Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: funktioniert ein germanisches 0815 Modem in Russland

  1. #1
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    418
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Genossen

    funktioniert ein europäisches (bei uns gekauftes) Analogmodem im russischen Telefonnetz?
    Konkret: Sibirien - Novosobirsk.

    Nachdem ich vor Jahren mal mit USA eine 'AnfängerErwach Erfahrung' hatte, lasse ich die Modems immer Vorort kaufen aber möglicherweise sind die Modems in Sibirien gerades aus...

    Gruss
    Kurt
    Zitieren Zitieren funktioniert ein germanisches 0815 Modem in Russland  

  2. #2
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    963
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    meines Wissens nach nicht, probiert hab ichs aber noch nicht, ich muß mich da auf Aussagen anderer verlassen.
    Es gibt Modems für den Einsatz in ca. 100 Ländern z.B. von der Firma Insys (www.insys-tec.de) - die werden mit einer speziellen Software an das Zielland angepaßt. In deren Handbuch zum Gerät steht Rußland explizit als extra Option drin. Am besten mal da nachfragen.

    Peter

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    47
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kurt
    Hallo Genossen

    funktioniert ein europäisches (bei uns gekauftes) Analogmodem im russischen Telefonnetz?
    Konkret: Sibirien - Novosobirsk.
    Eigentlich wie bei uns......
    Versuch es mit Pulswahl... (liegt an den örtlichen Telefonzentralen)
    wohin willst Du wählen ???

    Provider in RU = kein Problem
    Provider in DE = 080049xxxxxx
    ..
    alles klor ?
    Gruß

    Hans Lorenzen
    Zitieren Zitieren Re: funktioniert ein germanisches 0815 Modem in Russland  

  4. #4
    Kurt ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    418
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo Hans,
    danke für die Info.
    Ich will mit einer Maschine telefonieren.
    Der Kunde hat sich nun entschlossen kein Modem zu implementieren.
    Der Techniker des Kunden reist gerade an und tauscht Morgen das Programm aus - wird hoffentlich ein ruhiger Sonntag.

    Gruss
    Kurt

  5. #5
    Registriert seit
    17.10.2004
    Beiträge
    144
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Im Zweifelsfall würde ich ein Zyxel Modem nehmen, es könnte ruhig ein Älteres sein, weil Du vermutlich sowiso keine 56K Verbindung nach Russland bekommst.

    Zyxel Modems lassen sich für alle Netze konfigurieren, haben eine gute Erkennungsrate und habe zusätzliche Sicherheitsfutures.
    Eigentlich muß das Modem ja nur in dem fremden netz wählen können, und mit Deinem Modem Verbindung halten können.

    Limbo
    Wenn ich Schuhe und Strümpfe ausziehe, kann ich bis 20 zählen.

  6. #6
    Anonymous Gast

    Standard

    Vor einigen Jahren habe ich bei einer Firma gearbeitet, die für Creatix Modems etc. gebaut hat. Zu dieser Zeit hat sich nur die Beschaltung zwischen RJ11-Buchse und Übertragerspule im Line-Bereich des Modems unerschieden. Genau waren es einige Widerstände und Kondensatoren zur Unterdrückung von Signalen (z. B. Anklopfen) und die Schutzdiode gegen Überspannung. Mir war es z. B. möglich für USA gefertigte Modems am eigenen Netz zu betreiben. Außerdem gibt es nicht so viele unterschiedliche Analog-Standarts. Die Australier haben z. B. den gleichen Standart wie Deutschland, allerdings evtl. einen anderen Stecker zur Telefondose hin.
    Ergo: sollte gehen.
    Zitieren Zitieren Erfahrung  

  7. #7
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    Mülheim a. d. Ruhr
    Beiträge
    265
    Danke
    11
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kurt
    Konkret: Sibirien - Novosobirsk.
    jetzt mal ernst bei seite...
    da gibts telefon?
    hatten neulich in der uni auch die diskussion mit sibirien und internet (weil ein kollege [aus dem schachtbau] grad da drüben ist). nur da wo er ist gibts angeblich kein internet... dachte daher auch wohl kein telefon... naja...

    wie is es denn da außer kalt!?!?
    sind da nich alle leiter == supraleiter?
    .Punkt!
    Zitieren Zitieren Re: funktioniert ein germanisches 0815 Modem in Russland  

  8. #8
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    76
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    In Russland in Vladi-Vostock gibt es aber z.B. auch IP-Phone. In Sharja, Gebiet Kostroma - liegt 700 Km nördlich von Nishni Novgorod habe ich das analogmodem meines Laptops benutzt.
    Dort ging nur Pulswahl. Ein Modem in die Anlage einzubauen ist aber nicht sehr ratsam. 1. Schlechte Übertragungsqualität des analogmodems 2. sind die russischen Ingenieure von ihrer Ausbildung her hervorragende Techniker, die schnell sich in Programme einarbeiten können.

    Vieleicht noch was: Ich erlebe immer wieder den Unsinn der deutschen Verkäufer als Sprache im allgemeinen mit Russland, Ukraine, Weiss-Russland u.s.w. "englisch" zu vereinbahren. Meine Erfahrung besagt aber das hier als Fremdsprache die deutsche Sprache bei weitem mehr verbreitet ist als das Englische.

    Falls man das Programm auf russisch schreibt braucht man bei S7 u.s.w. als Grundlage eine russische Version von Windows. Dann ist aber auch der deutsche Schreibsatz hin. Bei S7 geht das sehr gut. Nur sind dann die Kommentare nicht mehr lesbar, wenn sie Zuhause im deutschem Windows wieder aufgerufen werden. Bei S5 habe ich die Kyrillischen Buchstaben durch Lateinische ersetzt. Ähnlich wie Anfangs sich die Russen untereinander SMS schickten.

    Fazit: Ich arbeite schon drei Jahre hier im Gebiet Russland und Ukraine als Inbetriebnehmer. Meine Erfahrung neueste Technik setzt sich mit der Fortschreitung der Modernisierung der Technik am schnellsten durch. Die Kluft zwischen häuslicher und industrialisierter Technik wird dadurch immer grösser. Siehe China (habe dort 4,5 Jahre gearbeitet).

Ähnliche Themen

  1. Leifirma - Russland
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 15:55
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 16:09
  3. Projekt Russland/Ukraine - Erfahrungen
    Von ASEGS im Forum Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 22:14
  4. MPI-Modem GSM für S7-Fernwartung mit Quadband-GSM-Modem
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 07:50
  5. sps...Modem Leitungslänge 1700m Modem ....Sps
    Von Anonymous im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 08:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •