Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Not- Aus Klassen

  1. #1
    Registriert seit
    23.01.2008
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich weiß nicht, ob ich in den richtigen Bereich poste, in meiner Frage geht es um sicherheitsgerichtete Steuerungen, realisiert über Schützsicherheitskombinationen wie PNOZ x oder SIRIUS 3TK28.
    Ist die Spezifikation des NOT-AUS Pilzschalters für die erreichbare Sicherheitskategorie relevant? Ich kann in keinem Datenblatt eines Schalters Angaben zu SIL oder Kat. finden.

    Vielen Dank für Antworten.
    Zitieren Zitieren Not- Aus Klassen  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Also bisher musste der Not-Aus Taster der 954-1 entsprechen.

    Mit der neuen Norm ISO13849-1 hab ich mich noch nicht befasst.

    Die Änderungen betrifft aber in erster Linie die Bewertung, daher würde ich Schalter für EN954-1 einsetzen.

    Wobei ich nach meine Meinung nur bisher einen Schalter gesehen habe der sicher ist. Für mich sind Moeller, Siemens, Schneider usw. alle mit Fehlern behaftet, aber die haben ne zulassung.

  3. #3
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Wobei ich nach meine Meinung nur bisher einen Schalter gesehen habe der sicher ist.
    ...und welcher wäre das ?
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !

  4. #4
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die von Pilz, die erkennen, wenn die Schaltelemente nicht mehr auf dem Betätiger aufgeschnappt sind?




    MfG

  5. #5
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    149
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SBT Beitrag anzeigen
    Ich kann in keinem Datenblatt eines Schalters Angaben zu SIL oder Kat. finden.
    Hallo SBT,

    Die Sicherheitssufe hängt auch von der Verdrahtung (Einkanalig, Zweikanalig) ab.
    Woher soll der Schalterhersteller wissen ob du den Schalter ein- oder zweikanalig verwendest.

  6. #6
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Zitat:
    Zitat von SBT
    Ich kann in keinem Datenblatt eines Schalters Angaben zu SIL oder Kat. finden.

    Hallo SBT,

    Die Sicherheitssufe hängt auch von der Verdrahtung (Einkanalig, Zweikanalig) ab.
    Woher soll der Schalterhersteller wissen ob du den Schalter ein- oder zweikanalig verwendest.
    Richtig. Nur ein Kontakt (ohne Sicherheitsrelais) kommt evtl. auf Kategorie 1, ein Kontakt mit Sicherheitsrelais auf Kat2, zwei Kontakte auf ein Sicherheitsrelais auf Kat3, 2 Kontakte auf ein Sicherheitsrelais mit Querschlußüberwachung vielleicht auf Kat4. Das einzige Merkmal für den Schalter (zur Unterscheidung von Nicht-Sicherheitskontakte) ist das entsprechende Symbol bei den Kontakten, der Kreis mit dem Pfeil drin. Aber Achtung: es sind nicht zwangsläufig alle Kontakte eines Schalter(/sonstigen Bauteils) Sicherheitskontakte, es können auch nicht sichere Meldekontakte dabei sein!

  7. #7
    SBT ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.01.2008
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke erst einmal für die zahlreichen Antworten, aber, dass die zu erreichende Sicherheitskategorie AUCH von der Verdrahtung (Mehrkanaligkeit), den verwendeten Relais und den Fehlerüberprüfungsmethoden (Querschlussicherheit, Diversitätsprüfung) abhängt ist mir durchaus klar.

    Mein Problem ist nur, dass die DIN EN 954-1 nun einmal von dem Einsatz "bewährter" Bauteile spricht, ohne die höchstens Kat. B erreicht werden kann. Woher weiß ich, ob ein Bauteil "bewährt" ist. Auch die tollste 2v2- Verdrahtung bringt mir letztlich nichts, wenn der Schalter nichts taugt.

    Noch schlimmer wird es mit der IEC 61508. Dort heißt es, dass die maximal erreichbare SIL- Stufe der Gesamtschaltung, dem geringsten SIL ALLER verwendeten Bauteile (also auch dem des Not- Aus Schalters) entspricht.

    Ich hoffe hier ein Paar gute Praktiker zu finden, die aus meinem leider nur theoretisches Wissen resultierende Frage beantworten können.

  8. #8
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Woher weiß ich, ob ein Bauteil "bewährt" ist.
    Das weiß der Hersteller des Bauteils im Zweifelsfall und kann das Dir auch schriftlich geben.

Ähnliche Themen

  1. libnodave in C++ Klassen zu integrieren
    Von 314otr im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 01:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •