Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Schutzdiode im Magnetventilstecker

  1. #1
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo an Alle,

    mich quält gerade die Frage ob bei einer Betriebsspannung von 24V= in die Stecker von Magnetventilen generell eine Schutzdiode gehört oder nur bei Bedarf?


    Mit freundlichen Grüßen

    Soli
    Zitieren Zitieren Schutzdiode im Magnetventilstecker  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.708
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    die Schutzdiode dient ja dem Kurzschliessen der Selbstinduktionsspannung der Ventilspule. Ich würde auf diese nicht verzichten.

    Gruß
    LL

  3. #3
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    Meiner Meinung nach sind die Dioden nur nötig, wenn das die Spule ansteuernde Schaltgerät durch die Selbstinduktionsspannung zerstört werden könnte (z.B. Halbleiter-SPS-Ausgang).
    Werden die Magnetventile über Koppelrelais angesteuert, kann man auf die Dioden verzichten.
    .
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

  4. #4
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    136
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von OHGN Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sind die Dioden nur nötig, wenn das die Spule ansteuernde Schaltgerät durch die Selbstinduktionsspannung zerstört werden könnte (z.B. Halbleiter-SPS-Ausgang).
    Werden die Magnetventile über Koppelrelais angesteuert, kann man auf die Dioden verzichten.
    .
    Das ist meines Erachtens falsch, denn auch Kontakte von Koppelrelais leiden stark unter den Selbstinduktionsspannungen. Bei der Berechnung der Lebensdauer sollte man das schon berücksichtigen.

    Und ganz nebenbei wird dabei ein Haufen an elektromagnetischen Störungen verursacht, der auch andere Verbraucher stören kann. Ich hatte mal so einen Fall in dem in einem MCC an den Schützspulen keine RC-Glieder sassen. Das hat über die Koppelelaisbaugruppen so starke Einstreuungen an der benachbarten SPS verursacht, dass diese sporadisch den Bus verlor oder sogar in Stop ging. Dummerweise war das eine Anlage in China, die Anreise zur Störungsanalyse und -behebung hat einen deutlich fünfstelligen Betrag gekostet.

    EMV besteht eben nicht nur in erhöhter Beständigkeit gegenüber Fehlsignalen, sondern auch in der konsequenten Vermeidung der Erzeugung solcher Signale.

    Gruss Michael aka Dumbledore

  5. #5
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    @Dumbledore:
    Du hast sicher recht, das hängt aber auch von der Größe der verwendeten Magnetventile ab. Ich habe schon viele Anlagen gesehen, die ohne die Dioden ausgerüstet waren und anstandslos funktionieren.
    Natürlich macht man garantiert nichts falsch wenn man die Dioden pauschal einbaut...
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

  6. #6
    Avatar von Solaris
    Solaris ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für die Antworten.

    Die Funktion dieser Schutzdiode ist völlig unstrittig, ich suchte nach einer Vorschrift oder ähnlichem woraus hervorgeht, wann soche Störschutzmaßnahmen zwingend gefordert werden. Scheinbar liegt das wohl im Ermessen des Planers, das Weglassen fördert dann hausgemachte Probleme.

  7. #7
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Solaris Beitrag anzeigen
    Die Funktion dieser Schutzdiode ist völlig unstrittig, ich suchte nach einer Vorschrift oder ähnlichem woraus hervorgeht, wann soche Störschutzmaßnahmen zwingend gefordert werden.

    Hallo,

    ich kenne eine solche Vorschrift:

    Unser Lastenheft



    MfG

  8. #8
    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    149
    Danke
    18
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=21317



    Old Mischa sprach auch den "INTERFACE- Katalog" von Phoenix Contact an. Da steht auch alles genauer beschrieben, z.B. auch, das die Freilaufdiode zum verzögertem abfall eines Magnetventils führt.
    Geändert von McMeta (09.10.2008 um 19:06 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Solaris Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Antworten.

    Die Funktion dieser Schutzdiode ist völlig unstrittig, ich suchte nach einer Vorschrift oder ähnlichem woraus hervorgeht, wann soche Störschutzmaßnahmen zwingend gefordert werden. Scheinbar liegt das wohl im Ermessen des Planers, das Weglassen fördert dann hausgemachte Probleme.
    Na ja, endlich mal keine Vorschrift und dann stört uns Deutsche das auch wieder .
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  10. #10
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.334
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von McMeta Beitrag anzeigen
    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=21317



    Old Mischa sprach auch den "INTERFACE- Katalog" von Phoenix Contact an. Da steht auch alles genauer beschrieben, z.B. auch, das die Freilaufdiode zum verzögertem abfall eines Magnetventils führt.
    Und deshalb nimmt am auch keine Dioden sondern Varistoren! Die sind schneller!
    Ist das gleiche wie Entstörung von Relais und Schütz und anderen Stellglieder sowie Motoren!

    Wenn ich mich auch recht entsinne gibts ne Vorschrift der Entstörung.
    Entweder durch unsere VDE oder CE ...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •