Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Schutzdiode im Magnetventilstecker

  1. #11
    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    149
    Danke
    18
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Boxy Beitrag anzeigen
    Und deshalb nimmt am auch keine Dioden sondern Varistoren! Die sind schneller!
    Schützen aber nicht das Relais vor Kontaktabbrand

  2. #12
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von McMeta Beitrag anzeigen
    Schützen aber nicht das Relais vor Kontaktabbrand
    Das hängt von der Durchbruchsspannung ab:
    Wenn der Stromkreis einer induktiven Last unterbrochen wird, steigt die Spannung so weit an, daß der Strom weiter fließt. Bei der Freilaufdiode genügen 0.6V, beim Varistor eben seine Durchbruchsspannung. Solange die Durchbruchspannung der Luftstrecke eines öffnenden Relaiskontaktes geringer ist (bei einigen Atomdurchmessern oder einigen Mikrometern Abstand) fließt der Strom halt über die Luftstrecke, danach über das Schutzelement.
    Die Diode schützt also umfassender. Nachteil: Der Strom fließt deutlich länger, so daß sich die Abfallzeiten von Schützen und Ventilen verlängern.
    Zu dem Beitrag der über "kleine" Ventile ohne Schutzbeschaltung berichtet: Das kann man mit den meisten Halbleiterausgängen machen, da sie intern Freilaufdioden enthalten. Mit Koppelrelais produziert man aber Störungen und Abbrand. Zudem ist die Freilaufdiode (odere andere Schutzbeschaltung) immer besser direkt an der Spule anzubringen. Spule und Leitungskapazität bilden einen Schwingkreis. Die Leitungsinduktivität verzoegert den sofortigen Stromfluß durch ein weit entferntes Schutzelement.

  3. #13
    Avatar von Solaris
    Solaris ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Zottel: das sehe ich genauso

    Das Problem bei uns war nicht das schaltende Element sondern andere elektronische Baugruppen die von der gleichen Spannung versorgt wurden. Wenn die Magnetventile abgeschaltet wurden kam es ab und zu zum Absturz einer LCD-Anzeige, die Versorgungsspannung mußte aus und wieder eingeschaltet werden.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •