Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Thema: 4-20 mA Sollwertgeber DIY

  1. #31
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hier hab ich mal was, vielleicht hilfts ja weiter ...

    bei einem poti mit 330ohm und dem widerstand mit 56ohm
    ist der regelbereich etwa 3-23mA

    der rote und blaue draht sind der stromausgang,
    die versorgung kommt über das board (rot und blau)

    die max. betriebsspannung richtet sich nach dem lm317
    (max. ca. 35V?! => hier kann die verlustleistung den
    regler dann evtl. überhitzen)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von tnt369 (14.11.2010 um 22:14 Uhr)

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu tnt369 für den nützlichen Beitrag:

    reb (05.01.2013)

  3. #32
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Hi,

    hab es auch geschafft. Nur schaut der Schaltplan jetzt etwas komisch aus.

    analog_signal_source_Steckplatine.jpg

    Gruss Daniel
    Geändert von dalbi (14.11.2010 um 22:55 Uhr)
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  4. #33
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das sieht auf jeden Fall schon mal wesentlich verständlicher aus

  5. #34
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Hilft es jetzt?

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  6. #35
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Auf jeden Fall.
    Ich werd mich heute Abend dann mal ans stecken machen.

  7. #36
    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    43
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pockebrd Beitrag anzeigen
    ....ist gleich ?

    Filmdosen liegen im Keller
    Kleine einstellbare 'Stromquelle'. Als Sim für 4-20mA Zweidrahtsensoren.

    http://www.elektronik-kompendium.de/...r/curr2pol.htm

    Da mal etwas runterscrollen.

    Ich habe ein 1k 10-Gangpoti mit Skalenknopf genommen. Da ist der Strom schön feinfühlig einstellbar. Die Schaltung ist natürlich nicht sooo temperaturstabil ,aber zum Testen eine praktische Sache
    Wenn's genau(er) werden soll, kommt halt ein Multimeter zwischen.

    Ein zusätzlicher Widerstand in Serie mit dem Poti begrenzt den Strom (4R7 sind schon etwas heftig für den BF245C, besser 47R und 'nen BF246C) , als zusätzlichen Schutz (wenn man das pratische Teil mal aus der Hand gibt) kann man ja noch eine Diode (oder rote LED) in eins der Kabel schleifen, denn Verpolung mags net.
    Gruß Metabastler
    --
    Theater is life, cinema is art, television is furniture!

  8. #37
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    Nähe Bremen
    Beiträge
    243
    Danke
    11
    Erhielt 40 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    hehe, ich hab mir die Sachen nun auch mal aus dem Conrad Katalog gesucht und vielleicht schaffe ich es Montag mir die Sachen da aus der Filiale rauszusuchen. Könnte dann auch meine Excel Tabelle mit den Bestellnummern dazu hochladen. Nach einem passenden Gehäuse schau ich dann mal direkt in der Filiale.

    Eine Idee kam mir noch. Unsere selbstgebauten analogen E/A Karten schützen wir mit diesen 50mA Kleinstsicherungen - ich werde mal einen Sockel mit auf die Lochrasterplatine vor dem Ausgang brutzeln.


    Wenn jemand Tipps zu einem guten Plastik-Gehäuse hat immer her damit.. möglichst auch auf die Hutschiene steckbar.. Ideal wäre wie diese Siemens Gehäuse - http://sps-plc.de/oscommerce/images/...Terminator.JPG

    Und ich suche immer noch Argumente für Schraubklemmen bzw fest angeschlossenes H07VK und dann mit Wago Leuchtenklemmen arbeiten

  9. #38
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von tnt369 Beitrag anzeigen
    hier hab ich mal was, vielleicht hilfts ja weiter ...

    bei einem poti mit 330ohm und dem widerstand mit 56ohm
    ist der regelbereich etwa 3-23mA

    der rote und blaue draht sind der stromausgang,
    die versorgung kommt über das board (rot und blau)

    die max. betriebsspannung richtet sich nach dem lm317
    (max. ca. 35V?! => hier kann die verlustleistung den
    regler dann evtl. überhitzen)
    Hilf mir mal kurz auf die Sprünge, wie groß müsste der Widerstand gewählt werden wenn man das gnaze mit einem 10k Poti machen wollte?

  10. #39
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    mit dem 10k poti wird das nichts, da der regler-baustein den strom so einstellt, daß an den widerständen etwa. 1,2 V - 1,3V anliegt.
    mit dem 10k poti ergäbe das einen strom der sehr gering ist (ca. 0,1mA).

    ok, vermutlich ist es sehr schwer ein poti mit 330 ohm aufzutreiben. daher empfehle ich dir ein 470 oder 500 ohm poti (z.b. conrad 445113-62) und zu diesem einen widerstand von 1k parallel zu schalten. damit hast du einen regelbereich für das poti von ca. 0 - 330 ohm.

  11. #40
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    erläuterung der schaltung:

    der lm317 versucht aufgrund seiner funktionsweise eine spannung von ca. 1,2-1,3V zwischen ausgang und adj. einzuregeln.
    dazu gibt er den benötigten strom am ausgang aus.

    r1 dient zur strombegrenzung (wenn das poti ganz "aufgedreht ist => 0 ohm):
    I = U / R = 1,25V / 56 ohm = ca. 22 mA

    wenn das poti auf max. widerstand steht (ca. 330 ohm) ist der gesamtwiderstand ca. 330 + 56 => 386 ohm
    I = U / R = 1,25V / 386 ohm = ca. 3 mA

Ähnliche Themen

  1. Sollwertgeber
    Von marvo1 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 22:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •