Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Brauche Hilfe bei der Auswahl einer Lichtschranke

  1. #1
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    126
    Danke
    6
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich bräuchte ein klein wenig unterstützung bei der Auswahl einer Lichtschranke. Vorhanden ist eine Maschine, die an einer Stelle die Länge eines Stückes Teig messen soll. Momentan ist eine einfache Gabellichtschranke am Zufuhrband montiert. Nun tritt leider öfters eines der folgenden Probleme auf:

    1. Da der Teig an den Enden konisch zuläuft, passiert es manchmal, dass die Spitze ein kleines Stück lang über oder unter dem Lichtstrahl ist, und der Strahl erst unterbrochen wird, wenn ein bestimmter durchmesser erreicht ist. Manchmal kann es dadurch sein, dass die Messung erst nach sagen wir bis zu einem Zentimeter beginnt. Analog dazu kann es am Ende natürlich umgekehrt genauso laufen. Die Messung muss deshalb genau sein, da 2 Greifer über dem Band mitlaufen, die das Stück Teig so exakt wie möglich am äußeren Ende fassen sollen.

    2. Falls der Teigrohling einmal nicht über die komplette Länge plan auf dem Band aufliegt, kann es sein, dass die Lichtschranke plötzlich unter dem Teig durchleuchtet. Das führt dann zu einer Fehlmessung und das Teil wird aufgrund vermeintlich zu kurzen Maßes ausgesondert.

    Ich bräuchte einen optischen Sensor, nehmen wir mal eine Gabellichtschranke an, die am unteren Ende einen Bereich von lediglich ca 2 Zentimeter Höhe feinstrahlig mit einer Auflösung (Strahlabstand) von ungefähr 2 mm sicher ausleuchtet, so dass die Spitze definitiv erkannt wird und ein eventuelles lurzzeitiges "unterleuchten" nicht zum Messende führen kann.

    Ich habe bisher keine Erfahrungen mit mehrstrahligen Lichtschranken, Vorhängen oder Gittern gemacht und fand auch spontan keine mit so geringer Auflösung bzw oft fand ich als mehrstrahlige Ausführungen nur so spezielle Sicherheitssensorik.

    Hat jemand einen Tipp für mich?

    Danke im Voraus

    Gruß

    Jochen
    Zitieren Zitieren Brauche Hilfe bei der Auswahl einer Lichtschranke  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    habe mit beiden schon sehr oft gearbeitet, bin eigentlich zufrieden.
    konturflex wäre aber völlig übertrieben bzw. falsch für deine anwendung, wenn dann vario - wobei ich denke das die anderen geräte die ralle gepostet hat noch besser wären.
    aber die kenne ich nicht...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  4. #4
    Registriert seit
    25.03.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    139
    Danke
    25
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Wäre es nicht eine einfache Lösung, wenn man zwei Lichtschranken benutzt? Eine horizontal und eine vertikal, jeweils "durch" das theoretische "Zentrum" des Teigstücks?
    So müsste man doch konische Enden auch locker erfassen können.

  5. #5
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HSThomas Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht eine einfache Lösung, wenn man zwei Lichtschranken benutzt? Eine horizontal und eine vertikal, jeweils "durch" das theoretische "Zentrum" des Teigstücks?
    So müsste man doch konische Enden auch locker erfassen können.

    dann wäre da nur noch das unumgängliche problem mit dem band unter dem teigstück was insbesondere der vertikalen lichtschranke zum verhängniss werden könnte...

    oder gibt es lichttaster die man so genau einstellen kann?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  6. #6
    Registriert seit
    25.03.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    139
    Danke
    25
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Naja, es gäbe die Möglichkeit, ein spiegelndes Band zu nehmen...

    Ich hatte irgendwie in einem Anflug von Irrglaube angenommen, dass es sich um das Ende eines Bandes handelt, wo die Teigstücke herunterfallen, oder so..
    Beim weiteren drüber Nachdenken erkenne ich den Unsinn meiner Gedanken.

  7. #7
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Haselünne
    Beiträge
    18
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja, es gibt Lichttaster mit entsprechender Ausblendung, so dass man eine Dicke von unter einem Millimeter auf einen z.B. weißen PU-Band abtasten kann.

  8. #8
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von uwek38 Beitrag anzeigen
    Ja, es gibt Lichttaster mit entsprechender Ausblendung, so dass man eine Dicke von unter einem Millimeter auf einen z.B. weißen PU-Band abtasten kann.
    cool verätst du uns auch von wem die sind?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  9. #9
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Wir haben da mal Sensoren mit Lichtleiter von Omron eingesetzt, die Elektronik gab's dann mit DeviceNet, also Schaltschwelle und aktueller Istwert in der SPS.

    http://omron-industrial.com/de_de/ho...ng/default.asp

  10. #10
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    628
    Danke
    109
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guck mal

    bei

    www.keyence.de

    die Lichttaster kannst du auf 4096 Teile einstellen, sowohl Teach in, als auch zu Fuß..

    btw, ich mag auch die Pneumatik Würfel....

    Greetz

Ähnliche Themen

  1. Kriterien zur Auswahl einer SPS
    Von Scholz im Forum Stammtisch
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 10:09
  2. CPU Auswahl bei einer Druckregelung
    Von yngola im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 13:29
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 12:20
  4. Brauche Hilfe! Programmiersprachen für Basissoftware einer sps
    Von fun4you1974 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 10:55
  5. Hilfe Auswahl CPU
    Von lefrog im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 19:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •