Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Durch Strom oder Spannung veränderbarer Widerstand

  1. #11
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ahso. Also versteh ich das nun richtig, das die Simulation automatisch vom PC durchlaufen werden soll? Also da würde mir spontan ein EVG Dimmer einfallen, der über einen Taster die rampe Angesteuert wird, und dies dann was wohl etwas justierarbeit und experimetniererei wird über die Zeitdauer wo ein Ausgang gehalten wird angesteuert wird. EVG´s werden über 0-10V geregelt.

    Was ich gerade gesehen habe währe ein Programierbares Labornetzgerät das über USB oder RS 485 angesprochen werden kann, und Spannungs und Stromwerte dadrüber voreingestellt übertragen.
    Gesehen bei ELV.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  2. #12
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich habe das Problem so verstanden, das zwingend ein Widerstandswert von der Steuerung eingelesen werden muß.Oder habe ich das falsch verstanden?
    Thomas

  3. #13
    Michael1301 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Thomas, es ist richtig, in der SPS muß zwingend ein Widerstand eingelesen werden,
    Werte zwischen 20 und 390 Ohm.
    Die Idee mit den Servos ist nicht schlecht, benötigt mechanisch aber sehr virl Platz.
    Die Geschichte mit den digitalen Poti IC's gefällt mir wesentlich besser, aber ich habe bisher nur Werte bis 100 Ohm oder > 1kOhm gefunden. Gibt es da so etwas im Bereich von 0 - max. 1 kOhm mit ca 100 Werten?

    Gruß Michael
    Zitieren Zitieren Durch Strom oder Spannung veränderbarer Widerstand  

  4. #14
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.403
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo Michael,

    frage doch mal bei RINCK-Electronic an. Die sind ganz heiß auf neue Ideen und haben einiges an Erfahrung in solchen Dingen.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  5. #15
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    98
    Danke
    19
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo,ich glaube das Läuft unter elektronische Last, hier scheint eine Anleitung zu sein:http://www.conelek.com/Applikationen...tine_CS-01.htm
    mfg max

  6. #16
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wenn es den Rahmen nicht sprengt, nimm doch 4x0-100Ohm in Reihe(20-390), dann hast du pro Schritt 1Ohm

    Thomas

  7. #17
    Michael1301 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Onkel Dagobert,

    der Tipp mit Rinck war schon nicht schlecht, die haben nur keine Geräte mit meinen Anforderungen.

    Muß mir aber mal die ganzen Geräte ansehen, da waren einige dabei aus denen man etwas machen kann.

    Gruß

    Michael

  8. #18
    Michael1301 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo maxmax,

    danke, mit der elektronischen Lst werde ich mir gleich mal ansehen

    Gruß

    Michael

  9. #19
    Michael1301 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Thomas,

    die Geschichte mit den Digitalen Poti IC's steht zur Zeit noch an 1. Stelle, und mit den 4 IC's hintereinander das könnte funktionieren.

    Gibt es auch Analoge Poti IC's???

    Gruß Michael

  10. #20
    Registriert seit
    07.11.2006
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mein Tipp:

    Benutz doch den Anfahrbereich (Ohmscher Bereich) eines FETs (Feldeffekttransistor). Wenn du dir das Kennlinienfeld anschaust, siehst du am Anfang einen sehr linear ansteigenden Bereich.

    http://www.nano.physik.uni-muenchen....lder/jfet4.gif

    Bei Mikroprozessoren fungieren MOSFETS auch als steuerbare Widerstände. Letzendlich ist jeder FET ein über Spannung steuerbarer Widerstand.

    Ich scheue oft genug den Weg solcher Bastelaktionen, aber oft bringen solche sachen den entscheidenen durchbruch

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 18:01
  2. Strom / Spannung messen
    Von emilio20 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 08:17
  3. Isolation-Widerstand & Kabel-Widerstand messen
    Von ralfsps im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 11:13
  4. Spannung in England 110 oder 230V
    Von plc_tippser im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 13:45
  5. Fehler durch S7 oder bin ich wieder zu doof?
    Von Tigerkroete im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 16:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •