Wechselrichter sofort von nach Programmstart auf 0W Wirkleistung, auch wenn ich in meiner Variabel beispielsweise 20% eingebe bleibt er trotzdem bei 0W. Ich habe bereits andere Byte-Reihenfolgen, Datentypen, Vorzeichen vor meinen Variablen und sonstiges probiert aber ich bin mit meinem Latein am Ende. Hersteller und auch die WAGO-Hotline konnten mir leider auch nicht weiterhelfen.
    Das Schreiben von Daten via Modbus ist in der Weboberfläche des Web-Connect-Moduls freigegeben. (schließlich funktioniert es ja mit simply Modbus TCP client).
    Das Lesen von Daten via Modbus funktioniert über den Modbus Master Konfigkurator weiterhin einwandfrei.

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr noch eine Idee habt, wie ich dieses Problem lösen könnte.

    Vorab vielen Dank
    Spritkopp

  6. #15
    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    125
    Danke
    4
    Erhielt 18 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Manche Geräte zählen die Register addresse ab 0 andere ab 1. Reduziert das Register in das du schreibst um eins. Bekommst du einen Kommunikation error?

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nost für den nützlichen Beitrag:

    Spritkopp (02.09.2016)

  8. #16
    Spritkopp ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.07.2016
    Beiträge
    24
    Danke
    18
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für deine Antwort.
    Das habe ich bereits auch probiert, dann erscheint sofort die Meldung MBCFG_Error = MBCFG_Illegal_Response und beim angegebenen Register dauert dies wehsentlich länger und erscheint nur stoßweise. In der Zwischenzeit wo kein Error vorliegt steht dort No_Error

  9. #17
    Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    65
    Danke
    0
    Erhielt 11 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    hast du mal im Modbus Master-Konfigurator die Zykluszeit, Timeout und Verzögerung verändert?

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu wat84 für den nützlichen Beitrag:

    Spritkopp (02.09.2016)

  11. #18
    Spritkopp ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.07.2016
    Beiträge
    24
    Danke
    18
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja, ich habe die Zeiten beide höher angesetzt, da ich beim anderen Programm (simply Modbus TCP client) festgestellt habe, dass dieser schonmal eine Minute braucht um die Werte umzusetzen.
    Ich habe jetzt einen heißen Tipp von Thruser erhalten.
    Mir war nicht bewusst, dass ich meine Eingabe Forcen muss, da ich zuvor nur mit Siemens gearbeitet habe.
    Leider reagiert der Wechselrichter auf meine Eingabe wie er möchte. So kann es sein dass ich 0% oder 100% habe, aber nie einen Zwischenwert erreiche. Teilweise fährt er auch die Leistung auf 0% ohne dass ich eine weitere Eingabe gemacht habe.
    ________________________________________________________
    ÄNDERUNG:

    Es lag an der falschen Byte Reihenfolge, jetzt funktioniert es wie es soll. Danke für eure Hilfe.
    Kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich in einem Baustein die Variable forcen kann?
    Geändert von Spritkopp (02.09.2016 um 14:47 Uhr)

  12. #19
    Registriert seit
    24.05.2014
    Beiträge
    30
    Danke
    24
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von wolfi-sps Beitrag anzeigen
    Hallo Spritkopp,

    Ich würde an Deiner Stelle den MODBUS-Master Konfigurator nehmen. Ist wesentlich einfacher zu konfigurieren.
    Ist in der Hardwarekonfiguration zu finden - Modbus-Master [FIX]
    Ich lese meinen Kessel damit aus - zwar seriel - aber den kannst du auch für TCP/IP verwenden.

    Wolfgang
    Hallo!
    In meinem WAGO Projekt taucht der Punkt leider nicht auf. lege ich ein neues (leeres) Projekt an, ist der Modbus-Master [fix] da. Kann ich den irgendwie nachträglich in das alte Projekt einfügen?

    danke!

  13. #20
    Registriert seit
    18.12.2011
    Beiträge
    204
    Danke
    6
    Erhielt 23 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Sprocky,

    Exportiere Dein PRG im alten und Importiere es wieder im neuen - sollte gehen.

    Wolfgang

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu wolfi-sps für den nützlichen Beitrag:

    Sprocky (08.09.2016)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2016, 18:04
  2. Suche Modbus TCP Beipiel Daten Paket
    Von KAXTJ im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2015, 23:56
  3. Modbus-Daten auslesen mit kl6041....
    Von wac50005 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 13:39
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 08:14
  5. mit Delphi per Modbus/TCP mehrere SPSen auslesen
    Von jank-automation im Forum Feldbusse
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 09:52

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •