Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Verwirrung bei Berechnung des Stromflusses

  1. #1
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    43
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi @ll,

    ich bin momentan irgendwie verwirrt, da ich mit einem Kollegen auch schon drüber gesprochen hatte und wir zu dem momentanen, meiner Meinung nach falschen Ergebnis gekommen sind.

    Es geht um zwei E-Heizungen die jeweils 7.5kW, zusammen also 15kW, Leistung haben. Beide Heizungen sollen an eine Zuleitung angeschlossen werden. Wenn mich meine E-Technik Erinnerung nicht trübt, sind das dann 5kW und ca. 22A pro Phase. Ist doch richtig, oder?

    Kann ich dann ein 5x4mm² Kabel als Zuleitung mit 32A CEE Stecker, sowie den Hauptschalter "Moeller P1-32/EA/SVB" verwenden?

    Steh ich irgendwie aufm Schlauch oder ist das so alles richtig?

    Verwirrte nächtliche Grüße
    Max
    Zitieren Zitieren Verwirrung bei Berechnung des Stromflusses  

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    55452
    Beiträge
    30
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, wie sind die Heizungsanlagen denn verschalten Stern oder Dreieck?

    Grüsse
    Zitieren Zitieren Verschaltung?  

  3. #3
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    43
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi,

    der Anschluss erfolgt im Stern. Achtung, dummer Spruch: Passt irgendwie zur Weihnachtszeit.

    Gruß
    Max

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.411
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Hallo Max,

    I = P / (U * SQRT(3)) --> ca. 22A bei 15kW und 400V. Müsste stimmen.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  5. #5
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    398
    Danke
    25
    Erhielt 46 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Ein Herd hat bis zu 11 kW, wird mit 3 x 16 A abgesichert und mit 5 x 2,5 (evtl. 1,5 angeschlossen.

    Deine 22 A ergeben je nach Verlegeart ab 2,5 aufwärts, meist 4mm², der HS passt auch.

    Evtl. verlangt der Hersteller eine kleinere Vorsicherung, also Einzelanschluss?

  6. #6
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    43
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi,

    ok, gut. Und wenn bei Produktbeschreibungen (wie z.B. bei diesem Moeller Schalter) von einem Nennbetriebsstrom die Rede ist, ist auch der Strom pro Phase gemeint!?

    Bei dem Schalter steht in den Technischen Daten eine "Bemessungsbetriebsleistung Motorschalter AC-23A" für 400V von 15kW. Inwiefern kann man von so einer Angabe auf eine reine ohmsche Last Rückschlüsse ziehen?

    Gruß
    Max

  7. #7
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    43
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi @Ludewig,

    geplant ist, beide Heizungen getrennt voneinander abzusichern, jeweils mit 20A D02 NEOZED-Sicherungen.

    Gruß
    Max

  8. #8
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    55452
    Beiträge
    30
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Lächeln

    Also folgendes:

    Wenn die Heizung 7,5 kW in Sternschaltung leistet nimmt sie die auch auf, wenn sich die 7,5 kW auf Dreieckschaltung beziehen muss man noch durch drei teilen.
    Gehen wir davon aus das sich die 7,5 kW auf Sternschaltung beziehen, dann haben wir 7500W/(400V*WURZEL(3)) = c.a. 11A bei zwei Heizungen also wie bereits geschrieben 22A.
    soweit schonmal richtig.

    Zum Schalter P1-32/EA/SVB:
    Laut Moeller schaft der Lasttrenner bei 400V die geforderten 15kW. Ist zwar genau die Grenze, aber da ja keine Induktivitäten oder ähnliches, Ein- und Ausschaltströme hervorrufen, wird er es überleben.
    Bei der Zuleitung würd ich rein nach Gefühl auch zu 4mm² greifen.
    Allerdings kommt die Länge und der damit verbundene Spannungsfall eventuell noch zu tragen. Wenn die Leitungslänge nur 2-3 Meter beträgt, ist das nicht tragisch.

    Ich hoffe ich konnte helfen,

    Gruß bluesky
    Geändert von bluesky (28.11.2008 um 13:24 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.411
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Löwensenft Beitrag anzeigen
    ..Inwiefern kann man von so einer Angabe auf eine reine ohmsche Last Rückschlüsse ziehen?..
    Du bist mit einem 32A-Hauptschalter auf jedem Fall auf der sicheren Seite, würde mein Chef sagen.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  10. #10
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von bluesky Beitrag anzeigen
    Hallo, wie sind die Heizungsanlagen denn verschalten Stern oder Dreieck?

    Grüsse
    Hallo,

    erklär uns mal, was die Schaltung der Heizelemente für eine Rolle spielt, wenn´s um den Strom in der ZULEITUNG geht




    MfG

Ähnliche Themen

  1. Berechnung im DB?
    Von motamas im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 11:43
  2. Berechnung??
    Von Prog22 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 18:39
  3. Berechnung
    Von SebastianLicht im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 11:35
  4. MPI CRC Berechnung
    Von Hannes im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 13:37
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 13:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •