Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Durch Strom oder Spannung veränderbarer Widerstand

  1. #21
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Gibt da doch auch Schieberegler, glaub von APS

    Dann kannst du die per PC oder mit der Hand regeln.

    Ansonsten mache halt einfach eine Mosfet verstärkerschaltung 0-10V
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  2. #22
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von FloW Beitrag anzeigen
    Mein Tipp:

    Benutz doch den Anfahrbereich (Ohmscher Bereich) eines FETs (Feldeffekttransistor). Wenn du dir das Kennlinienfeld anschaust, siehst du am Anfang einen sehr linear ansteigenden Bereich.
    Hallo,

    ich halte die Idee nicht für gut, da sich die FET's m.W mit der Temperatur verstellen.
    Die digitalten Widerstände sind da auch die Nr.1

    Grüssle

    kiestumpe

  3. #23
    Registriert seit
    07.11.2006
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich denke, das dabei keine Temperaturprobleme auftreten, da sie ja praktisch leistungslos betrieben werden.
    Und ein "digitaler" Widerstands IC ist besimmt auch mit FETs aufgebaut

  4. #24
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von FloW Beitrag anzeigen
    Ich denke, das dabei keine Temperaturprobleme auftreten, da sie ja praktisch leistungslos betrieben werden.
    Und ein "digitaler" Widerstands IC ist besimmt auch mit FETs aufgebaut
    Hallo Flow,

    im Steuerkreis sind sie leistunglos, im p, bzw. n-Kanal jedoch nicht - und nur den kannst du als verstellbaren Widerstand nutzen.
    Sonst wärens ja auch keine Widerstände
    Die FET's in den digitalen Widerständen dienen nur als Schalter um die Widerstandsnetzwerke entsprechend zu bzw. abzuschalten.

    hth

  5. #25
    Registriert seit
    07.11.2006
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kiestumpe Beitrag anzeigen
    Hallo Flow,

    im Steuerkreis sind sie leistunglos, im p, bzw. n-Kanal jedoch nicht - und nur den kannst du als verstellbaren Widerstand nutzen.
    Sonst wärens ja auch keine Widerstände
    Die FET's in den digitalen Widerständen dienen nur als Schalter um die Widerstandsnetzwerke entsprechend zu bzw. abzuschalten.

    hth
    Das ist natürlich vollkommen korrekt und ich habe dieses auch nie bestritten. Ich habe die ganze sache bloß von der Messung her an sich betrachtet.

    Das eine Widerstandsmeßkarte mehrere "Gigawatt" über die DS Strecke Schicken würde, zweifel ich aber an.

    Das was man messen würde, wäre der differntielle Widerstand rds. Das einzige was ein paar gedanken erfordert ist die ansteuerung über Ugs. Also die Berreichsanpassung auf 0-10V.

    PS: Ich wette man wird heutzutage keinen IC finden indem ein Widerstand verarbeitet ist. Das ist vom Herstellungsprozess her total unsinnig. MOSFETs können in mehreren Schichten auf die Waver aufgetragen werden. Aber ich denke diese Diskussion geht für ein SPS Forum viel zu weit. Es gibt ja schließlich genug dinge in der Siemens Welt die einem das Leben schwer machen

    mfg

  6. #26
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Hallo Flow,

    die Idee mit den spannungsgesteuerten Widerständen klingt zwar verlockend, ist jedoch nicht praxistauglich was Messzwecke angeht.
    (Auch 0815-Widerstände würd ich nicht nehmen)

    Widerstände finden sich tatsächlich in (speziellen) ICs, guckst du z.B. hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Potentiometer
    Zitieren Zitieren Ausflug in die Elektronik  

  7. #27
    Registriert seit
    07.11.2006
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Verdammt.... du hast gewonnen.

    Aber wer weiß, wer das schon wieder geschrieben hat. Vielleicht du selbst? *fg*

    Nein nur spass, ich glaub es ja

  8. #28
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.411
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Michael1301 Beitrag anzeigen
    Hallo Onkel Dagobert,

    der Tipp mit Rinck war schon nicht schlecht, die haben nur keine Geräte mit meinen Anforderungen...
    Das weiß ich. Die Leute von RINCK sind jedoch dankbar für Anregungen, um ihr Sortiment zu erweitern. Die Entwicklungskosten werden meist nicht auf den Kunden umgelegt (sofern es machbar ist). Flink in der Realisierung sind sie auch. Ich hätte ganz einfach mal nachgefragt.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  9. #29
    Michael1301 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Onkel Dagobert,
    ich habe mit Herrn Rinck über diese Sache gesprochen, und er hat gesagt das es so etwas bei denen im Programm nicht gibt und aufgrund der geringen Nachfrage auch nicht geben wird.
    Wir werden wohl digitale poti IC's einsetzen und diese über einen Microcontroller steuern.

  10. #30
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Michael1301 Beitrag anzeigen
    ...Wir werden wohl digitale poti IC's einsetzen und diese über einen Microcontroller steuern.
    Weiß nicht, wie gut die heute sind, aber normalerweise sind sie dafür gemacht, ein Teilverhältnis einzuhalten und nicht den absoluten Widerstandswert. Wenn ich dich richtig verstanden habe, geht es euch aber darum, Daten vom PC vorzugeben und zu wissen, daß die SPS dann eine bestimmte Temperatur messen muß (wie genau soll es sein?).
    Ich würde daß mit einem Netzwerk aus (Meß-)Widerständen machen und Relais oder CMOS-Analogschalter zum Schalten verwenden.


    Geändert von Zottel (13.11.2006 um 10:13 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 18:01
  2. Strom / Spannung messen
    Von emilio20 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 08:17
  3. Isolation-Widerstand & Kabel-Widerstand messen
    Von ralfsps im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 11:13
  4. Spannung in England 110 oder 230V
    Von plc_tippser im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 13:45
  5. Fehler durch S7 oder bin ich wieder zu doof?
    Von Tigerkroete im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 16:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •