Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Unterschied in der Verdrahtungsrichtung?

  1. #1
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 920 Danke für 740 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    im Schaltplan kann man die Verdrahtungsrichtung ja auf 2 Arten einzeichnen, ohne daß sich (m.M.n.) an der Verdrahtung was ändert:
    So (1.): oder so (2.):

    Worin besteht dabei dann aber der Unterschied bzw. wann wird welche Darstellungsform verwendet?
    Mit der Forumssuche oder mit Google konnte ich leider nichts dazu finden.
    Zitieren Zitieren Unterschied in der Verdrahtungsrichtung?  

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    1.425
    Danke
    297
    Erhielt 104 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Hi,
    Unterschied ist einfach:

    Bild1 - Ader wird erst mal an Taster 3S1 klemme 3 angeschlossen, dann Ader geht an Taster 3S2 Klemme 3 ( Ecke von T-Schtuck Verbindung - bedeutet Erste Verbindung zwischen beide elementen ) .
    Und dann von Taster 3S2 Klemme 3 Adder geht zum Taster 3S3 Klemme 3 .



    Auf dem Bild 2 - anderes rum. Anfang Verdrahtung ist ab Taster 3S3 und dann geht zum Taster 3S2 , und von 3S2 zum Taster 3S1 .



    gruß waldy

  3. #3
    Avatar von hucki
    hucki ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 920 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Das bedeutet, die Art wie es gezeichnet wird, ist die Anweisung für den Schaltschrankbauer?
    Und wie verhält sich das dann bei diesem Bild:

  4. #4
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    651
    Danke
    118
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Idee

    Hallo hucki,

    Prinzipiell wird durch die Zielverdrahtung festgelegt, wie der Schaltschrankbauer die Maschine oder Anlage verdrahtet. Zudem wird festgelegt, wie das E-CAD die Verbindungspläne erstellt.

    Ich persönlich bezweifle den Sinn der Zielverdrahtung, zumindest im Sondermaschinenbau. Grund ist, dass ich mehrfach erfahren musste, dass vielen Monteuren das System nicht bekannt ist, oder sie sich einfach nicht daran halten. Selbst wenn das der Fall sein sollte, wird es bei nachträglichen Änderung schwierig. Normalerweise schätze ich mich glücklich, wenn diese Änderungen vollständig und korrekt aufgenommen werden. Dann auch noch auf eine korrekte Zielverdrahtung zu bestehen ist fast absurd...

    In deinem letzten Bild, muss der Monteur zeitgleich mit den Verbindungen von oben beginnen. Wenn die 2 Taster oben angeschlossen sind, treffen die 2 weiterführenden Verbindungen in der Mitte aufeinander...

    Frohe Ostern
    Chräshe

  5. #5
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Prinzipiell ist es wurscht in welcher Reihenfolge die Sachen verdrahtet werden. Früher gab es überlicherweisse eine andere Darstellungsform, mit Punktverbindungen. Da wußte man aber nicht wo der Draht hingeht. im Anhang mal die Unterschiede. Bei der Punktdarstellung weiss man nicht geht die Verbdindung von -Q1:14 nach -Q1:A1 oder -S1:14, bei der Zielverdrahtung kann ich dann genau angeben wohin die Brücke gehen soll. Dies ist wichtig um den Verdrahtungsaufwand zu verringern bzw zu verhinden das plötzlich mehr als die erlaubten Drähte an einem Bauteil ankommen.
    E gibt Kunden die auf eine exakte Verdrahtung streng nach dem Plan bestehen, was in der Praxis aber immer zu Problemen führt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von waldy Beitrag anzeigen
    Hi,
    Unterschied ist einfach:

    Bild1 - Ader wird erst mal an Taster 3S1 klemme 3 angeschlossen, dann Ader geht an Taster 3S2 Klemme 3 ( Ecke von T-Schtuck Verbindung - bedeutet Erste Verbindung zwischen beide elementen ) .
    Und dann von Taster 3S2 Klemme 3 Adder geht zum Taster 3S3 Klemme 3 .



    Auf dem Bild 2 - anderes rum. Anfang Verdrahtung ist ab Taster 3S3 und dann geht zum Taster 3S2 , und von 3S2 zum Taster 3S1 .



    gruß waldy

    Waldy hat natürlich völlig recht. In deinem Beispiel ist nur völlig egal von wo du aus anfängst zu verdrahten. Das Ergebniss ist immer gleich. Bei den Beispielen von JABBA wird der Unterschied deutlich. Im mittleren Bild muss der Draht -O1:13 an -S0:12 angeschlossen werden, obwohl -S1:13 technisch genauso richtig wäre.
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  7. #7
    Registriert seit
    12.05.2004
    Ort
    Tief im Ruhrgebiet...
    Beiträge
    394
    Danke
    80
    Erhielt 87 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    ...Prinzipiell ist es wurscht in welcher Reihenfolge die Sachen verdrahtet werden.
    Nun ja... Für ein Routing, also das CAD-gestützte erstellen der Verdrahtungsstrippen ist das überhaupt nicht egal. Da ist es sehr wichtig das die Pläne, wie Chräshe es schon richtig schreibt, von den Verbindungen inklusive der Zwangsverdrahtung genau festgelegt werden. Sonst gibt das einfach Murks wenn dann die fertigen Strippen aus der Maschine kommen...

    Sondermaschinenbau ist natürlich immer ein Thema für sich...

  8. #8
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bgischel Beitrag anzeigen
    Nun ja... Für ein Routing, also das CAD-gestützte erstellen der Verdrahtungsstrippen ist das überhaupt nicht egal. Da ist es sehr wichtig das die Pläne, wie Chräshe es schon richtig schreibt, von den Verbindungen inklusive der Zwangsverdrahtung genau festgelegt werden. Sonst gibt das einfach Murks wenn dann die fertigen Strippen aus der Maschine kommen...

    Sondermaschinenbau ist natürlich immer ein Thema für sich...
    Das bezog sich auf die voherigen Beiträge, das man den Draht dann in einer bestimmten Reihenfolge verdrahten muß. Klar hat es einen Sinn bei Klemmen und automatischen Verdrahtungsanlagen, aber nicht den Sinn wie es W.... beschreiben hat.

  9. #9
    Avatar von hucki
    hucki ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 920 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Erst mal Danke für die vielen Antworten!

    Zitat Zitat von Lipperlandstern Beitrag anzeigen
    Waldy hat natürlich völlig recht. In deinem Beispiel ist nur völlig egal von wo du aus anfängst zu verdrahten. Das Ergebniss ist immer gleich.
    ...
    Das ist das, was mich interessierte. Das Ergebnis ist bei beiden Varianten des ersten Beispiels genau gleich. Ob ich mit der Verdrahtung von 3S1 oder von 3S3 angefangen habe, sieht hinterher kein Mensch mehr.
    Das ich mit der 3. und 4. möglichen Variante der Verdrahtungsrichtung des ersten Beispiels:
    eine andere Verdrahtung habe, ist mir ja klar.

    Bei den meisten Schaltplänen zeichne ich die Richtung bei der Entscheidung zw. Variante 1 und Variante 2 nach dem Ursprung des Stromflusses ein, aber manchmal können das ja beide Seiten sein.
    Bis dato wähle ich dann Variante 1, weil man in D halt von links nach rechts liest, wenn die Verbindungen eingebaut werden.


    PS: Übrigens finde ich die Zielverdrahtung auch unabhängig von CAD-Routing (wir verdrahten per Hand) sinnvoll, weil ich vor allem bei Reparaturen hinterher (normalerweise) genau sagen kann, ich hab' eine Verbindung von 3S1 zu 3S2 und eine von 3S2 zu 3S3 während es bei der Punktdarstellung dem Verdrahter überlassen ist, ob er die beiden Verbindungsleitungen an 3S1, 3S2 oder 3S3 zusammenführt (um beim 1. Beispiel zu bleiben).
    Natürlich vorausgesetzt der Verdrahter hält sich auch an den Plan.
    Geändert von hucki (03.04.2010 um 21:00 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    12.05.2004
    Ort
    Tief im Ruhrgebiet...
    Beiträge
    394
    Danke
    80
    Erhielt 87 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Ob ich mit der Verdrahtung von 3S1 oder von 3S3 angefangen habe, sieht hinterher kein Mensch mehr.
    Richtig.

    Spannend wird das erst wenn der Schrank auf der Baustelle/beim Kunden steht und eine Fehlersuche gemacht wird. Wenn sich dann einer am Plan (und eine eventuelle Zwangsverdrahtung) orientiert könnte er bitter enttäuscht werden wenn es im Schrank anders verdrahtet ist...

    @jabba
    War mir schon klar. Wollte nur darauf hinweisen...

Ähnliche Themen

  1. Unterschied EW und PEW
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 22:42
  2. Unterschied P und POS
    Von Drain im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 13:35
  3. Unterschied MP, OP und TP
    Von Jelly im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 14:03
  4. Unterschied PN TCP/IP
    Von sailor im Forum Feldbusse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 16:20
  5. Unterschied SCL und ST
    Von nobug im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 10:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •