Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: 0-10V Signal zu ungenau

  1. #1
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe ein Problem mit einem 0-10V Signal.
    Verwendet wird eine an einen PC angeschlossene Daq-Board Messkarte. Angesteuert wird die Messkarte mit der Dasylab Software.
    Problem ist nun, dass das analoge Eingangssignal auf der 2-3. Nachkommastelle schwankt - hierdurch bekomme ich zu ungenaue Messwerte. Das Signal schwankt allerdings auch "schon", wenn das analoge Eingangsignal nicht nicht angeschlossen ist und die Klemmen der Messkarte freiliegen. Meine Frage ist nun, ob man diese Spannung irgendwie stabilisieren kannz.B. durch Pull-Down-Widerstande, RC-Glieder oder ähnliches?! Oder ist bei dieser Genauigkeit eine Analogwertverarbeitung vielleicht einfach nicht der richtige Weg?

    Gruss
    Timo
    Zitieren Zitieren 0-10V Signal zu ungenau  

  2. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    wie genau deine messkarte ist sagt dir die auflösung, z.b 8bit, da sind es dann der kleinste schritt 0.04 V, da hüpft es schon ganz schön.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  3. #3
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    haben die Karten einen Widerstand am Eingang (500 - 1000 Ohm)?
    Falls nicht, warum nimmst du nicht 4-20mA als Eingangssignal?
    Dann kannst sicher noch Filtern (auf der Karte), was das Eingangsignal angeht. Welche Bandbreite hat denn dein Signal?

    hth
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    Ein weiteres Problem kann die Wandlungs-Geschwindigkeit sein. Je schneller du wandelst desto ungenauer wird die Messung eines stehenden Wertes. Das liegt aber in der Physik eines A-D-Wandlers begründet.
    Ein Schwanken in der 3.Nachkommastelle würde ich nicht als problematisch ansehen.
    Ansonsten: aus mehreren aufeinanderfolgenden Messwerten den Mittelwert bilden ...

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    TimoK (08.04.2008)

  6. #5
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,
    - Die Messkarte müsste 16 Bit haben, allerdings ist die Karte von 1998 und ich habe bisher noch keine doku dazu gefunden ( Fa. IOTech; Model DBK 203)

    - Ein 4-20mA Signal kann die Messkarte und die Software nicht verarbeiten. Ich habe Testweise mal einen Widerstand gegen Masse (4,7K) mit dabeigeschraubt, allerdings keine Großartige Veränderung. Gebessert hat sich die Situation durch das Verstellen der Abtastrate etc, allerdings noch kein richtig zufriedenstellendes Ergebnis.

    - Der Wert wird schon als gemittelter Wert ausgegeben, um extreme Sprünge rauszufiltern. Das klappt halt einigermaßen, könnte aber besser sein...

    Besten Dank schon mal für die Antworten und Überlegungen!

    Gruss
    Timo

  7. #6
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    google ist ein mächtiges


    ... http://www.iotech.com/ftp.html ...
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von vierlagig (08.04.2008 um 13:11 Uhr) Grund: quelle eingefügt
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    TimoK (08.04.2008)

  9. #7
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Ich habe mit dem Vertrieb gesprochen, wie es aussieht bekomme ich keine genaueres Signal über die Analogwertverarbeitung hin. Daher ist das Ganze leider der falsche Lösungsansatz gewesen, aber hinterher ist man immer schlauer...

    Gruss
    Timo


    Edit: Rechtschreibfehler gefunden...

  10. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    Was möchtest du denn erreichen bzw. so hochgenau messen ?

  11. #9
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Das Ganze ist ein Wegmesssystem an einer Versuchspresse. Der Drehgeber gibt Impulse an eine PAX-Anzeige (7200Impulse/200mm), von hier aus wird das Signal in ein analoges Signal umgewandelt und an die Messkarte weitergeschickt.
    Die PAX-Anzeige ( http://www.ibp-gmbh.de/pax1.htm ) wird benötigt, da die Software nicht ständig mitläuft sondern nur, wenn protokolliert werden muss bzw. Druck/Weg/Zeit Diagramme erstellt werden sollen. In anderen Fällen reicht die Anzeige der PAX-Anzeige aus. Ausserdem wird so der Standort der Kolbenstange genau bestimmt und muss nicht vor jeder Messung neu kalibriert werden.
    Die Genauigkeit der Software soll +/- 1 /10mm betragen. Bis zur Anzeige beträgt der Messfehler 4/100mm - Ab da habe ich dann Abweichungen von ca. 3/10mm.

  12. #10
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ... also, wenn du genau messen willst, dann solltest du nicht analog messen (so meine Erfahrung). Hier mit Inkrementen zu arbeiten ist schonb der bessere Weg (also Zählerkarte). Allerdings sind 7200 Imp. / 200 mm nun auch nicht gerade der Brenner ...

Ähnliche Themen

  1. Signal linearisieren
    Von MandiNice im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 08:38
  2. KL2521 - Fahrwegsteuerung ist sehr ungenau...
    Von funkandreas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 09:41
  3. WinCCflexible 2007 skaliert ungenau
    Von Earny im Forum HMI
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 07:10
  4. temperaturmessung ungenau
    Von xinory im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 04:03
  5. HTL Signal?
    Von Markus_Sch im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 11:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •